Abo
  • Services:

Security: Mehrere Sicherheitslücken in Drupal entdeckt

Zwei Updates schließen mehrere Sicherheitslücken im populären CMS Drupal 6 und 7. Betroffen ist etwa der Pseudozufallszahlengenerator, der unter anderem von OpenID genutzt wird. Die Updates sollten unbedingt eingespielt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Drupal 6 und 7 haben zahlreiche Schwachstellen.
Drupal 6 und 7 haben zahlreiche Schwachstellen. (Bild: Drupal)

Schwachstellen, die Cross-Site-Scripting ermöglichen, eine fehlerhafte .htaccess-Konfiguration und der Einsatz eines schwachen Pseudozufallsgenerators: Die Liste der sicherheitsrelevanten Fehler in dem CMS Drupal in Versionen 6 und 7 ist lang. Inzwischen haben dessen Entwickler Updates bereitgestellt, die unbedingt eingespielt werden sollten.

Stellenmarkt
  1. ENSO Energie Sachsen Ost AG, Dresden
  2. Walter AG, Tübingen

Die gravierendste Schwachstelle dürfte die Verwendung des Pseudozufallsgenerators Mersenne-Twister sein, der vom Aufruf mt_rand() für die Generierung von zufälligen Passwörtern verwendet wird. Mit Brute-Force-Angriffen können wegen des nur 32 Bit langen Seeds die erstellten Zahlen ohne großen Rechenaufwand vorhergesagt werden. Mit dem Update werden Zufallszahlen zunächst mit OpenSSL-Bibliotheken oder /dev/random unter Linux- und Unix-Systemen über drupal_random_bytes() generiert und erst dann mit mt_rand() verarbeitet.

Löcherige Dateisperre

Drupal legt in seinen Verzeichnissen, in denen Dateien hochgeladen werden können, eine .htaccess-Datei ab, die das Ausführen von PHP-Skripten auf Apache-Webservern verhindern soll. In bestimmten Konfigurationen von Apache bleibt diese Sperre allerdings unwirksam. Deshalb haben die Entwickler die .htaccess-Datei erweitert, sie muss aber manuell angepasst werden.

Weitere Sicherheitslücken ermöglichen Cross-Site-Request-Forgery und Cross-Site-Scripting unter anderem in dem Formular-Validierungs-API und in den Modulen Image sowie Color und eine Open-Redirect-Schwachstelle im Modul Overlay.

Die Updates tragen die Versionsnummern 6.29 und 7.24 und sind von der Webseite des Projekts erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 127,75€ + Versand

Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /