Abo
  • Services:

Seagate Innov8: Externe 8-TByte-HDD ohne Netzteil wiegt 1,5 kg

Die neue Innov8 ist eine externe Festplatte von Seagate, die satte 8 TByte fasst und dank USB-C-Anbindung ohne dediziertes Netzteil auskommt. Allerdings wiegt die Innov8 auch 1,5 Kilogramm.

Artikel veröffentlicht am ,
Innov8
Innov8 (Bild: Seagate)

Seagate hat die Innov8 (Innovate ausgesprochen) angekündigt, eine externe Festplatte mit USB-Type-C-Anschluss und einer Kapazität von 8 TByte. Das hat Seltenheitswert, doch die HDD benötigt obendrein kein Netzteil zur Stromversorgung, sondern bezieht ihre Energie über den USB-C-Stecker. Sie ist laut Seagate die weltweit erste externe 8-TByte-Festplatte ohne Netzteil.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Nexus Technology GmbH, Ettlingen, Berlin

Das Gehäuse mit der nicht näher genannten 3,5-Zoll-HDD im Inneren misst 208 x 124 x 36 mm und wiegt 1,5 kg - was die Festplatte nicht gerade zu einem Leichtgewicht macht. Die per Red Dot Design Award ausgezeichnete HDD kann stehend oder liegend verwendet werden. Seagate bietet zwei 8-TByte-Festplatten an: die Archive v2 HDD 8 TB und die Desktop HDD 8 TB. Welche von beiden in der Innov8 steckt, bleibt unklar - wir tippen auf Erstere, da deren Plattern langsamer drehen und somit die HDD weniger Energie benötigt.

  • Innov8 (Bild: Seagate)
  • Innov8 (Bild: Seagate)
  • Innov8 (Bild: Seagate)
  • Innov8 (Bild: Seagate)
  • Innov8 (Bild: Seagate)
  • Innov8 (Bild: Seagate)
  • Innov8 (Bild: Seagate)
Innov8 (Bild: Seagate)

An der Front der Innov8 sitzt der einzelne USB-C-Anschluss, darüber prangt der Schriftzug USB 3.1 ohne weitere Details oder Logos. Damit ist unklar, ob Gen1 oder Gen2 gemeint ist, wenngleich Ersteres sinnvoll erscheint. Da Festplatten wie die Archive v2 HDD 8 TB und die Desktop HDD 8 TB im Betrieb durchschnittlich 7,5 und 9 Watt und beim Anlaufen noch mehr Energie benötigen, reichen die üblichen 7,5 Watt von USB-C eventuell nicht aus.

Stattdessen müsste der Anschluss 15 Watt liefern, was zwar die Spezifikationen hergeben, aber nicht zwingend jeder USB-Type-C-Port liefert. Seagate verwendet allerdings eine im Marketing-Sprech Ignition Boost genannte Technik, welche einen Kondensator samt Spannungswandler nutzt, die beim Start helfen. Wir vermuten daher eine Archive v2 HDD 8 TB in der Innov8.

Die Innov8 soll ab April 2016 für 400 Euro verfügbar sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 99,99€
  2. (-35%) 38,99€
  3. 3,99€

plutoniumsulfat 01. Apr 2016

Man zahlt ja praktisch 150 Euro dafür, dass man nur ein Kabel weniger anschließen muss...

Dumpfbacke 31. Mär 2016

Bei anderen Newsseiten taucht gerne der Vergleich mit einem Auto und seiner Batterie...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

    •  /