Abo
  • Services:
Anzeige
Angebliche Kontaktdaten zu Zoe Saldana auf Introbiz
Angebliche Kontaktdaten zu Zoe Saldana auf Introbiz (Bild: Introbiz/Screenshot: Golem.de)

SEC stoppt Aktienhandel: Unbekanntes soziales Netzwerk 6 Milliarden US-Dollar wert

Angebliche Kontaktdaten zu Zoe Saldana auf Introbiz
Angebliche Kontaktdaten zu Zoe Saldana auf Introbiz (Bild: Introbiz/Screenshot: Golem.de)

Die Aktie des unbekannten sozialen Netzwerks Introbiz, das angeblich Kontakte zu Hollywoodstars vermitteln will, stieg plötzlich von 10 Cent auf über 20 US-Dollar. Die Firma hat einen Mitarbeiter und keinen Umsatz: Die Börsenaufsicht setzte den Handel aus.

Der Wert der Aktien des völlig unbekannten Onlinenetzwerks Introbiz stieg plötzlich auf 6 Milliarden US-Dollar. Die US-Börsenaufsicht SEC schritt ein und setzte am Wochenende den Handel mit der Aktie für fast zwei Wochen aus.

Anzeige

Betreiber des sozialen Netzwerks ist die Firma Cynk Technology, die keinen Umsatz verzeichnet und nur einen Mitarbeiter hat. Noch Anfang Juni kostete die Cynk-Aktie wie monatelang davor nur 10 US-Cent. Dann setzte ein steiles Kurswachstum bei niedrigen Handelsumsätzen ein. Als der Kurs dann binnen drei Tagen von 5 auf zeitweise über 20 US-Dollar am vergangenen Donnerstag anstieg, griff die SEC ein, um zu verhindern, dass bei einem künstlich aufgeblähten Kurs Anleger zu Schaden kommen.

Wie das Wall Street Journal aus der SEC berichtet, soll nun ermittelt werden, wie eine Firma ohne Unternehmenswerte, ohne Umsatz und mit nur einem Mitarbeiter einen Börsenwert von 6 Milliarden US-Dollar erreichen konnte.

Cynks Plattform Introbiz ist ein Social Marketplace und verspricht Kontaktdaten von Prominenten gegen Bezahlung von 50 US-Dollar. Gelistet sind sogenannte Black Books über Zoe Saldana, Johnny Depp oder Angelina Jolie, die "üblicherweise die E-Mail-Adressen und Telefonnummern der Agenten, Herausgeber oder Anwälte der Künstler enthalten."

Als Geschäftsidee wird angegeben, dass Leute für das Knüpfen wertvoller Kontakte Geld bezahlen würden. Laut dem letzten eingereichten Geschäftsbericht von November 2013 hatte das Unternehmen noch keinen Umsatz. Bei den späteren fälligen Berichten verpasste Cynk die Fristen. Die Firma hatte laut Börsenunterlagen seit 2008 vier CEOs. Der Sitz des Unternehmens aus Nevada soll aktuell Belize City in der Karibikrepublik Belize sein.


eye home zur Startseite
DrWatson 15. Jul 2014

Der Witz ist doch, dass gut gemeint nicht unbedingt eine gute Wirkung haben muss. Es ist...

triplekiller 14. Jul 2014

...die "offiziellen" Facebook- und Twitterseiten der Stars sind alle Fake bzw. ein...

ThomasH 14. Jul 2014

Ich werfe jetzt mal in den Raum; diese "Firma" hat offenbar keinen fundierten...

felix.schwarz 14. Jul 2014

Da die üblichen Beißreflexe (Börse = Kasino, dumme Idioten sind selbst schuld) sofort...

gboos 14. Jul 2014

Welche Aktie unter welchen Voraussetzungen an die Börse "gehen" darf legt der jeweilige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Wolfsburg
  3. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 12,99€
  3. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  2. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  3. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  4. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  5. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  6. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  7. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  8. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  9. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  10. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: An alle Schreihälse die meinen gucken reicht

    JackIsBlack | 17:16

  2. Re: Das sagt eine Schlange auch

    Der Held vom... | 17:15

  3. Re: Und in Deutschland haben wir die Telekom

    bombinho | 17:13

  4. Re: Habe noch nie verstanden...

    Tommy_Hewitt | 17:12

  5. Re: Ätzend

    thinksimple | 16:55


  1. 11:53

  2. 11:26

  3. 11:14

  4. 09:02

  5. 17:17

  6. 16:50

  7. 16:05

  8. 15:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel