Abo
  • IT-Karriere:

Season 3: Ubisoft baut Technologie von Rainbow Six Siege um

Patchgrößen von bis zu 42 GByte, aber dafür gibt es auch grundlegende Änderungen an der Technologie: Das Entwicklerstudio hinter Rainbow Six Siege stellt die Pläne für den Umbau von Dateistruktur mit den Vorteilen für Texturen und Beleuchungssystem vor.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Rainbow Six Siege
Artwork von Rainbow Six Siege (Bild: Ubisoft)

Die nächsten Updates für das Actionspiel Rainbow Six Siege werden etwas länger dauern. Nach Angaben von Ubisoft wird die Version für Windows-PC mit Ultra-HD-Auflösung rund 42 GByte groß, die Standardversion kommt auf 26 GByte und Besitzer der Konsolenfassungen müssen auf Xbox One und Playstation 4 mit jeweils 15 GByte rechnen.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. THE BRETTINGHAMS GmbH, Berlin

In einer Serie mit umfangreichen Erklärungen schreiben die Entwickler aber auch, warum die Updates relativ umfangreich ausfallen. Unter anderem sollen einige grundlegende Änderungen an der Datenstruktur des Actionspiels vorgenommen werden. So habe man bislang den Umfang von Patches klein gehalten, indem - vereinfacht - nur Teile von komprimierten Dateisammlungen heruntergeladen wurden.

Das werde nun mit dem kommenden Update geändert, die sogenannten Forges werden zusammengeführt, was einmalig große Datenmengen erfordere. Danach soll das Spiel aber weniger Platz auf der Festplatte beanspruchen, auf Konsole könnten die Spieler außerdem beim Start von Matches mit einer Ladezeitenverringerung von etwa 10 Prozent rechnen.

Weitere Änderungen betreffen nicht nur die Struktur der Daten, sondern auch die Daten selbst. Durch Überarbeitung etwa sollen sich mit dem Update auf dem PC die "Qualität der Charaktertexturen leicht und der Umgebungstexturen erheblich verbessern", so Ubisoft. Das liege daran, dass "das aktualisierte HD-Texturpaket für PC im Grunde die unskalierte Ausgangsqualität unseres Texturen-UV-Mappings haben" werde, so das Studio.

In ihrem Blog stellen die Entwickler unter dem Stichwort Datenbereinigung relativ ausführlich vor, was sich derzeit bei den Karten, den Gesichtsanimationen und Uniformen der Soldaten sowie bei den Servern tut. Einen Termin für den großen Patch nennt Ubisoft noch nicht. Er dient aber wie die meisten Aktivitäten auch dazu, die unterschiedlichen Seasons des Spiels zu unterstützten.

So findet am 25. und 26. August 2017 das Finale von Season 2 auf der Gamescom in Köln statt. Am 3. September beginnt Season 3, und zwar unter Beteiligung von E-Sportlern aus Japan, Südkorea, Südostasien, Australien und Neuseeland. Das ganze führt über Zwischenstationen zum Invitational mit Teams aus allen Regionen Mitte Februar 2018 in Montreal.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 16,95€
  2. 41,95€
  3. (u. a. Xbox Live Gold 12 Monate 45,99€)
  4. ab 59,98€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick

Tetris, Pokémon, Super Mario - wir fassen die Geschichte des Game Boy im Video zusammen.

Nintendo Game Boy - ein kurzer Rückblick Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

Webbrowser: Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking
Webbrowser
Das Tracking ist tot, es lebe das Tracking

Die großen Browserhersteller Apple, Google und Mozilla versprechen ihren Nutzern Techniken, die das Tracking im Netz erschweren sollen. Doch das stärkt Werbemonopole im Netz und die Methoden verhindern das Tracking nicht.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Europawahlen Bundeszentrale will Wahl-O-Mat nachbessern
  2. Werbenetzwerke Weitere DSGVO-Untersuchung gegen Google gestartet
  3. WLAN-Tracking Ab Juli 2019 will Londons U-Bahn Smartphones verfolgen

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    •  /