Abo
  • Services:
Anzeige
Seamicro: AMD wird Serverhersteller - mit Intel-Prozessoren
(Bild: Seamicro)

Seamicro: AMD wird Serverhersteller - mit Intel-Prozessoren

Seamicro: AMD wird Serverhersteller - mit Intel-Prozessoren
(Bild: Seamicro)

AMD hat ein Startup gekauft, dessen Server auf Intels Atom und Xeon basieren. Der Prozessorhersteller will den Kunden von Seamicro weiter Server mit Intel-Chips anbieten.

AMD übernimmt für 334 Millionen US-Dollar den Micro-Server-Hersteller Seamicro. Das gab das Unternehmen am 29. Februar 2012 bekannt. Prozessorhersteller bieten normalerweise keine Systeme mit ihren eigenen Chips an, um eine Konkurrenzsituation mit den eigenen Kunden zu vermeiden. Doch Rory Read, ein früherer Lenovo-Manager, der im August 2011 Chef von AMD wurde, hatte erklärt, dass unkonventionelle Methoden nötig seien, um gegen einen viel größeren Konkurrenten zu bestehen.

Anzeige

In der Telefonkonferenz mit Analysten erklärten AMD-Manager, dass das Hauptmotiv für die Übernahme von Seamicro nicht gewesen sei, selbst Serveranbieter zu werden, sondern Kommunikationstechnologie und andere Entwicklungen von Seamicro zu verkaufen, damit andere Serverhersteller ähnliche Produkte anbieten könnten. "Wir wollen nicht mit unseren Kunden konkurrieren", sagte Lisa Su, die erst kürzlich als Senior Vice President und General Manager für Global Business bei AMD angefangen hat. Doch AMD plane die Unterstützung für bestehende Kunden "für absehbare Zeit" und werde weiter Seamicro-Server anbieten. Diese Serversysteme basieren gegenwärtig auf den Intel-Prozessoren Atom und Xeon. AMD plane für die zweite Jahreshälfte auch Seamicro-Server mit Opteron-Chips. Vor weniger als einem Monat hatten Intel und Seamicro eine gemeinsame Pressekonferenz abgehalten und über gemeinsame Zukunftsperspektiven gesprochen.

Seamicro begeistert über AMDs Offenheit für Intel-Prozessoren

Seamicro-Chef Andrew Feldman wird General Manager bei AMDs neuer Sparte Data-Center Server Solutions. Feldman erklärte, es habe mehrere Kaufinteressenten für das Unternehmen gegeben. AMDs offene Haltung zu anderen Chipdesigns habe den Ausschlag gegeben.

Im Sommer 2010 stellte Seamicro einen Rackeinschub von knapp 45 Zentimetern Höhe vor, indem über 500 Atom-Prozessoren untergebracht waren. Die CPUs waren über ein eigenes Netz verbunden, das auch 64-Gigabit-Ports für Ethernet bediente. Die für Rechenanwendungen gedachten Server sollten nur ein Viertel der Leistungsaufnahme von vergleichbaren x86-Maschinen erreichen. Seamicro begann seinen SM10000 genannten Server sofort auszuliefern.


eye home zur Startseite
YoungManKlaus 01. Mär 2012

ahem, sun anyone? is halt _im_moment_ nicht in Mode dass man alles aus einer Hand...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Region Stuttgart
  2. TD Deutsche Klimakompressor GmbH, Bernsdorf
  3. LWL-Wohnverbund Paderborn/Gütersloh, Paderborn
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. (u. a. The Hateful 8, James Bond Spectre, John Wick, Fifty Shades of Grey, London Has Fallen)
  3. (u. a. 25 % Rabatt beim Kauf von drei Neuheiten, Box-Sets im Angebot)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. Suchmaschine

    Google macht angepasste Site Search dicht

  2. Hawkspex mobile

    Diese App macht das Smartphone zum Spektrometer

  3. Asus Tinker Board im Test

    Buntes Lotterielos rechnet schnell

  4. Netflix

    Ein Stethoskop für mehr Freiheit und Sicherheit

  5. Windows 10 Mobile

    Continuum kommt ins Polizeiauto

  6. DSM 6.1

    Synology bringt Btrfs auf mehr alte NAS-Systeme

  7. Mobilfunk

    Telefónica verspricht Verbesserungen bei der Netzperformance

  8. Neue Version für Smartphones

    Remix OS wird zum Continuum-Konkurrenten

  9. Ford

    Automatisiertes Fahren ist einschläfernd

  10. Sony SF-G

    SD-Karte liest und schreibt mit fast 300 MByte/s



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig
  3. Surface Ergonomic Keyboard Microsofts Neuauflage der Mantarochen-Tastatur

  1. Re: Aus einer Mücke einen Elefanten?

    Lapje | 13:49

  2. Re: Warum nur Polizei?

    Kleba | 13:49

  3. Re: "Erfolg ist die Summe richtiger Entscheidungen"

    Smincke | 13:49

  4. Re: 64 gb karte kostet 20 euro

    smirg0l | 13:48

  5. Re: unbegreiflich...

    Wurly | 13:48


  1. 13:04

  2. 13:00

  3. 12:05

  4. 12:03

  5. 11:55

  6. 11:51

  7. 11:44

  8. 11:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel