Abo
  • Services:

Season 3: Ubisoft baut Technologie von Rainbow Six Siege um

Patchgrößen von bis zu 42 GByte, aber dafür gibt es auch grundlegende Änderungen an der Technologie: Das Entwicklerstudio hinter Rainbow Six Siege stellt die Pläne für den Umbau von Dateistruktur mit den Vorteilen für Texturen und Beleuchungssystem vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Rainbow Six Siege
Artwork von Rainbow Six Siege (Bild: Ubisoft)

Die nächsten Updates für das Actionspiel Rainbow Six Siege werden etwas länger dauern. Nach Angaben von Ubisoft wird die Version für Windows-PC mit Ultra-HD-Auflösung rund 42 GByte groß, die Standardversion kommt auf 26 GByte und Besitzer der Konsolenfassungen müssen auf Xbox One und Playstation 4 mit jeweils 15 GByte rechnen.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. GSI Helmholtzzentrum für Schwerionenforschung GmbH, Darmstadt

In einer Serie mit umfangreichen Erklärungen schreiben die Entwickler aber auch, warum die Updates relativ umfangreich ausfallen. Unter anderem sollen einige grundlegende Änderungen an der Datenstruktur des Actionspiels vorgenommen werden. So habe man bislang den Umfang von Patches klein gehalten, indem - vereinfacht - nur Teile von komprimierten Dateisammlungen heruntergeladen wurden.

Das werde nun mit dem kommenden Update geändert, die sogenannten Forges werden zusammengeführt, was einmalig große Datenmengen erfordere. Danach soll das Spiel aber weniger Platz auf der Festplatte beanspruchen, auf Konsole könnten die Spieler außerdem beim Start von Matches mit einer Ladezeitenverringerung von etwa 10 Prozent rechnen.

Weitere Änderungen betreffen nicht nur die Struktur der Daten, sondern auch die Daten selbst. Durch Überarbeitung etwa sollen sich mit dem Update auf dem PC die "Qualität der Charaktertexturen leicht und der Umgebungstexturen erheblich verbessern", so Ubisoft. Das liege daran, dass "das aktualisierte HD-Texturpaket für PC im Grunde die unskalierte Ausgangsqualität unseres Texturen-UV-Mappings haben" werde, so das Studio.

In ihrem Blog stellen die Entwickler unter dem Stichwort Datenbereinigung relativ ausführlich vor, was sich derzeit bei den Karten, den Gesichtsanimationen und Uniformen der Soldaten sowie bei den Servern tut. Einen Termin für den großen Patch nennt Ubisoft noch nicht. Er dient aber wie die meisten Aktivitäten auch dazu, die unterschiedlichen Seasons des Spiels zu unterstützten.

So findet am 25. und 26. August 2017 das Finale von Season 2 auf der Gamescom in Köln statt. Am 3. September beginnt Season 3, und zwar unter Beteiligung von E-Sportlern aus Japan, Südkorea, Südostasien, Australien und Neuseeland. Das ganze führt über Zwischenstationen zum Invitational mit Teams aus allen Regionen Mitte Februar 2018 in Montreal.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit den Gutscheinen: DELL10 (für XPS13/XPS15) und DELL100 (für G3/G5)
  2. mit Gutschein: ASUSZONE (u. a. VivoBook 15.6" FHD mit i3-5005U/8 GB/128 GB für 270,74€ statt...
  3. (u. a. Canon EOS 200D mit Objektiv 18-55 mm für 477€)
  4. 12,49€

Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /