• IT-Karriere:
  • Services:

SEC: Zuckerbergs Personenschutz kostet Facebook Millionen Dollar

Facebook verzeichnet steigende Kosten für die Bodyguards und Privatjets von Mark Zuckerberg.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Gründer und Chef von Facebook, Mark Zuckerberg, trifft am 15. Februar 2020 auf der Münchner Sicherheitskonferenz ein.
Der Gründer und Chef von Facebook, Mark Zuckerberg, trifft am 15. Februar 2020 auf der Münchner Sicherheitskonferenz ein. (Bild: ohannes Simon/Getty Images)

Facebook hat im Jahr 2019 mehr als 23 Millionen US-Dollar für Personenschutz und Flüge in Privatjets seines Vorstandschefs Mark Zuckerberg ausgegeben. Das geht aus einer Pflichtmitteilung des Konzerns an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hervor.

Stellenmarkt
  1. comuny GmbH, Weinheim
  2. Witzenmann GmbH, Pforzheim

Im Jahr 2018 zahlte Facebook für diese Zwecke etwa 20 Millionen US-Dollar, im Jahr 2017 waren es 9,1 Millionen US-Dollar. Das Jahresgehalt von Zuckerberg beträgt weiterhin 1 US-Dollar. Die Ausgaben umfassen "10,46 Millionen US-Dollar im Zusammenhang mit Personenschutz Zuckerbergs in seinem Haus und bei Reisen".

Zusätzliche 10 Millionen US-Dollar waren erforderlich, um Zuckerberg und seine Familie zu schützen. Zum Vergleich: Facebook gab im Jahr 2018 für Personenschutz 9,95 Millionen US-Dollar und 2017 7,5 Millionen US-Dollar aus.

Die Pflichtmitteilung zeigt auch, dass Zuckerberg 2,95 Millionen US-Dollar für Privatflugzeuge benötigte. Im Jahr 2018 gab er hierfür 2,59 Millionen US-Dollar und 2017 1,52 Millionen US-Dollar aus. Alle Kosten sind in der Börsenmitteilung unter "sonstige Vergütungen" für Zuckerberg aufgelistet.

Facebooks Chief Operating Officer Sheryl Sandberg erhielt im Vorjahr Personenschutz für 4,37 Millionen US-Dollar, im Jahr 2018 waren es nur 2 Millionen US-Dollar. Ihre Privatflüge kosteten im Jahr 2019 1,3 Millionen US-Dollar, 908.677 US-Dollar waren es im Jahr 2018. Die Kosten beinhalteten Passagiergebühren, Treibstoff-, Besatzungs- und Verpflegungskosten, die von einer Charterfirma gemeldet worden seien, erklärte Facebook.

Sandberg bekam etwas mehr als 875.000 US-Dollar an Grundvergütung. Sie erhielt einen Bonus von 902.740 US-Dollar und Aktien im Wert von 19,67 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Spellforce Complete Pack für 9,99€, 1943 Deadly Desert für 2,15€, Prison Architect...
  2. ab 1€
  3. 34,99€ (Vergleichspreis 79€)
  4. 573,08€ (mit Rabattgutschein - Vergleichspreis 604€)

quineloe 15. Apr 2020 / Themenstart

Was ist das denn für ein Spruch? Weniger Aussage habe ich hier noch nie gelesen. Das ist...

googie 15. Apr 2020 / Themenstart

Die Hälfte von was? Nur seine Hälfte oder auch deine? Wenn nur seine, warum nur seine...

decaflon 14. Apr 2020 / Themenstart

Und noch ein Detail: Über 10% sind Unternehmenssteuern (Gewerbesteuer und...

format 14. Apr 2020 / Themenstart

Sicher nicht. Das sind dienstliche Flüge in einem Privatflugzeug, Das ist ein riesengro...

tom.stein 14. Apr 2020 / Themenstart

Glaubt jemand ernsthaft, der hätte alle Passwörter aller Server im Kopf, weil er alle...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020)

Lovot ist ein kleiner Roboter, der bei seinem Besitzer für gute Stimmung sorgen soll. Er lässt sich streicheln und reagiert mit freudigen Geräuschen.

Kuschelroboter Lovot angesehen (CES 2020) Video aufrufen
    •  /