Abo
  • Services:
Anzeige
FBI: Verantwortlich ist wohl ein Geheimdienst.
FBI: Verantwortlich ist wohl ein Geheimdienst. (Bild: FBI)

Security: FBI untersucht Sicherheitslücke bei Juniper

FBI: Verantwortlich ist wohl ein Geheimdienst.
FBI: Verantwortlich ist wohl ein Geheimdienst. (Bild: FBI)

Wer steckt dahinter? Die US-Bundespolizei FBI untersucht, wer eine Hintertür in das Betriebssystem der Juniper-Router eingebaut hat. Die Sicherheitslücke ermöglichte es dem Angreifer, US-Regierungsstellen abzuhören.

Die US-Bundespolizei Federal Bureau of Investigation (FBI) untersucht eine Sicherheitslücke beim Netzwerkausrüster Juniper Networks. Viele offizielle Stellen in den USA nutzen die Systeme von Juniper.

Anzeige

Juniper hatte vor einigen Tagen zugegeben, Schadcode im eigenen Betriebssystem ScreenOS entdeckt zu haben. Durch diese Hintertür sei es Angreifern möglich gewesen, sich Zugriff auf Netscreen-Geräte zu verschaffen und VPN-Verbindungen zu entschlüsseln - und die Kommunikation über diese Verbindungen abzuhören.

Ministerien nutzen Juniper-Geräte

Das FBI hat die Ermittlungen in diesem Fall übernommen, weil viele US-Regierungsstellen Netzwerkausrüstung und Router von Juniper nutzen. Darunter sind etwa das Finanzministerium, das Justizministerium und das Verteidigungsministerium, aber auch das FBI selbst.

Die Hintertür sei wie ein Generalschlüssel für alle Regierungsgebäude, sagte ein US-Beamter dem Fernsehsender CNN. Nach Ansicht der Ermittler hat ein Geheimdienst diesen Schadcode programmiert. Sie verdächtigen unter anderem Russland und China, seien jedoch sicher, dass kein US-Dienst dafür verantwortlich sei.

Die Sicherheitslücke sei bei einer Überprüfung des Programmcodes von ScreenOS aufgefallen, erklärte Juniper. Ein Patch, der diese schließe, sei verfügbar. Laut CNN gibt es die Sicherheitslücke seit drei Jahren.


eye home zur Startseite
aPollO2k 23. Dez 2015

Was hab ich gesagt? Es war so klar....

chrulri 22. Dez 2015

Davon haben viele Firmen noch nichts gehört...

Niaxa 20. Dez 2015

Und in C und R waren die Drei Großbuchstaben und? Wundert das irgendeinen?

Youssarian 20. Dez 2015

Wer sagt denn, dass SIE es nicht waren? Warum sollte die NSA nicht wissen wollen, was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GIGATRONIK München GmbH, München
  2. DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg
  3. EidosMedia GmbH, Frankfurt am Main
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal


Anzeige
Top-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 239,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 273,59€)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
China: Die AAA-Bürger
China
Die AAA-Bürger
  1. IT-Sicherheit Neue Onlinehilfe für Anfänger
  2. Microsoft Supreme Court entscheidet über die Zukunft der Cloud

Watch Series 3 im Praxistest: So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
Watch Series 3 im Praxistest
So hätte Apples erste Smartwatch sein müssen
  1. Apple Watch Apple veröffentlicht WatchOS 4.2
  2. Alivecor Kardiaband Uhrenarmband für Apple Watch zeichnet EKG auf
  3. Smartwatch Die Apple Watch lieber nicht nach dem Wetter fragen

Thinkpad X1 Yoga v2 im Test: LCD gegen OLED
Thinkpad X1 Yoga v2 im Test
LCD gegen OLED

  1. Re: Hierfür braucht Disney mehr eigene Inhalte...

    Dungeon Master | 04:20

  2. Re: Erweiterungswünsche

    [Benutzernamen... | 03:52

  3. Re: > Wir freuen uns über Hinweise dazu, wie...

    2ge | 03:30

  4. Gegenbeispiel: China

    2ge | 02:50

  5. Re: Da stellt sich dann doch die Frage...

    plutoniumsulfat | 02:01


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel