Abo
  • Services:

Security: Kopierschutz von Microsofts UWP ist nicht mehr unknackbar

Zoo Tycoon ohne Microsoft Store? Die Crackinggruppe Codex hat den Kopierschutz der UWP umgangen. Er galt bisher durch fünf Ebenen als besonders sicher. Auch der Kopierschutzentwickler Arxan muss noch einmal über sein Marketing nachdenken.

Artikel veröffentlicht am ,
Datenpiraterie macht auch vor UWP nicht Halt.
Datenpiraterie macht auch vor UWP nicht Halt. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Der Kopierschutz für Spiele der Universal Windows Platform (UWP) scheint geknackt worden zu sein. Die Crackinggruppe Codex hat die UWP-Version des Simulators Zoo Tycoon Ultimate Animal Collection geknackt und veröffentlicht. Das berichtet das Onlineportal Torrentfreak.

  • Codex konnte Zoo Tycoon knacken. (Bild: Codex/Screenshot: Torrentfreak)
Codex konnte Zoo Tycoon knacken. (Bild: Codex/Screenshot: Torrentfreak)
Stellenmarkt
  1. SYNCHRON GmbH, Stuttgart
  2. AKDB, München

Eigentlich gilt Microsofts UWP-Plattform als sicher - aus gutem Grund. Der Kopierschutz besteht aus fünf Ebenen, die allesamt von einem Angreifer überwunden werden müssen. Die Plattform ist über das Internet mit dem Microsoft Store und der Xbox Live verbunden. Außerdem ist ein UWP-Programm als Eappx-Datei komprimiert und kann nicht ohne Weiteres installiert werden.

Arxan trotz selbstbewusstem Marketing geknackt

Eine weitere Hürde ist der Kopierschutzmechanismus Arxan, den Code vor Reverse-Engineering und die Spiellogik vor Angriffen schützen soll. Die Client-Server-Kommunikation und Spieleassets, etwa 3D-Gegenstände oder Charaktermodelle, werden verschlüsselt.

Ironischerweise schreibt das Marketing des Herstellers von Arxan: "Arxan nutzt Code-Schutz [...], um die bösen Jungs vom Verändern abzuhalten. Entschuldigt, Hacker, Game over." Trotzdem konnten die Mitglieder von Codex den Schutz umgehen. Laut dem Hacker Voksi ähnelt der Algorithmus dem Kopierschutz Denuvo, der innerhalb kurzer Zeit ebenfalls bereits umgangen werden konnte.

Für das gecrackte Zoo Tycoon gilt laut Codex: Das Spiel kann durch die UWP-Herkunft nur auf einem Windows-10-Gerät installiert werden. Außerdem wird mindestens die Version 1607 vorausgesetzt. In den Release Notes sollte dem Spiel auch der Zugang zum Internet verweigert werden, beispielsweise über Richtlinien in der Software-Firewall auf dem Hostsystem.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 159€ (Vergleichspreis 189€)
  2. 1.099€
  3. 35€

me2 17. Feb 2018

Das hat MrReset doch gar nicht gemacht! Das war VengeanceDE!

Shik3i 17. Feb 2018

Der nächste Schutz wird dann aber ganze 6 Ebenen haben, und spätestens bei den 9 Ebenen...

Frotty 16. Feb 2018

Ist leider gang und gebe genau so wie LCD Display, rpg spiel, IP Protokoll usw. usf.

AppRio 16. Feb 2018

Verraten sie den Leuten doch bitte nicht, dass UWP gar kein Kopierschutz ist.


Folgen Sie uns
       


Far Cry 5 - Fazit

Im Fazit zu Far Cry 5 zeigen wir dumme Gegner, schöne Grafik und erklären, wie Ubisoft erneut viel Potenzial verschenkt.

Far Cry 5 - Fazit Video aufrufen
Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos lautlos
Noctua NF-A12x25 im Test
Spaltlos lautlos

Der NF-A12x25 ist ein 120-mm-Lüfter von Noctua, der zwischen Impeller und Rahmen gerade mal einen halben Millimeter Abstand hat. Er ist überraschend leise - und das, obwohl er gut kühlt.
Ein Test von Marc Sauter

  1. NF-A12x25 Noctua veröffentlicht fast spaltlosen 120-mm-Lüfter
  2. Lüfter Noctua kann auch in Schwarz
  3. NH-L9a-AM4 und NH-L12S Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

Pillars of Eternity 2 im Test: Fantasy unter Palmen
Pillars of Eternity 2 im Test
Fantasy unter Palmen

Ein klassisches PC-Rollenspiel in der Art von Baldur's Gate, aber in einem karibisch angehauchten Szenario mit Piraten und Segelschiffen: Pillars of Eternity 2 entpuppt sich im Test als spannendes Abenteuer mit viel Flair.
Ein Test von Peter Steinlechner


    SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
    SpaceX
    Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

    Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


        •  /