Abo
  • Services:
Anzeige
Der Banking-Trojaner Hand of Thief läuft unter Linux.
Der Banking-Trojaner Hand of Thief läuft unter Linux. (Bild: RSA)

Security Banking-Trojaner für Linux entdeckt

Auf einschlägigen Foren wird ein Banking-Trojaner für Linux verkauft. "Hand of Thief" soll unter anderem Code in Webseiten von Banken injizieren können.

Anzeige

Unter dem Namen Hand of Thief wird gegenwärtig ein Trojaner in Umlauf gebracht, der auf die Manipulation von Online-Banking-Webseiten spezialisiert ist. Die Schadsoftware ist für den Einsatz auf Linux-Systemen entwickelt worden. Für die Installation empfiehlt der Verkäufer Social-Engineering-Angriffe, vor allem per E-Mail.

Hand of Thief entdeckte das Sicherheitsunternehmen RSA in einschlägigen Foren. Der Banking-Trojaner, der nach der Installation über eine GUI aus der Ferne gesteuert werden kann, laufe auf 15 verschiedenen Linux-Distributionen, darunter Ubuntu, Debian und Fedora, verspricht der Hersteller. Er sei auch an die beiden populären Desktops KDE und Gnome angepasst.

Verschleierungfunktionen

Die Malware enthält eine Funktion zum Abgreifen von Formularen, die über HTTP oder HTTPS in den Browsern Firefox, Google Chrome sowie weiteren, unter Linux populären Browsern wie Chromium, Aurora oder Ice Weasel ausgetauscht werden. Der Trojaner lasse sich auch nicht in virtuellen Maschinen oder Sandbox-Umgebungen installieren und enthält eine Anti-Debugging-Funktion, um seine Analyse zu erschweren. Außerdem habe er eine Backdoor-Funktion sowie ein Socks5-Proxy, über die Verbindungen aus der Ferne hergestellt werden können.

Gesammelt werden unter anderem Timestamp, User Agent, besuchte Webseiten und POST-Informationen, schreibt RSA. Außerdem könne die Malware Cookies stehlen. Sämtliche gestohlenen Daten werden in einer MySQL-Datenbank gespeichert.

Wer die 2.000 US-Dollar für die Malware aufbringt, erhält zunächst kostenlose Updates und Support. RSA vermutet, dass die Software noch weiter ausgebaut wird. Der russische Hersteller verkauft bereits ausgefeiltere Versionen für Windows und verlangt dafür 3.000 US-Dollar und mehr. Updates auf Major-Versionen kosten dort 500 Dollar.


eye home zur Startseite
Citrixx 11. Aug 2013

Für den Normalanwender zu umständlich. Der weiß vermutlich noch nicht einmal wie man...

makeworld 11. Aug 2013

na zumindest den Smiley wolltest du nicht erkennen.... :P geht ja eigentlich um...

0xDEADC0DE 11. Aug 2013

Nein, ich kenne keine Firma, die Android als Produktivsystem für Office verwendet, denn...

0xDEADC0DE 11. Aug 2013

Und das funktioniert auch mit SSL?

tundracomp 11. Aug 2013

Hier gibt es die neuste GNUCash version als fertiges PPA zum installieren: https...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  2. BENTELER-Group, Düsseldorf
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart
  4. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ - Wieder bestellbar. Ansonsten gelegentlich bezügl. Verfügbarkeit auf der Bestellseite...
  2. 349€ inkl. Abzug (Vergleichspreis 452€)
  3. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...

Folgen Sie uns
       


  1. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  2. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  3. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  4. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  5. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  6. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  7. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  8. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  9. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  10. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

Parkplatz-Erkennung: Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
Parkplatz-Erkennung
Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten
  1. Community based Parking Mercedes S-Klasse liefert Daten für Boschs Parkplatzsuche

Optionsbleed: Apache-Webserver blutet
Optionsbleed
Apache-Webserver blutet
  1. Apache-Sicherheitslücke Optionsbleed bereits 2014 entdeckt und übersehen
  2. Open Source Projekt Oracle will Java EE abgeben

  1. Re: Dumme Käufer

    JackIsBlack | 11:09

  2. Re: Und bei DSL?

    bombinho | 11:04

  3. Re: War das im Video das Kabel oder der Zugdraht?

    Eheran | 11:03

  4. Re: Geringwertiger Gütertransport

    logged_in | 11:03

  5. Re: Frage

    logged_in | 11:00


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel