Security: Microsoft baut COM-Bibliothek in Rust

Die COM-Schnittstelle ist eines der ältesten Bestandteile von Windows. Als Teil der Suche nach sicheren Sprachen gibt es nun eine quelloffene COM-Bibliothek von Microsoft, die in Rust geschrieben wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft untersucht die Nutzung von Rust als sichere Alternative zu C und C++.
Microsoft untersucht die Nutzung von Rust als sichere Alternative zu C und C++. (Bild: Pixabay)

Die Binärschnittstelle Component Object Model (COM) von Microsoft ist bereits mehr als 25 Jahre alt und eine der wohl wichtigsten Grundlagentechniken in Windows. Als Teil der Suche von Microsofts Security Response Center (MSRC) nach sicheren Systemprogrammiersprachen als Alternative zu C und C++ ist nun eine COM-Bibliothek in Rust entstanden.

Stellenmarkt
  1. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
  2. People Competence Manager (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Die Bibliothek ist vom Entwickler Hadrian Wei Heng Lim während eines Praktikums beim MSRC entstanden und steht nun als Open Source auf Github zur Verfügung. In dem Blogeintrag zur Ankündigung wird darauf verwiesen, dass es bereits einige ähnliche Rust-Bibliotheken gibt, die das Design des nun bei Microsoft entstandenen Codes stark beeinflusst haben.

Microsoft hält Rust für "die beste Wahl", um Programme auf Systemebene speichersicher zu schreiben, wie das Unternehmen zuvor schon gesagt hatte. Allerdings fehle den bestehenden Werkzeugen von Microsoft oft eine Interoperabilität von C++ zu Rust, so dass eine Nutzung von Rust in dem Unternehmen schwierig werde. Die nun verfügbare COM-Bibliothek könne helfen, dieses Problem zu lösen und sei ein "notwendiger Schritt" für das Ziel der Interoperabilität. Ebenso könnten externe COM-Entwickler damit eben auf Rust setzen und sicherere COM-Komponenten erstellen.

Ganz so einfach, wie dies klingt, ist das Absichern von COM jedoch nicht, worauf auch der Blogeintrag hinweist. So müsse sehr viel Code verwendet werden, der explizit als "unsafe" markiert wird. Immerhin handele es sich bei COM um ein Protokoll und nicht eine API, so dass es deutlich erschwert werde, sichere Wrapper dafür zu erstellen. Doch könne eben darauf aufbauend sicherer Code in Rust geschrieben werden. Ebenso zwingen die unsicheren Rust-Bestandteile die Entwickler zu einer stärkeren Überprüfung des Codes.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Festplatte: Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen
    Festplatte
    Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen

    Für das zweite Halbjahr 2021 plant Seagate mehrere Festplatten mit 20 TByte Kapazität und unterschiedlichen Aufzeichnungstechniken wie SMR.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Für mehr Performance: Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor
    Für mehr Performance
    Apple testet Display mit zusätzlichem Prozessor

    Ein kommendes Pro Display XDR könnte ein Apple Silicon erhalten, was in einer höheren Performance und mehr Funktionen resultieren soll.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /