SD-WAN: Vodafone bündelt LTE, Kabel, 5G und Glasfaser

Vodafone fasst mit einem neuen Firmenprodukt seine Zugangstechniken zusammen. SD-WAN bündelt die vorhandenen Internet-Anschlüsse.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobile World Congress (MWC) im Jahr 2019 in Barcelona
Mobile World Congress (MWC) im Jahr 2019 in Barcelona (Bild: Pau Barrena/AFP via Getty Images)

Vodafone bündelt für SD-WAN Mobilfunk, Koaxialkabel oder Glasfaser für Unternehmen zu einer Verbindung. Das gab der Netzbetreiber am 23. Februar 2021 bekannt. Die Technologie nutzt die Verbindungen und zentralisiert die Steuerung des gesamten Netzwerks auf einer Plattform.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemadministrator First & Second Level Support (m/w/d)
    Gustav Wolf GmbH, Gütersloh
  2. IT Solutions Engineer SAP BI Analytics (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Schweinfurt
Detailsuche

SD-WAN ist eine Abkürzung für Software Defined Networking (SDN) in einem Wide Area Network (WAN). SD-WAN entkoppelt die Netzwerkhardware von ihrem Steuerungsmechanismus. Unternehmen können so teurere private WAN-Anbindung wie MPLS teilweise oder vollständig ersetzen. SDN erlaubt im Prinzip eine zentrale Konfiguration statt auf den Geräten selbst, was bei großen Netzwerken eine echte Herausforderung sein kann.

Vodafone Business SD-WAN ist ein softwaregestütztes Produkt, um die verschiedenen Standorte eines Unternehmens miteinander zu verbinden. "Denn SD-WAN bündelt die vorhandenen Internet-Anschlüsse, optimiert sie und sorgt so für höchste Performance im Netzwerk", verspricht Vodafone.

Die Bandbreiten von Mobilfunk, DSL, Kabel oder Glasfaser werden zu einer Leitung vereint. Die neue SD-WAN-Steuerzentrale erkennt, wenn für bestimmte Anwendungen oder zu bestimmten Tageszeiten besonders hohe Bandbreiten an einem Unternehmensstandort benötigt werden und sorgt für die bestmögliche Leistung aus allen Netzen, sei es im Firmennetz, Cloud-Anwendungen oder dem mobilen Internet.

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Dynamic Multipath Optimization (DMPO), die hier zum Einsatz kommt, ist von Vmware. Mit Vodafone Business SD-WAN lässt sich die Priorität im Netzwerk auf Anwendungsebene steuern. Über 3.000 Anwendungen werden dabei automatisch vom System erkannt.

Vodafone macht keine Angaben zum Preis des Produkts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Krypto-Währung: El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf
    Krypto-Währung
    El Salvador nutzt Talfahrt des Bitcoin für großen Ankauf

    Die selbsternannte Bitcoin-Nation El Salvador hat die aktuelle Schwäche der Währung ausgenutzt und eingekauft - offenbar am Smartphone.

  2. My2022: Pflicht-App für Olympia 2022 aus China leckt Daten
    My2022
    Pflicht-App für Olympia 2022 aus China leckt Daten

    Wer an Olympia 2022 in China teilnimmt, muss die App MY2022 nutzen. Die hat allerdings Sicherheitsprobleme.

  3. Radeon RX 6500 XT: Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben
    Radeon RX 6500 XT
    Diese Karte hätte es früher(TM) nie gegeben

    In Zeiten irrer Grafikkarten-Preise wird ein winziger Laptop- als überteuerter Gaming-Desktop-Chip verkauft. Eine ebenso perfide wie geniale Idee.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /