Abo
  • Services:

Seagate Goflex Satellite: WLAN-Festplatte läuft länger und mit mehreren Tablets

Seagate hat für seine mobile Festplatte mit integriertem WLAN-Hotspot Goflex Satellite ein umfangreiches Firmware-Update veröffentlicht. Die Version 1.3.5 erhöht die Laufzeit im Akkubetrieb und ermöglicht auch gleichzeitiges Streamen und Surfen mit bis zu acht Geräten.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Goflex Satellite
Die Goflex Satellite (Bild: Seagate)

Die seit Mitte 2011 verfügbare Goflex Satellite von Seagate hat ihr erstes umfassendes Update erfahren. Seagate hat damit sowohl die Funktionalität erweitert als auch einen der größten Kritikpunkte gemildert: Statt bisher fünf Stunden soll die mobile Festplatte beim Streamen von Videos nun sieben Stunden durchhalten. Das klappt aber nur, wenn auf dem Zielgerät noch so viel Speicherplatz frei ist, dass die Inhalte in einem Vorgang dort zwischengespeichert werden können.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Marienhaus Dienstleistungen GmbH, Saarlouis, Losheim am See

Wie bisher erledigt das die Software Goflex Media, die als App für iOS wie Android in den Stores der Betriebssysteme erhältlich ist. Sie arbeitet als Client, der sich mit dem Host der 500 GByte großen Festplatte per WLAN verbindet.

Das klappt aber nun auch, während das WLAN-Modul des Endgeräts mit einem anderen Hotspot verbunden ist. Es ist also möglich, beispielsweise gleichzeitig Webseiten zu besuchen, während von der Goflex Satellite Musik gestreamt wird. Zudem können nun bis zu acht statt vorher drei Geräte gleichzeitig eine Verbindung zur WLAN-Festplatte halten. Drei verschiedene HD-Filme parallel soll die Goflex dabei streamen können - Angaben zur maximalen Datenrate der Dateien unter diesen Bedingungen macht Seagate aber nicht.

DLNA-Server nachgerüstet

Aber nicht mehr nur mit Tablets und Smartphones lässt sich der mobile Speicher nun nutzen. Das Firmware-Update rüstet auch die Funktion eines DLNA-Servers nach, so dass die Mediendateien der Goflex von jedem DLNA-Client aus abgerufen werden können. Dazu zählen unter anderem viele internetfähige Fernsehgeräte oder auch Spielekonsolen beziehungsweise moderne AV-Receiver.

Das rund 51 MByte große Update ist bei Seagate zum Download verfügbar. Zu beachten ist auch die an gleicher Stelle zu findende Anleitung zum Aktualisieren, denn unter anderem darf während des Vorgangs kein Verbindungsversuch per WLAN erfolgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,86€
  2. (-68%) 4,75€
  3. (-82%) 5,50€
  4. 3,99€

Anonymer Nutzer 27. Mär 2012

vorletzter absatz


Folgen Sie uns
       


Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019)

Sony hat das Xperia L3 auf dem MWC 2019 in Barcelona vorgestellt. Das Einsteiger-Smartphone mit Dual-Kamera steckt in einem schmalen 2:1-Gehäuse. Es hat den Fingerabdrucksensor wieder auf der rechten Seite. Das Smartphone erscheint Anfang März 2019 zum Preis von 200 Euro.

Sony Xperia L3 - Hands on (MWC 2019) Video aufrufen
Security: Vernetzte Autos sicher machen
Security
Vernetzte Autos sicher machen

Moderne Autos sind rollende Computer mit drahtloser Internetverbindung. Je mehr davon auf der Straße herumfahren, desto interessanter werden sie für Hacker. Was tun Hersteller, um Daten der Insassen und Fahrfunktionen zu schützen?
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Alarmsysteme Sicherheitslücke ermöglicht Übernahme von Autos
  2. Netzwerkanalyse Wireshark 3.0 nutzt Paketsniffer von Nmap
  3. Sicherheit Wie sich "Passwort zurücksetzen" missbrauchen lässt

Gesetzesinitiative des Bundesrates: Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet
Gesetzesinitiative des Bundesrates
Neuer Straftatbestand Handelsplattform-Betreiber im Darknet

Eine Gesetzesinitiative des Bundesrates soll den Betrieb von Handelsplattformen im Darknet unter Strafe stellen, wenn sie Illegales fördern. Das war auch bisher schon strafbar, das Gesetz könnte jedoch vor allem der Überwachung dienen, kritisieren Juristen.
Von Moritz Tremmel

  1. Security Onionshare 2 ermöglicht einfachen Dateiaustausch per Tor
  2. Tor-Netzwerk Britischer Kleinstprovider testet Tor-SIM-Karte
  3. Tor-Netzwerk Sicherheitslücke für Tor Browser 7 veröffentlicht

Google: Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an
Google
Stadia tritt gegen Gaming-PCs, Playstation und Xbox an

GDC 2019 Google streamt nicht nur so ein bisschen - stattdessen tritt der Konzern mit Stadia in direkte Konkurrenz zur etablierten Spielebranche. Entwickler können für ihre Games mehr Teraflops verwenden als auf der PS4 Pro und der Xbox One X zusammen.
Von Peter Steinlechner


      •  /