Abo
  • Services:

Seagate Laptop Ultrathin HDD: 500 GByte in 5 mm Bauhöhe für Tablets

Seagate hat begonnen, seine neue Festplatte "Laptop Ultrathin HDD" an OEMs auszuliefern. Die 2,5-Zoll-Festplatte speichert bis zu 500 GByte und ist dabei nur 5 mm hoch.

Artikel veröffentlicht am ,
Laptop Ultrathin HDD mit 5 mm Bauhöhe
Laptop Ultrathin HDD mit 5 mm Bauhöhe (Bild: Seagate)

Nur 5 mm hoch und 93 Gramm schwer ist Seagates neue 2,5-Zoll-Festplatte "Laptop Ultrathin HDD", die für besonders kompakte Notebooks und Tablets gedacht ist. Seagate will damit eine günstige Alternative zu Flash-Speicher für solche Geräte bieten. So bringt die "Laptop Ultrathin HDD" 500 GByte auf einer Scheibe (Platter) unter.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Nürnberg
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Die Festplatte arbeitet mit 5.400 Umdrehungen pro Sekunde und soll Daten dauerhaft mit 100 MByte/s lesen und schreiben. Dank 16 MByte Cache soll die Platte in der Spitze bis zu 600 MByte/s erreichen. Sie wird dabei per SATA mit 6 GBit/s angebunden.

Die Leistungsaufnahme gibt Seagate beim Lesen und Schreiben mit 1,4 Watt an, im Idle-Modus mit 0,47 Watt.

An Endkunden soll die "Seagate Laptop Ultrathin HDD" mit 500 GByte für 89 US-Dollar verkauft werden. Daneben soll es ein Modell mit 320 GByte geben.

Western Digital bietet im Rahmen seiner Serie WD Blue ebenfalls eine 2,5-Zoll-Festplatte mit 5 mm Bauhöhe (WD5000MPCK) an, die 500 GByte auf einer Scheibe speichert. Zudem kündigte WD im vergangenen Jahr eine Hybridfestplatte im gleichen Format an.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 449€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  3. und Vive Pro vorbestellbar
  4. bei dell.com

SkaveRat 04. Jun 2013

Wird denke ich eher sehr anstrengend das ding aus seiner anfangslage zu drehen wg...

thepiman 04. Jun 2013

In einem dünnen Notbook will ich eine SSD drin haben, und keine Festplatte mehr. 256 GB...

alcarsharif 03. Jun 2013

Ich denke das wird ziemlich stark auf kosten der Akku-Nutzungsdauer gehen. Solch eine...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel)

Wir vergleichen Lenovos Ideapad 720S mit AMDs Ryzen 7 und Intels Core i5.

Lenovo Ideapad 720S - Test (AMD vs. Intel) Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    •  /