Abo
  • Services:

Security: Lotus Notes führt Java und Javascript ohne Warnung aus

In Lotus Notes werden Java-Applets und Javascript-Code ohne Nachfrage heruntergeladen und ausgeführt. Bis ein Update vorhanden ist, sollten Nutzer Java und Javascript deaktivieren.

Artikel veröffentlicht am ,
In Lotus Notes lassen sich Java und Javascript in HTML-Mails ohne Warnhinweis ausführen.
In Lotus Notes lassen sich Java und Javascript in HTML-Mails ohne Warnhinweis ausführen. (Bild: IBM)

IBM hat einen Warnhinweis veröffentlicht, wonach Lotus Notes in HTML-Mails eingebetteten Javascript-Code beim Öffnen einer E-Mail ohne Warnhinweis ausführt. Außerdem können Java-Applets ohne Warnhinweis nachgeladen und ausgeführt werden. IBM will ein entsprechendes Update bereitstellen, rät jedoch, bis dahin Java und Javascript zu deaktivieren.

Stellenmarkt
  1. Bosch Sicherheitssysteme GmbH, Hamburg
  2. Hays AG, Frankfurt

IBM reagiert damit auf die Hinweise des unabhängigen Sicherheitsexperten Alexander Klink, der zuerst auf die Fehleranfälligkeit der Mail- und Workgroup-Anwendung hingewiesen hat, die in Firmen immer noch weit verbreitet ist. IBM listet die Sicherheitslücken als CVE-2013-0127 und CVE-2013-0538, stuft sie aber als weniger schwerwiegend ein.

Bis die Updates für die betroffenen Versionen 8.0.x, 8.5.x und 9.0 veröffentlicht sind, rät IBM, Java-Applets, den Zugriff auf Java durch Javascript und Javascript selbst in den Einstellungen zu deaktivieren. Alternativ können die Einträge EnableJavaApplets, EnableLiveConnect und EnableJavaScript in der Textdatei notes.ini auf den Wert "0" gesetzt werden.

Die mit Lotus Notes standardmäßig installierte Java-Version Java 6 SR12 ist zudem alt und fehleranfällig. Hier sollten betroffene Nutzer ebenfalls eine aktuelle Version von Java installieren.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  2. 4,99€
  3. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

dreamtide11 06. Mai 2013

Witzige Seite :). Das traurige bei Notes ist; wir haben die damals in einer Version 0.98...

Pluto1010 03. Mai 2013

Wieso ist der Hersteller nicht von allein auf die Idee gekommen das er da in der...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Oracle vs. Google: Dieses Urteil darf nicht bleiben
Oracle vs. Google
Dieses Urteil darf nicht bleiben

Im Fall Oracle gegen Google fällt ein eigentlich nicht zuständiges Gericht ein für die IT-Industrie eventuell katastrophales Urteil. Denn es kann zu Urhebertrollen, Innovationsblockaden und noch mehr Milliardenklagen führen. Einzige Auswege: der Supreme Court oder Open Source.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Oracle gegen Google Java-Nutzung in Android kein Fair Use

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

    •  /