Abo
  • Services:

Search Light: Google testet schlanke Such-App

In Indonesien und Indien testet Google momentan eine abgespeckte Google-Such-App für Android, die eine vereinfachte Benutzeroberfläche hat und Webseiten in einem integrierten Browser mit reduzierter Datennutzung anzeigt. Deutsche Nutzer können die App inoffiziell ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Benutzeroberfläche der abgespeckten Such-App von Google für Android
Die Benutzeroberfläche der abgespeckten Such-App von Google für Android (Bild: Screenshot: Golem.de)

Google testet aktuell eine Version seiner Google-Such-App für Android, die weniger Datennutzung und eine übersichtliche und weniger rechenintensive Benutzeroberfläche bietet, wie Android Police meldet. Diese Light-Version steht offiziell nur Testnutzern in Indonesien und Indien zur Verfügung, über einen direkten Download der APK-Datei kann die App aber auch von Nutzern in anderen Teilen der Welt ausprobiert werden.

  • Die Benutzeroberfläche der Google-Such-App (Screenshot: Golem.de)
  • Die Nachrichtenübersicht zeigt voreingestellt zunächst News aus Indien an. (Screenshot: Golem.de)
  • Es gibt aber auch Nachrichten aus Deutschland. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Suchfunktion arbeitet wie gewohnt. (Screenshot: Golem.de)
  • Nutzer können die App so einstellen, dass Internetseiten in abgespeckter Form angezeigt werden - dann aber nicht immer zwingenderweise aktuell. (Screenshot: Golem.de)
  • Die aktuelle Version einer Webseite lässt sich allerdings manuell nachladen. (Screenshot: Golem.de)
Die Benutzeroberfläche der Google-Such-App (Screenshot: Golem.de)
Stellenmarkt
  1. rabbit eMarketing GmbH, Frankfurt
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn, Dortmund

Die Such-App ermöglicht es, mit weniger Datennutzung zu surfen und auch Webseiten offline zu speichern. In den Einstellungen können entsprechende Optionen aktiviert werden. So lassen sich beispielsweise Internetseiten automatisch als abgespeckte Light-Versionen und in einem internen Browser anzeigen.

Von Google verkleinerte Seiten anzeigen lassen

Diese bearbeiteten Seiten wurden vorher auf einem Google-Server gespeichert und in der Größe heruntergerechnet. Das führt in unseren Tests dazu, dass wir nicht immer die aktuelle Version der Webseite angezeigt bekommen. So wird uns bei der Suche nach Golem.de eine drei Stunden alte Version der Homepage angezeigt.

Über eine Schaltfläche können Nutzer allerdings zur aktuellen Version der Internetseite wechseln. Diese wird dann nachgeladen, was eine zusätzliche Datenübertragung nötig macht. User können Webseiten auch offline abspeichern, was in der von uns ausprobierten Testversion allerdings nicht funktioniert hat.

Aufgeräumte Benutzeroberfläche

Die Benutzeroberfläche der abgespeckten Google-Such-App zeigt, anders als die normale Version der Anwendung, einzelne Auswahloptionen an. So können wir beispielsweise das Wetter oder die Nachrichtenübersicht direkt aufrufen. Auch die Bildersuche und der Google Translator lassen sich auswählen.

Wann Google die Light-Version seiner Such-App veröffentlichen wird, ist aktuell noch unbekannt. Dass die App auch nach Deutschland kommen wird, ist eher unwahrscheinlich - das haben die Beispiele früherer Light-Apps von Google und anderen Herstellern gezeigt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 39,99€ statt 59,99€
  2. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  3. 85,55€ + Versand

newcomer15 18. Aug 2017

Neuerdings scheinen die Server besonders abends überlastet zu sein

crustenscharbap 18. Aug 2017

Auf mein Moto G5+ mit Snapdragon 625 läuft Google Maps auch schnell und flüssig...


Folgen Sie uns
       


Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut

Im Supercut zur WWDC 2018 zeigen wir in zehn Minuten, was Apple Entwicklern und Nutzern von iOS 12, MacOS Mojave und WatchOS 5 und TvOS präsentiert hat.

Apple WWDC 2018 Keynote in 11 Minuten - Supercut Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

Anthem angespielt: Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall
Anthem angespielt
Action in fremder Welt und Abkühlung im Wasserfall

E3 2018 Eine interessante Welt, schicke Grafik und ein erstaunlich gutes Fluggefühl: Golem.de hat das Actionrollenspiel Anthem von Bioware ausprobiert.

  1. Dying Light 2 Stadtentwicklung mit Schwung
  2. E3 2018 Eindrücke, Analysen und Zuschauerfragen
  3. Control Remedy Entertainment mit übersinnlichen Räumen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /