Abo
  • Services:
Anzeige
Das Terminal (links) und seine Fälschung (rechts)
Das Terminal (links) und seine Fälschung (rechts) (Bild: Brian Krebs)

Security: Bluetooth-Skimming an der Supermarktkasse

Das Terminal (links) und seine Fälschung (rechts)
Das Terminal (links) und seine Fälschung (rechts) (Bild: Brian Krebs)

Mit Teilen aus einem alten Smartphone und einem echt aussehenden Gehäuse ist es Fälschern in den USA offenbar gelungen, Daten von Kartenzahlungen abzugreifen. Es gibt ein paar Hinweise, wie Kunden gefälschte Terminals erkennen können.

Der Sicherheitsforscher Brian Krebs hat ein manipuliertes Zahlungsterminal der Firma Ingenico vorgestellt, mit dem Kriminelle vor allem in den USA Daten von Girokarten erbeuten. Die Kriminellen nutzen dabei einen kompletten, authentisch aussehenden Nachbau der Oberseite des Gerätes, der über das eigentliche Terminal gestülpt wird. Zu erkennen ist das per Bluetooth kommunizierende Gerät vor allem aufgrund der größeren Abmessungen.

Anzeige

Mit dem Gerät werden sowohl die Informationen von dem Magnetstreifen ausgelesen als auch die PIN der Nutzer. Um die PIN abzugreifen, ist in dem Nachbau ein zusätzliches PIN-Pad integriert, das die Interaktion der Nutzer aufzeichnet. Nach Angaben der Quelle von Brian Krebs aus einem Supermarkt war das PIN-Pad daran zu erkennen, dass die Tasten einen ungewöhnlichen Druckpunkt hatten.

Samsung-Smartphones kannibalisiert

In dem Gerät selbst ist ein Bluetooth-Sender verbaut; die Komponenten für die Kommunikation sollen von einem Samsung-Smartphone "kannibialisiert" worden sein. Die Daten wurden jeweils vor einem Neustart per Bluetooth gesendet. Um das Gerät mit einem anderen Bluetooth-fähigen Gerät zu paaren, musste die PIN '2016' eingegeben werden. Vermutlich wurde ein Smartphone in Reichweite des Senders platziert, um die Daten aufzunehmen.

Angriffe wie dieser funktionieren in vielen Ländern nach wie vor, weil vorhandene Sicherheitsmechanismen wie Chip and Pin (EMV) noch nicht flächendeckend umgesetzt werden. Einer Fälscherbande gelang es aus diesem Grund, Karten herzustellen, die nur Informationen aus Magnetstreifen nutzen, um eine gültige EMV-Karte nachzuahmen.


eye home zur Startseite
nixidee 28. Feb 2017

Die Zeiten sind lange vorüber. Die Banken sind hier äußerst Kulant, zumal man keinen...

Themenstart

1ras 28. Feb 2017

Du nutzt auch nur mehr oder weniger regelmäßig rund ein Dutzend Geldautomaten, weil du...

Themenstart

torrbox 27. Feb 2017

Da mein Thread geschlossen wurde, hier meine Antwort. Es reicht wenn die Karten ohne...

Themenstart

der_schlechte 27. Feb 2017

Dazu habe ich Anschauungsmaterial, ziemlich genau SO läuft das: https://www.youtube.com...

Themenstart

Mingfu 27. Feb 2017

Es hilft ja nichts, wenn das angegriffene Gerät selbst das Chip-Verfahren verwenden...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. RUESS GROUP, Stuttgart
  2. inovex GmbH, verschiedene Standorte (Home-Office)
  3. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Hermle Maschinenbau GmbH, Ottobrunn bei München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)

Folgen Sie uns
       


  1. Syberia 3 im Test

    Kate Walker erlebt den Absturz

  2. Space Launch System

    Nasa muss Erstflug der neuen Trägerrakete erneut verschieben

  3. CEO-Fraud

    Google und Facebook um 100 Millionen US-Dollar betrogen

  4. TKG-Änderungsgesetz

    Regierung will keinen Schutz vor Low-Speed und Abzocke

  5. Samsung

    Neue Galaxy-S8-Modelle erhältlich

  6. Cobot

    Nicht so grob, Kollege Roboter!

  7. Mimimi

    Entwicklerverband kritisiert Deutschen Computerspielpreis

  8. Sprachassistent

    Google stellt SDK für Assistant vor

  9. Anker Powercore+ 26800 PD

    Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  10. Electronic Arts

    "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mobile-Games-Auslese: Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
Mobile-Games-Auslese
Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn
  1. Spielebranche Beschäftigtenzahl in der deutschen Spielebranche sinkt
  2. Pay-by-Call Eltern haften nicht für unerlaubte Telefonkäufe der Kinder
  3. Spielebranche Deutscher Gamesmarkt war 2016 stabil

Siege M04 im Test: Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt
Siege M04 im Test
Creatives erste Sound-Blaster-Maus überzeugt

Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

  1. Re: Dann können sie ja jetzt faire...

    JanZmus | 13:56

  2. Die Regierung hat keine Angst.

    Sinnfrei | 13:56

  3. Re: Mal ganz ehrlich:

    Dwalinn | 13:53

  4. Re: "Die Menschen im deutschsprachigen Raum...

    |=H | 13:50

  5. Politiker kennen das eben nicht, ...

    Umaru | 13:49


  1. 14:00

  2. 13:24

  3. 13:17

  4. 12:57

  5. 12:32

  6. 12:01

  7. 11:53

  8. 11:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel