Abo
  • IT-Karriere:

Security: Microsoft baut COM-Bibliothek in Rust

Die COM-Schnittstelle ist eines der ältesten Bestandteile von Windows. Als Teil der Suche nach sicheren Sprachen gibt es nun eine quelloffene COM-Bibliothek von Microsoft, die in Rust geschrieben wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Microsoft untersucht die Nutzung von Rust als sichere Alternative zu C und C++.
Microsoft untersucht die Nutzung von Rust als sichere Alternative zu C und C++. (Bild: Pixabay)

Die Binärschnittstelle Component Object Model (COM) von Microsoft ist bereits mehr als 25 Jahre alt und eine der wohl wichtigsten Grundlagentechniken in Windows. Als Teil der Suche von Microsofts Security Response Center (MSRC) nach sicheren Systemprogrammiersprachen als Alternative zu C und C++ ist nun eine COM-Bibliothek in Rust entstanden.

Stellenmarkt
  1. Niels-Stensen-Kliniken - Marienhospital Osnabrück GmbH, Osnabrück
  2. PROSIS GmbH, Berlin, Gaimersheim, Wolfsburg, Leipzig, Braunschweig

Die Bibliothek ist vom Entwickler Hadrian Wei Heng Lim während eines Praktikums beim MSRC entstanden und steht nun als Open Source auf Github zur Verfügung. In dem Blogeintrag zur Ankündigung wird darauf verwiesen, dass es bereits einige ähnliche Rust-Bibliotheken gibt, die das Design des nun bei Microsoft entstandenen Codes stark beeinflusst haben.

Microsoft hält Rust für "die beste Wahl", um Programme auf Systemebene speichersicher zu schreiben, wie das Unternehmen zuvor schon gesagt hatte. Allerdings fehle den bestehenden Werkzeugen von Microsoft oft eine Interoperabilität von C++ zu Rust, so dass eine Nutzung von Rust in dem Unternehmen schwierig werde. Die nun verfügbare COM-Bibliothek könne helfen, dieses Problem zu lösen und sei ein "notwendiger Schritt" für das Ziel der Interoperabilität. Ebenso könnten externe COM-Entwickler damit eben auf Rust setzen und sicherere COM-Komponenten erstellen.

Ganz so einfach, wie dies klingt, ist das Absichern von COM jedoch nicht, worauf auch der Blogeintrag hinweist. So müsse sehr viel Code verwendet werden, der explizit als "unsafe" markiert wird. Immerhin handele es sich bei COM um ein Protokoll und nicht eine API, so dass es deutlich erschwert werde, sichere Wrapper dafür zu erstellen. Doch könne eben darauf aufbauend sicherer Code in Rust geschrieben werden. Ebenso zwingen die unsicheren Rust-Bestandteile die Entwickler zu einer stärkeren Überprüfung des Codes.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  2. 12,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 39,99€ (Release am 3. Dezember)

Folgen Sie uns
       


Remnant from the Ashes - Test

In Remnant: From the Ashes sterben wir sehr oft. Trotzdem ist das nicht frustrierend, denn wir tun dies gemeinsam mit Freunden. So macht der Kampf in der Postapokalypse gleich mehr Spaß.

Remnant from the Ashes - Test Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

    •  /