SEC: Zuckerbergs Personenschutz kostet Facebook Millionen Dollar

Facebook verzeichnet steigende Kosten für die Bodyguards und Privatjets von Mark Zuckerberg.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Gründer und Chef von Facebook, Mark Zuckerberg, trifft am 15. Februar 2020 auf der Münchner Sicherheitskonferenz ein.
Der Gründer und Chef von Facebook, Mark Zuckerberg, trifft am 15. Februar 2020 auf der Münchner Sicherheitskonferenz ein. (Bild: ohannes Simon/Getty Images)

Facebook hat im Jahr 2019 mehr als 23 Millionen US-Dollar für Personenschutz und Flüge in Privatjets seines Vorstandschefs Mark Zuckerberg ausgegeben. Das geht aus einer Pflichtmitteilung des Konzerns an die US-Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) hervor.

Stellenmarkt
  1. Business Intelligence Consultant (m/w/d)
    Schmitz-Werke GmbH + Co. KG, Emsdetten bei Münster
  2. Informatikerin / Informatiker oder Naturwissenschaftlerin / Naturwissenschaftler (w/m/d) zur ... (m/w/d)
    Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Campus Nord, Eggenstein-Leopoldshafen
Detailsuche

Im Jahr 2018 zahlte Facebook für diese Zwecke etwa 20 Millionen US-Dollar, im Jahr 2017 waren es 9,1 Millionen US-Dollar. Das Jahresgehalt von Zuckerberg beträgt weiterhin 1 US-Dollar. Die Ausgaben umfassen "10,46 Millionen US-Dollar im Zusammenhang mit Personenschutz Zuckerbergs in seinem Haus und bei Reisen".

Zusätzliche 10 Millionen US-Dollar waren erforderlich, um Zuckerberg und seine Familie zu schützen. Zum Vergleich: Facebook gab im Jahr 2018 für Personenschutz 9,95 Millionen US-Dollar und 2017 7,5 Millionen US-Dollar aus.

Die Pflichtmitteilung zeigt auch, dass Zuckerberg 2,95 Millionen US-Dollar für Privatflugzeuge benötigte. Im Jahr 2018 gab er hierfür 2,59 Millionen US-Dollar und 2017 1,52 Millionen US-Dollar aus. Alle Kosten sind in der Börsenmitteilung unter "sonstige Vergütungen" für Zuckerberg aufgelistet.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Facebooks Chief Operating Officer Sheryl Sandberg erhielt im Vorjahr Personenschutz für 4,37 Millionen US-Dollar, im Jahr 2018 waren es nur 2 Millionen US-Dollar. Ihre Privatflüge kosteten im Jahr 2019 1,3 Millionen US-Dollar, 908.677 US-Dollar waren es im Jahr 2018. Die Kosten beinhalteten Passagiergebühren, Treibstoff-, Besatzungs- und Verpflegungskosten, die von einer Charterfirma gemeldet worden seien, erklärte Facebook.

Sandberg bekam etwas mehr als 875.000 US-Dollar an Grundvergütung. Sie erhielt einen Bonus von 902.740 US-Dollar und Aktien im Wert von 19,67 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


quineloe 15. Apr 2020

Was ist das denn für ein Spruch? Weniger Aussage habe ich hier noch nie gelesen. Das ist...

googie 15. Apr 2020

Die Hälfte von was? Nur seine Hälfte oder auch deine? Wenn nur seine, warum nur seine...

decaflon 14. Apr 2020

Und noch ein Detail: Über 10% sind Unternehmenssteuern (Gewerbesteuer und...

format 14. Apr 2020

Sicher nicht. Das sind dienstliche Flüge in einem Privatflugzeug, Das ist ein riesengro...

tom.stein 14. Apr 2020

Glaubt jemand ernsthaft, der hätte alle Passwörter aller Server im Kopf, weil er alle...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11

Microsoft hat mit Windows 11 ein besseres Windows versprochen. Momentan fehlt aber viel und Funktionen werden hinter mehr Klicks versteckt.
Ein IMHO von Oliver Nickel

Microsoft: 11 gute Gründe gegen den Umstieg auf Windows 11
Artikel
  1. Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
    Reddit
    IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

    Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

  2. Firmware: Windows 11 startet mit Coreboot
    Firmware
    Windows 11 startet mit Coreboot

    Einem Microsoft-Entwickler ist es nun aber gelungen, Windows 11 auf komplett freier Firmware zu starten.

  3. Telenot-Schließanlage: Schwacher Zufall sorgt für offene Türen
    Telenot-Schließanlage
    Schwacher Zufall sorgt für offene Türen

    Ein Alarmanlagen- und Schließsystem erstellte Zufallszahlen mit einer dafür nicht geeigneten C-Funktion.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /