Abo
  • Services:

Seasonic-Klassiker: Netzteile für Silent-PCs neu aufgelegt

Seasonic hat seine Netzteile der Platinum-, X-, M12II- und S12II-Reihe überarbeitet. Letztere ist seit Jahren ein Klassiker für leise PCs. Nun gibt es wieder ein Modell mit unter 400 Watt. Zudem hat Seasonic die Lüftersteuerung einiger Modelle verbessert, wodurch die Netzteile geräuschärmer arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Seasonic S12II mit 350 Watt
Das neue Seasonic S12II mit 350 Watt (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Der Netzteilhersteller Seasonic hat seine vier Serien Platinum, X, M12II sowie S12II neu aufgelegt und wird diese im Juli respektive im August 2014 in den Handel bringen. Neben neuen Lüftern und einer überarbeiteten Steuerung verbessert Seasonic teilsweise auch die Kabel. Optimierungen bei Effizienz sowie Spannungsstabilität runden die Aufwertungen ab.

Stellenmarkt
  1. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf (bei Kiel)
  2. ADAC Customer Service GmbH, Essen

Mit dem S12II-350 hat Seasonic erneut ein Modell mit unter 400 Watt im Angebot. Das ursprüngliche S12 erfreute sich in den Jahren 2005 bis 2007 großer Beliebtheit bei Silent-Fans und gilt als Klassiker für leise PCs. Das S12II wiederum war das erste Netzteil mit 80-Plus-Bronze-Zertifizierung.

  • Die S12II-Serie gibt es ab August 2014 mit Flachbandkabeln (Bild: Marc Sauter/Golem.de)
Die S12II-Serie gibt es ab August 2014 mit Flachbandkabeln (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Die Optik der neuen S12II ähnelt der der G-Serie, zudem spendiert Seasonic der Reihe nun Flachbandkabel. Kam früher noch ein Adda-Lüfter mit Kugellager zum Einsatz, gibt es heute ein Modell mit FDB-Gleitlager (Fluid Dynamic Bearing), der gerade bei geringer Last leiser arbeiten soll. Dies gilt auch für die M12II Evo Edition mit Kabelmanagement.

Beide Netzteilserien sollen mit 350 bis 620 (S12II) sowie 520 bis 850 (M12EE) Watt ab August 2014 lieferbar sein.

Einige Modelle der X- und Platinum-Serie erhalten neben Optimierungen bei Effizienz und Spannungsstabilität eine überarbeitete Lüftersteuerung. Die neue "Hysteresis Zone" arbeitet wie folgt: Wählt der Nutzer per Schalter nicht die durchgehend aktive Kühlung, sondern die teilpassive, so springt der Lüfter bei 30 Prozent Auslastung an. Statt jedoch bei unter 30 Prozent auszugehen und eventuell kurz darauf wieder zu laufen, rotiert er, bis die Last bei unter 20 Prozent liegt. So möchte Seasonic einen leiseren Betrieb erreichen.

Das X-1050, das X-1250, das P-1050 und das P-1200 sollen in ihrer verbesserten Form ab Juli 2014 im Handel stehen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Eheran 06. Jun 2014

Da ist ein defektes Gerät. Das kann bei jedem Hersteller passieren. Das sagt zur...

VisitorSam 06. Jun 2014

Also laut Alternate ist das M12II lieferbar, kann es sein das die neuen Versionen eine...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /