Abo
  • Services:
Anzeige
Die Desktop HDD von Seagate
Die Desktop HDD von Seagate (Bild: Seagate)

Seagate: 4-TByte-Festplatte als Desktop HDD statt Barracuda

Die Desktop HDD von Seagate
Die Desktop HDD von Seagate (Bild: Seagate)

Mit der ersten Festplatte mit 4 Terabyte Kapazität läutete Seagate das Ende der Marke Barracuda ein. Künftig heißen die Laufwerke für stationäre PCs Desktop HDD. Das erste Gerät mit neuem Namen soll bis 180 MByte/s schnell sein.

"Formerly Barracuda" steht in einem Datenblatt (PDF), das Seagates 3,5-Zoll-Festplatten für Desktop-PCs beschreibt. Somit werden die bisher unter der Marke Barracuda bekannten Laufwerke nun unter einem neuen Namen vertrieben. Seagate hatte 1992 seine erste Festplatte mit 7.200 rpm unter dem Namen Barracuda auf den Markt gebracht und die Marke seitdem beibehalten.

Anzeige
  • Auszug aus Seagates Datenblatt: Die Barracudas heißen nun Desktop HDD.
Auszug aus Seagates Datenblatt: Die Barracudas heißen nun Desktop HDD.

Das erste neue Laufwerk, das nur noch Desktop HDD heißt, trägt die Modellnummer ST4000DM000. Es ist die erste 4-TByte-Festplatte mit SATA-Schnittstelle (6 GBit/s), die Seagate lose für den Einbau in PCs verkauft. Zuvor kamen bereits externe Festplatten der Goflex-Serie mit 4 TByte von Seagate auf den Markt.

Die neue Desktop HDD arbeitet mit einer Drehzahl von 7.200 rpm für die vier Magnetscheiben und soll beim Lesen von großen Datenmengen dauerhaft 180 MByte/s erreichen. Bei verteilten Zugriffen sind es beim Lesen und Schreiben aber durchschnittlich nur 146 MByte/s. Die Leistungsaufnahme gibt Seagate bei Zugriffen mit 7,5 Watt an, in Ruhe sind es 5 Watt und im Standby-Modus bei stillstehenden Scheiben 0,75 Watt. Der Cache ist 64 MByte groß.

Laut The Register hat Seagate die Markteinführung der Festplatte für Großbritannien bereits bestätigt, angekündigt ist das Gerät neben dem Datenblatt nur durch eine Pressemitteilung auf einem arabischen Server. Einen Preis in Euro nannte das Unternehmen bisher nicht, auch in Preisvergleichen ist das Laufwerk unter seiner Modellnummer noch nicht zu finden. Seagate ist ein weiterer Hersteller, der 4-TByte-Festplatten mit SATA-Schnittstelle zum Einbau anbietet. Es gibt sie bereits von Western Digital und auch von Hitachi GST.


eye home zur Startseite
amp amp nico 11. Feb 2013

Nein aber dein Geld. Und wer keine Backups macht hat es nicht besser verdient.

amp amp nico 11. Feb 2013

Wenn man die Ausfallrate von Neuware so betrachtet möchte man meinen, daß die Kennlinie...

shader 07. Feb 2013

Ich würde eher sagen die "Average Data Rate" bezieht sich auf die durchschnittliche...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PROMOS consult GmbH, Berlin
  2. Diehl Metering GmbH, Nürnberg
  3. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut (Chiemsee)
  4. über HB Marketing Personal, Mindelheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Big Bang Theory, The Vampire Diaries, True Detective)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...

Folgen Sie uns
       


  1. M-net

    G.fast-Ausbau erfolgte in nur einem Jahr

  2. Essential Phone

    Android-Gründer zeigt eigenes Smartphone

  3. Kaby Lake Refresh

    Intels 8th Gen legt über 30 Prozent zu

  4. Colossal Cave

    Finalversion von erstem Textadventure ist Open Source

  5. TVS-882ST3

    QNAP stellt hochpreisiges NAS mit 2,5-Zoll Schächten vor

  6. Asus Zenbook Flip S im Hands On

    Schön leicht für ein Umklapp-Tablet

  7. Project Zero

    Windows-Virenschutz hat erneut kritische Schwachstellen

  8. GPS Share

    Gnome-Anwendung teilt GPS-Daten im LAN

  9. Net-Based LAN Services

    T-Systems bietet WLAN as a Service ab Juni

  10. Angacom

    Unitymedia verlangt nach einem deutschen Hulu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später

The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Vernetzte Hörgeräte und Hearables: Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
Vernetzte Hörgeräte und Hearables
Ich filter mir die Welt widdewiddewie sie mir gefällt
  1. Polar Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung
  2. The Dash Pro Bragis Drahtlos-Ohrstöpsel können jetzt auch übersetzen
  3. Beddit Apple kauft Schlaf-Tracker-Hersteller

  1. Re: sechs mal höheres Risiko - ist keine...

    AngryFrog | 15:30

  2. Re: Ergonomische Tastaturen mit Cherry-MX-Blue...

    triri | 15:30

  3. Re: Intel hat's schon versaut

    Seroy | 15:29

  4. nicht neues

    Miklagard | 15:27

  5. Re: Fingerabdrucksensor auf der Rückseite?

    sadfad | 15:27


  1. 15:31

  2. 15:07

  3. 14:39

  4. 14:20

  5. 14:08

  6. 14:00

  7. 13:56

  8. 13:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel