Abo
  • Services:
Anzeige
Das Blackphone
Das Blackphone (Bild: Blackphone)

Security: Hacker nehmen sich das Blackphone vor

Hacker haben sich das Blackphone vorgenommen und einige Fehler entdeckt. Einer ist längst behoben, andere erfordern einen physischen Zugriff auf das Smartphone und eine Eingabe des Benutzers.

Anzeige

Es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis das als sicher beworbene Blackphone einer genauen Sicherheitsüberprüfung unterzogen wird. Die Hacker-Konferenzen Black Hat 2014 und Def Con 22 boten der Gruppe @TeamAndIRC Gelegenheit, ihre Untersuchungen publik zu machen. Sie hätten das Smartphone in 5 Minuten geknackt, hieß es. Dabei hatten die beiden Unternehmen Silent Circle und Geeksphone ihr in Kooperation hergestelltes Blackphone als besonders sicher beworben. Die Fehler stellten sich als wenig gravierend heraus. Einer sei längst behoben worden, sagte Silent Circle.

Die Gruppe @TeamAndIRC moniert, dass sie die Android Debug Bridge (ADB) habe einschalten können, ohne den Bootloader zu entsperren. Das sei bei einem Android-basierten System aber normal, konterte der Chef der Software-Security von Silent Circle, Dan Ford. Im Blackphone sei ADB deshalb deaktiviert worden, weil ein Bug das System beeinträchtige, schreibt Ford. Ein Patch sei in Arbeit. Das auf dem Blackphone laufende Betriebssystem PrivateOS basiert auf AOSP, der Open-Source-Version von Android, das Silent Circle mit eigenen Sicherheitserweiterungen ausgestattet hat.

Bei dem zweiten von @TeamAndIRC entdeckten Fehler handelt es sich um einen, der auch in Android vorhanden ist. Der Blackphone-Hersteller habe den Fehler bereits Ende Juli 2014 behoben und am 1. August 2014 ein entsprechendes Update veröffentlicht, schreibt Silent Circle.

Über den dritten Fehler ist bislang noch nichts bekannt. Silent-Circles Dan Ford wollte sich auf der Def Con 22 mit der Hacker-Gruppe treffen. Die Sicherheitslücke soll Angreifern einen Root-Zugang zu dem Smartphone ermöglichen. Laut ersten Informationen muss der Angreifer aber physischen Zugang zu dem Smartphone bekommen, denn der Angriff erfordere eine Interaktion des Benutzers. Ford versprach ein Patch, sobald der Fehler analysiert worden sei.


eye home zur Startseite
Pwnie2012 11. Aug 2014

AOSP ist auf jedem Android Handy. Die Hersteller nehmen nur Anpassungen vor, die nicht...

MistelMistel 11. Aug 2014

Dann bleib ich doch lieber bei meinem Handy auf QNX Basis. :-)

Novatast1c 11. Aug 2014

hat sich geklaert.

jt (Golem.de) 11. Aug 2014

Stimmt genau. Ist korrgiert, danke für den Hinweis.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Hochschule Esslingen, Esslingen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. IS4IT GmbH, Oberhaching


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-77%) 6,99€
  2. ab 129,99€
  3. 52,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Extremistische Inhalte

    Google hat weiter Probleme mit Werbeplatzierungen

  2. SpaceX

    Für eine Raketenstufe geht es zurück ins Weltall

  3. Ashes of the Singularity

    Patch beschleunigt Ryzen-Chips um 20 Prozent

  4. Thimbleweed Park im Test

    Mord im Pixelparadies

  5. Bundesgerichtshof

    Eltern müssen bei illegalem Filesharing ihre Kinder verraten

  6. Gesetz beschlossen

    Computer dürfen das Lenkrad übernehmen

  7. Neue Bildersuche

    Fotografenvereinigung Freelens klagt gegen Google

  8. FTTB

    Unitymedia baut zwei Gemeinden mit Glasfaser aus

  9. Hashfunktion

    Der schwierige Abschied von SHA-1

  10. Cyberangriff auf Bundestag

    BSI beschwichtigt und warnt vor schädlichen Werbebannern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Future Unfolding im Test Adventure allein im Wald
  2. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

Logitech UE Wonderboom im Hands on: Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt
Logitech UE Wonderboom im Hands on
Der Lautsprecher, der im Wasser schwimmt
  1. Playbase im Hands on Sonos bringt kraftvolles Lautsprechersystem fürs Heimkino
  2. Mikrosystem Usound baut Mems-Lautsprecher für Kopfhörer
  3. Automute Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

Forensik Challenge: Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
Forensik Challenge
Lust auf eine Cyber-Stelle beim BND? Golem.de hilft!
  1. Reporter ohne Grenzen Verfassungsklage gegen BND-Überwachung eingereicht
  2. Selektorenaffäre BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben
  3. Ex-Verfassungsgerichtspräsident Papier Die Politik stellt sich beim BND-Gesetz taub

  1. Re: Bei solchen Gesetzen sind sie immer schnell...

    pampernickel | 20:18

  2. Gegen Deutsche Glasfaser entschieden und jetzt...

    DerDy | 20:10

  3. Re: Ein Hoch auf die Adblocker

    SmokeMaster | 20:08

  4. Re: Das dritte Pixel-Spiel die Woche

    TrollNo1 | 20:05

  5. Re: Stromversorgung

    elknipso | 20:05


  1. 19:00

  2. 18:40

  3. 18:20

  4. 18:00

  5. 17:08

  6. 16:49

  7. 15:55

  8. 15:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel