Abo
  • Services:

Security: Frankreichs Whatsapp-Alternative setzt auf Matrix und Riot

Um unabhängiger von ausländischen Lösungen zu werden, will die französische Regierung einen eigenen Kryptomessenger entwickeln. Klar ist jetzt: Das Projekt basiert auf dem offenen Matrix-Standard und den Riot-Apps. Die Mitbegründer sind davon begeistert.

Artikel veröffentlicht am ,
In Frankreich soll ein eigener Messenger entwickelt werden.
In Frankreich soll ein eigener Messenger entwickelt werden. (Bild: Matrix)

Die französische Regierung nutzt als Basis für ihre selbstentwickelte Whatsapp-Alternative die Matrix-Homeserver und Riot. Was zuvor nur spekuliert wurde bestätigen die Macher der Software jetzt in einem Blogpost. Der Matrix-Kommunikationsserver bietet eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der übertragenen Inhalte. Im Wahlkampf hatte der jetzige Staatspräsident Emmanuel Macron noch auf den umstrittenen Messenger Telegram gesetzt.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. über duerenhoff GmbH, Wiesbaden

Nach Angaben von Matrix-Mitbegründer Matthew Hodgson will die französische Regierung selbst einige Matrix-Homeserver betreiben, um die Kommunikation zu ermöglichen. Damit soll die gesamte Regierung mit der Dienstleistung abgedeckt werden. Ob die Server eine Föderation außerhalb des eigenen Netzwerks ermöglichen werden, ist bislang unklar.

Es sei "eine unglaublich wundervolle Situation, dass wir in einer Welt leben, in der Regierungen wirklich an Offenheit, Open Source und einer Kommunikation interessiert sind, die auf offenen Standards basiert", heißt es in dem Posting. Der Code des Projektes soll offengelegt werde. Ein Proof of Concept wird derzeit von einigen ausgewählten Mitarbeitern in der Regierung verwendet und getestet.

Matrix ist vor allem für die Verwendung durch Gruppen entwickelt, kann aber auch für private verschlüsselte Video- oder Sprachkommunikation zwischen zwei Teilnehmern eingesetzt werden. Bekannteste Implementierung von Matrix sind derzeit die Riot-Apps. Für die Verwendung von Matrix können verschiedene bestehende IDs verwendet werden, etwa eine E-Mail-Adresse oder ein Skype-Konto. Anders als bei Whatsapp oder Signal ist es also nicht notwendig, eine Telefonnummer anzugeben.

Vorlage für die Verschlüsselung hinter Matrix ist der Double-Ratchet-Algorithmus von Moxie Marlinspike, wie er auch in Signal oder Whatsapp zum Einsatz kommt. Im Unterschied zur häufig mit XMPP eingesetzten OTR-Verschlüsselung (Off-the-Record Messaging) können mit Double Ratchet auch Nachrichten verschlüsselt werden, wenn der Kommunikationspartner nicht online ist. Matrix nutzt die Implementierungen Olm für Zweiergespräche und Megolm für Gruppenchats.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. The Revenant, Spider-Man Homecoming, Jurassic World)
  2. (aktuell u. a. Intel NUC Kit 299€, ASUS ROG MAXIMUS XI HERO (WiFI) Call of Duty Black Ops 4...
  3. 3,79€
  4. (u. a. Shadow of the Tomb Raider Croft Edition 39,99€)

cpt.dirk 30. Apr 2018

Ist doch ein schlüssiges Argument, wenn auch nicht als Blumenbuquet präsentiert...

FreiGeistler 30. Apr 2018

Und mit XMPP? Gibt einen haufen Apps dafür, im Gegensatz zu dem was Golem schreibt mit...

Pinguin 28. Apr 2018

denn-> siehe hier: https://www.heise.de/newsticker/meldung/34C3-WTFrance-Wie-Frankreichs...

maieutike 27. Apr 2018

Und mit Gajim, Conversations und Chatsecure gibt es auch entsprechende OpenSource...


Folgen Sie uns
       


Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019)

Das Red Magic Mars von Nubia ist ein Gaming-Smartphone mit guter Hardware - und einem ziemlich guten Preis.

Nubia Red Magic Mars - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer: Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben
IT-Jobporträt Spieleprogrammierer
"Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

Wenn man im Game durch die weite Steppe reitet, auf Renaissance-Hausdächern kämpft oder stundenlang Rätsel löst, fragt man sich manchmal, wer das alles in Code geschrieben hat. Ein Spieleprogrammierer von Ubisoft sagt: Wer in dem Traumjob arbeiten will, braucht vor allem Geduld.
Von Maja Hoock

  1. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet
  2. Softwareentwicklung Agiles Arbeiten - ein Fallbeispiel
  3. IT-Jobs Ein Jahr als Freelancer

Tesla: Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft
Tesla
Kleiner Gewinn, ungewisse Zukunft

Tesla erzielt im vierten Quartal 2018 einen kleinen Gewinn. Doch mit Entlassungen, Schuldenberg, Preisanhebungen beim Laden, Wegfall des Empfehlungsprogramms und zunehmendem Wettbewerb durch andere Hersteller sieht die Zukunft des Elektroauto-Herstellers durchwachsen aus.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Tesla Model 3 Tesla macht alle Varianten des Model 3 günstiger
  2. Kundenprotest Tesla senkt Supercharger-Preise wieder
  3. Stromladetankstellen Tesla erhöht Supercharger-Preise drastisch

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

    •  /