• IT-Karriere:
  • Services:

Security: Blizzard installiert selbstsigniertes Zertifikat mit Root

Ein Zertifikat, dass vom Localhost signiert wird: Blizzard installiert ein Zertifikat mit Root-Rechten auf den Rechern seiner Nutzer - ohne Begründung oder Information. Auf Reddit erhitzen sich die Gemüter, sodass Blizzard sich doch noch erklären muss.

Artikel veröffentlicht am ,
Blizzard installiert ein merkwürdiges Zertifikat.
Blizzard installiert ein merkwürdiges Zertifikat. (Bild: Pexels.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

In einem Community-Forum auf Reddit haben sich Informationen zu einer umstrittenden Entscheidung von Blizzard Entertainment gesammelt. In einer neuen Version des Spieleclients Blizzard App werden selbstsignierte Zertifikate mit Rootrechten ausgestellt. Nutzer fragen sich, warum Blizzard das tut.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm
  2. neo Management Services GmbH & Co. KG, Krailling Raum München

Der ursprüngliche Post kam vom Nutzer chort0, der bei einer Aktualisierung des Moba-Spieles Heroes of the Storm eine Anfrage von der Blizzard App erhalten hatte. Die Software wollte das Administrator-Passwort wissen. Er prüfte daraufhin die Aktivitätsübersicht auf seinem MacOS-Gerät und konnte feststellen, dass die App das Zertifikat installiert hat.

  • Blizzards Zertifikat installiert sich einfach von selbst. (Bild: chort0/Reddit)
Blizzards Zertifikat installiert sich einfach von selbst. (Bild: chort0/Reddit)

Auf diesen Post folgten 375 Antworten und eine Antwort von Blizzard selbst, die den Sinn des Zertifikates erklärt. Es soll Konten von sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter im Browser mit der dedizierten Blizzard-Software verbinden - beispielsweise um sich mit dem Social-Media-Account bei Battle.net anzumelden. Das Zertifikat validiert den Host localbattle.net und wird über den Localhost 127.0.0.1 signiert. Es zu löschen soll nicht viel nützen, da es sich immer wieder neu installiert. Eine Lösung: dem Zertifikat nicht zu vertrauen.

Blizzard begründet sein Vorgehen

Dass Blizzard das Zertifikat so implementiert, begründet das Unternehmen in einem separaten Post. Das ursprüngliche Zertifikat wurde von einer öffentlichen Zertifikatsstelle signiert. Das sei mittlerweile aber mit den Certificate Authority policies inkompatibel und daher nicht mehr nutzbar. Blizzard habe deshalb ein eigenes Zertifikat implementiert, da einige Browser die Web-zu-App-Kommunikation sonst nicht umsetzen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,80€ inkl. Versand mit Gutschein: NBBBW3KINGSTON
  2. (u. a. ASUS ROG Strix XG43VQ für 799€, ASUS VG255H für 139,90€ und Thermaltake View 21...
  3. (Bis zu 40 Prozent auf ausgewählte Notebooks, Monitore, PCs, Hardware, Smartphones, Zubehör und...
  4. (u. a. Samsung Galaxy Watch Active 2 Under Armour Edition 44 mm Schwarz für 179,34€ und 40 mm...

RaphaeI 23. Dez 2017

Reddit war mal das "Forum" für englischsprachige Nerds, welches mittlerweile immer mehr...

x2k 23. Dez 2017

Wie aufwendig oder kompliziert ist es ein trusted Center einzurichten um selber...

Bouncy 22. Dez 2017

Aus welchem Grund denn nun genau? Das hast du irgendwie vergessen zu erwähnen. Und jeder...

divStar 22. Dez 2017

Einheitlichkeit gibt es so sie denn erwünscht ist. Und das Lehrgeld müssen die Firmen...

Andre_af 22. Dez 2017

Das erkennst du auch am Mac nicht. Derjenige dem es aufgefallen ist hat passend...


Folgen Sie uns
       


Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test: Gut gebrüllt, Intel
Core i7-1185G7 (Tiger Lake) im Test
Gut gebrüllt, Intel

Dank vier äußerst schneller CPU-Kerne und überraschend flotter iGPU gibt Tiger Lake verglichen zu AMDs Ryzen 4000 eine gute Figur ab.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Tiger Lake Überblick zu Intels 11th-Gen-Laptops
  2. Project Athena 2.0 Evo-Ultrabooks gibt es nur mit Windows 10
  3. Ultrabook-Chip Das kann Intels Tiger Lake

IT-Jobs: Feedback für Freelancer
IT-Jobs
Feedback für Freelancer

Gutes Feedback ist vor allem für Freelancer rar. Wenn nach einem IT-Projekt die Rückblende hintenüberfällt, ist das aber eine verschenkte Chance.
Ein Bericht von Louisa Schmidt

  1. IT-Freelancer Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
  2. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Java 15: Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?
Java 15
Sealed Classes - Code-Smell oder moderne Erweiterung?

Was bringt das Preview Feature aus Java 15, wie wird es benutzt und bricht das nicht das Prinzip der Kapselung?
Eine Analyse von Boris Mayer

  1. Java JDK 15 geht mit neuen Features in die General Availability
  2. Java Nicht die Bohne veraltet
  3. JDK Oracle will "Schmerzen" von Java beheben

    •  /