Sea of Thieves: Rund zehn Stunden Abenteuer unter der Piratenflagge

Die solo spielbare Kampagne Sea of Thieves: A Pirate's Life schickt Freibeuter in den Fluch der Karibik mit Jack Sparrow und Davy Jones.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life
Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)

Für Computerspieler ist der einzige wirklich wahre Pirat natürlich Guybrush Threepwood! Aber wenn die Hauptfigur aus Monkey Island schon nicht zu neuen Abenteuern segelt, dann kann man sich als PC- und Xbox-Freibeuter zur Not ja auch mal mit Käpt'n Jack Sparrow aus den Fluch-der-Karibik-Filmen beschäftigen.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager (m/w/d) App & Platform Development
    RSG Group GmbH, Berlin
  2. (Junior-) Informatiker (m/w/d)
    Moritz J. Weig GmbH & Co. KG, Mayen
Detailsuche

Konkret dreht sich eine Erweiterung namens A Pirate's Life (offizieller deutscher Titel: Ein Piratenleben) um den schusselig-schrägen Seemann. Das Addon erscheint am 22. Juni 2021 als kostenloses Update für Sea of Thieves.

Das wiederum ist für Windows-PC sowie Xbox One und Series X/S erhältlich - zum Preis von 40 Euro oder als Teil von Xbox Game Pass. A Pirate's Life soll dauerhaft ein Teil von Sea of Thieves bleiben.

Golem.de konnte vorab einen ausführlichen Blick auf das Addon werfen und die Entwickler nach den wichtigsten Informationen fragen. Selbst anspielen konnten wir die Erweiterung aber nicht. Die Kampagne soll solo oder im Koop-Modus mit der Crew aus Sea of Thieves gespielt werden können.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Der Umfang der Hauptmissionen beträgt nach Angaben des Entwicklerstudios Rare rund acht bis zwölf Stunden. Mit Nebenaufgaben soll das Piratenleben noch deutlich länger sein. Der Zugang erfolgt über eine Wahrsagerin, die in den Außenposten zu finden ist, sowie schlicht über das Hauptmenü.

Wir können also ohne Umwege direkt in die neue Kampagne starten. Die zusätzlichen Gebiete sind mit dem Hauptspiel nur über den Fluss der Verdammnis verbunden - das Ganze ist also ein separates Abenteuer in speziellen Umgebungen. Als Erzähler und Tipp-Geber mit Sprachausgabe fungiert ein Totenkopf, den wir in einer Hand mit uns führen.

Die Handlung dreht sich um Käpt'n Jack Sparrow und einen mysteriösen Piratenschatz: Sparrow flieht in die Welt von Sea of Thieves, dabei verfolgt ihn der wirklich böse Freibeuter und Intimfeind Davy Jones (der mit den Tentakeln als Bart). Sparrow landet in Gefangenschaft, und wir sollen ihn befreien.

A Pirate's Life ist in fünf Erzählungen unterteilt, die wir am Stück oder parallel absolvieren können. Wenn wir eines der Kapitel mittendrin abbrechen, können wir später ab dem letzten erreichten Checkpoint weitermachen. Das ist vermutlich so, um Spielern von Sea of Thieves den Wechsel zwischen Onlinewelt und Erweiterung zu erleichtern.

In den Erzählungen geht es unter anderem darum, Jack Sparrow und später seinen Kompass zu finden. Letzter dient als Wegweiser zu den folgenden Missionszielen. Das Gameplay soll eine Mischung aus Kämpfen und wohl eher unkomplizierten Rätseln werden.

An einer Stelle müssen wir etwa goldenen Statuen mit unserem Säbel einen Hieb verpassen, dann werden in einer Höhle bestimmte Öffnungen mit Wasserzuflüssen geöffnet und geschlossen. Um weiterzukommen, müssen wir den Pegel erhöhen - so gelangen wir auf höhere Ebenen.

  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
  • Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)
Artwork von Sea of Thieves - A Pirate's Life (Bild: Microsoft)

Oder wir müssen tauchend in einer Unterwasserwelt nach Objekten suchen. Den Atem können wir nach Angaben der Entwickler relativ lange anhalten. Ab und zu ist aber doch der Besuch von Pflanzen notwendig, bei denen Sauerstoffblasen hochperlen - das frischt unsere Vorräte sofort wieder vollständig auf.

Über 2 Millionen Angebote beim Amazon Prime Day

Es gibt drei neue Feindtypen, die aber jeweils aus mehreren dezent unterschiedlichen Gegnern bestehen. Wir bekommen es Unterwasser mit Sirenen zu tun, an Stränden hingegen müssen wir gegen menschenähnliche Kreaturen mit Muschelkopf kämpfen. Die Opponenten tauchen per Update auch im Rest von Sea of Thieves auf.

Jack Sparrow wird übrigens nicht von Johnny Depp dargestellt und gesprochen. Stattdessen hat ein Schauspieler namens Jared Butler die Rolle übernommen - Butler hat das auch schon bei mehreren anderen Gelegenheiten gemacht, wie die Entwickler uns verraten haben. Vermutlich kennen wir damit auch den Grund, warum Guybrush Threepwood nicht in der Erweiterung auftaucht: Der ist schließlich nicht ersetzbar!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Puricare: LG steigt in den Markt der skurrilen Masken ein
    Puricare
    LG steigt in den Markt der skurrilen Masken ein

    Statt an Gamer soll sich LGs Puricare an Sportler richten. Die aktiven Lüfter der Atemmaske sollen auch beim Training genug Luft liefern.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Tübingen: Drastische Erhöhung der Parkgebühr gescheitert
    Tübingen
    Drastische Erhöhung der Parkgebühr gescheitert

    Das Anwohnerparken in Tübingen wird vorerst doch nicht zwölfmal so teuer. Ein Vorschlag von OB Palmer scheiterte im Stadtrat.

Prypjat 23. Jun 2021 / Themenstart

Dann schau Dir mal Gameplayvideos von Spielen der letzten 20 Jahre an.

tschick 22. Jun 2021 / Themenstart

Schade, dann hast du's noch nicht erlebt. Bis 2019 gab's so gut wie nix außer olle...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /