Abo
  • Services:
Anzeige
Mozilla erweitert sein Unterstützungsprogramm für die Security von Open-Source-Software.
Mozilla erweitert sein Unterstützungsprogramm für die Security von Open-Source-Software. (Bild: BobChao/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Secure Open Source: Mozilla stiftet Fonds für bessere Security

Mozilla erweitert sein Unterstützungsprogramm für die Security von Open-Source-Software.
Mozilla erweitert sein Unterstützungsprogramm für die Security von Open-Source-Software. (Bild: BobChao/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

In dem Programm Secure Open Source (SOS) stellt Mozilla zunächst 500.000 US-Dollar bereit, um die Sicherheit von Open-Source-Software zu verbessern. Anders als bei der Linux Foundation soll das Geld explizit für Audits und einen sauberen Umgang mit Sicherheitslücken genutzt werden.

Als Reaktion auf das Bekanntwerden der Heartbleed-Sicherheitslücke hat die Linux Foundation mit der Core Infrastructure Initiative (CII) ein Programm aufgelegt, um verschiedene auf Sicherheit bedachte Softwareprojekte zu finanzieren - allen voran OpenSSL. Auch Mozilla stiftet nun mit Secure Open Source (SOS) einen Fonds, der die Sicherheit von Open-Source-Projekten verbessern soll. Der Fokus von Mozilla weicht dabei aber von dem der Linux Foundation ab.

Anzeige

So sollen die von Mozilla gestifteten 500.000 US-Dollar zunächst hauptsächlich dafür eingesetzt werden, vielfach genutzte Bibliotheken und Programme in einem sogenannten Audit von Sicherheitsexperten untersuchen zu lassen. Darüber hinaus sollen die für die Anwendungen verantwortlichen Entwickler aktiv dabei unterstützt werden, die gefundenen Fehler zu beheben und die Veröffentlichung der Lücken angemessen umzusetzen.

Ebenso soll das Geld dazu verwendet werden, zu überprüfen, ob die aufgefundenen Fehler auch tatsächlich behoben worden sind. Dieser Prozess sei bereits für PCRE, Libjpeg-turbo sowie Phpmyadmin getestet worden. Die Auswertung dazu stellt Mozilla in seinem Wiki bereit. Mit Hilfe des SOS-Fonds sollen diese Arbeiten nun auf deutlich mehr Software ausgeweitet werden, wofür sich Interessierte an dem Programm bei Mozilla bewerben können.

Mozilla hofft, dass sich weitere Unternehmen und vielleicht sogar Behörden und Regierungen finanziell an dem SOS-Fonds beteiligen. Die Nutznießer von Open-Source-Software sollen so ihren Teil zur Sicherheit der von ihnen genutzten Software beitragen. Der SOS-Fonds ist Teil des Unterstützerprogramms Mozilla Open Source Support (MOSS), das laut Mozilla zurzeit über ein jährliches Budget von 3 Millionen US-Dollar verfügt.


eye home zur Startseite
Häxler 14. Jun 2016

Oder Für better Security? Oder auch For bessere Sicherheit?

Apfelbrot 12. Jun 2016

Vernünftiges Sandboxing kriegt ja bis jetzt kein Browser hin. Nur oberflächliches...

Vielfalt 11. Jun 2016

- mehr gibt es dazu nicht zu sagen!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. DewertOkin GmbH, Hamburg
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. IT Baden-Württemberg (BITBW), Stuttgart
  4. Stadt Regensburg, Regensburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€
  2. 16,99€
  3. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€, Civilization VI 35,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen

  2. ePrivacy-Verordnung

    Ausschuss votiert für Tracking-Schutz und Verschlüsselung

  3. Lifetab X10605 und X10607

    LTE-Tablets direkt bei Medion bestellen

  4. Gran Turismo Sport im Test

    Puristischer Fahrspaß - fast nur für Onlineraser

  5. Breitbandausbau

    Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

  6. Elektroauto

    Tesla Model S brennt auf österreichischer Autobahn aus

  7. Ubuntu 17.10 im Test

    Unity ist tot, lange lebe Unity!

  8. Asus Rog GL503 und GL703

    Auf 15 und 17 Zoll für vergleichsweise wenig Geld spielen

  9. Swisscom

    Einsatz von NG.fast bringt bis zu 5 GBit/s

  10. Bixby 2.0

    Samsung will Sprachassistenten auf viel mehr Geräte bringen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Sinn?

    gaym0r | 16:22

  2. Re: Kritische Infrastruktur gehört in staatliche...

    ermic | 16:20

  3. Re: Nie wieder ein SM ohne Wasserschutz!

    berritorre | 16:20

  4. Re: Welcher Gamer nutzt nen Notebook ...

    Matt00 | 16:17

  5. Re: Schade.

    truuba | 16:16


  1. 15:42

  2. 15:27

  3. 15:12

  4. 15:00

  5. 13:49

  6. 12:25

  7. 12:00

  8. 11:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel