Abo
  • IT-Karriere:

Security: Apples Rootless-Konzept hat erhebliche Mängel

Apples Sicherheitsmechanismus Rootless soll verhindern, dass mit Rootrechten Systemdateien verändert werden können. Doch er lässt sich leicht austricksen und Apple scheint es nicht eilig zu haben, die Lücken zu schließen.

Artikel veröffentlicht am , Tim Philipp Schäfers
Apples Rootless lässt sich leicht austricksen.
Apples Rootless lässt sich leicht austricksen. (Bild: John Moore/Golem.de)

Ab OS-X-Version 10.11 hat Apple das Sicherheitskonzept Rootless implementiert. Nun haben gleich mehrere Sicherheitsexperten gezeigt, wie leicht sie das Konzept aushebeln können. Unter ihnen ist der deutsche Sicherheitsexperte Stefan Esser, der zuletzt auf der Sicherheitskonferenz "SyScan360" einen Vortrag hielt, in dem er gleich mehrere Lücken zur Rechteausweitung präsentierte, die immer noch lauffähig sind.

Stellenmarkt
  1. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München
  2. EDAG Engineering GmbH, Ingolstadt

Bei dem Rootless-Mechanismus handelt es sich um eine sogenannte System Integrity Protection (SIP), die die Integrität der Systemdateien schützen soll - indem nur legitimierte Zugriffe, etwa über vertrauenswürdige Apps, auf diese Dateien möglich sind. Die aktuellen Beispiele zeigen, dass genau diese vertrauenswürdigen Zugriffe nicht sicher und deshalb Manipulationen der Systemdateien möglich sind oder sogar das gesamte Rootless-Konzept deaktiviert werden kann.

Ein oft genutzter Trick bei der Umgehung der SIP ist, dass legitimierte Funktionen die Ordnerstruktur neu mounten, wodurch letztlich jede andere Funktion auch Zugriff auf die Ordner und Dateien erhält. Laut dem britischen IT-News-Portal the Register verfügt Esser außerdem über einen Exploit, mit dem es möglich ist, Konfigurationsdateien des Core-Storage zu korrumpieren. Somit genügen Standardmethoden, um Zugriff auf alle Dateien eines Systems zu erhalten - und die Funktion von Rootless vollständig zu deaktivieren.

Fragwürdige Sicherheitsprozesse bei Apple

Apple wurde immer wieder kritisiert, unter anderem von Esser: Der Konzern reagiere zu langsam und zeige kein ernsthaftes Interesse daran, Sicherheitslücken zu schließen - wodurch letztlich Unternehmen wie Google erheblichen Aufwand für die Sicherung des OS-X-Kernels vornehmen.

Ähnliche Kritik übte der Sicherheitsexperte Nils Jünemann. Er fordert seit längerem: Apple solle mit vielen anderen großen Internetkonzernen gleichziehen und endlich ein Programm einrichten, um mit externen Sicherheitsexperten zusammenzuarbeiten und die Finder von Sicherheitslücken für zutreffende Meldungen zu belohnen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,80€ inkl. Rabattgutschein (Bestpreis!)
  2. 79€
  3. 189€

Vielfalt 07. Apr 2016

Die wissen, dass sie nicht programmieren können. Das wollte die FBI net verstehen, aber...

Proctrap 03. Apr 2016

Es bleibt dabei: Für den DAU gibt's keinen SA, für alle die ihn haben ist's ne...

Apfelbrot 01. Apr 2016

Das lässt sich aber auch auf jedes Betriebssystem Übertragen. Android, Windows, Linux...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019)

Das Galaxy Fold scheint gerettet: Samsungs Verbesserungen zeigen sich aus, wie unser erster Test des Gerätes zeigt.

Samsung Galaxy Fold - Hands on (Ifa 2019) Video aufrufen
Party like it's 1999: Die 510 letzten Tage von Sega
Party like it's 1999
Die 510 letzten Tage von Sega

Golem retro_ Am 9.9.1999 kam in den USA mit der Sega Dreamcast die letzte Spielkonsole der 90er Jahre auf den Markt. Es sollte auch die letzte Spielkonsole von Sega werden. Aber das wusste zu diesem Zeitpunkt noch niemand.
Von Martin Wolf


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    Langstreckentest im Audi E-Tron: 1.000 Meilen - wenig Säulen
    Langstreckentest im Audi E-Tron
    1.000 Meilen - wenig Säulen

    Wie schlägt sich der Audi E-Tron auf einer 1.000-Meilen-Strecke durch zehn europäische Länder? Halten Elektroauto und Ladeinfrastruktur bereits, was die Hersteller versprechen?
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
    2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
    3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

      •  /