Sebastian Nerz: Piratenparteitag wählt Parteichef ab

Führungswechsel bei der Piratenpartei. Sebastian Nerz konnte nicht mehr die meisten Stimmen des Parteitags auf sich ziehen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bernd Schlömer
Bernd Schlömer (Bild: Piratenpartei)

Die Piratenpartei hat einen neuen Parteichef gewählt. Sebastian Nerz musste das Amt zugunsten des bisherigen Vizechefs Bernd Schlömer abgeben, gab die Partei am 28. April 2012 auf ihrem Bundesparteitag in Neumünster bekannt.

Stellenmarkt
  1. Senior Developer (m/w/d)
    Volkswagen Financial Services AG, Braunschweig
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT-Gerätemanagement
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
Detailsuche

Schlömer bekam 66,6 Prozent der Stimmen, Nerz nur 56,2 Prozent. "Ich hätte öfter mal als Vorsitzender reden müssen", kommentierte der 28-jährige Bioinformatiker Nerz im Gespräch mit dem Magazin Focus die Niederlage.

Der vierzigjährige Regierungsdirektor Schlömer rechnete vor: "Es freut mich, eine derart hohe Zustimmung der Mitglieder erhalten zu haben und ich bin stolz darauf, knapp 30.000 Mitglieder zu repräsentieren."

In die Amtzeit von Nerz fielen zwei Skandale: Die offizielle Jugendorganisation Junge Piraten hatte sich öffentlich darüber empört, dass immer wieder Mitglieder der Piratenpartei durch ausländerfeindliche und sexistische Aussagen oder Verhaltensweisen auffielen.

Golem Karrierewelt
  1. Data Engineering mit Python und Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    18./19.01.2023, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zugleich wurde die Partei dafür kritisiert, dass ihr Verständnis von Meinungsfreiheit soweit ginge, dass sie Tendenzen einer neofaschistischen Unterwanderung nicht abwehren könne. Der Zentralrat der Juden forderte die Piratenpartei auf, entschieden gegen rechtsradikale Parteimitglieder vorzugehen.

Der Bundesparteitag verabschiedete eine Erklärung gegen die Leugnung und Relativierung des Holocaust. "Die Piratenpartei Deutschland erklärt, dass der Holocaust unbestreitbar Teil der Geschichte (ist). Ihn unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit zu leugnen oder zu relativieren widerspricht den Grundsätzen unserer Partei", so ein Antrag, den rund 1.500 Mitglieder annahmen. "Der Versammlungsleiter konnte keine einzige rote Stimmkarte im Saal erkennen", erklärte die Partei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fool 30. Apr 2012

Eine Partei kann auch für Meinungsfreiheit eintreten, ohne deshalb jede Meinung in der...

flow77 30. Apr 2012

Nicht negativ, sonder skeptisch. Und nicht unbegründet, schließlich geht es hier um...

bstea 30. Apr 2012

Nachdem abermals die Holocaustleugnung von Carsten Schulz auf dem Parteitag relativiert...

ogh 30. Apr 2012

Danke für die Info, wieder was gelernt!



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /