Abo
  • Services:

Scriptsprache: PHP 5.4.0 veröffentlicht

Knapp drei Jahre nach PHP 5.3.0 wurde nun PHP 5.4.0 veröffentlicht. Die neue Version enthält zahlreiche neue Funktionen und Fehlerkorrekturen sowie neue Spracheigenschaften.

Artikel veröffentlicht am ,
PHP 5.4 mit neuen Spracheigenschaften
PHP 5.4 mit neuen Spracheigenschaften (Bild: PHP.net)

Weniger Speicherbedarf und höhere Leistung verspricht PHP 5.4.0. Zudem stehen nun Multibyte-Sprachen in allen PHP-Builds über einen Runtime-Schalter zur Verfügung. Im Kommandozeilenmodus steht ein integrierter Webserver zur Verfügung, der Entwicklung und Testen vereinfachen soll. Der Webserver ist nicht dafür gedacht, in produktiven Systemen genutzt zu werden.

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Dillingen

Der Standardzeichensatz in PHP 5.4.0 ist UTF-8.

Die PHP-Entwickler haben zudem aufgeräumt und diverse veraltete Sprachfunktionen aus dem Code entfernt. So soll die Codebasis von PHP 5.4 deutlich sauberer sein. Beispielsweise wurden Register Globals, Magic Quotes und der Safe Mode entfernt.

Ebenso wurden einige neue Sprachfunktionen eingeführt, darunter Traits, die die Wiederverwendung von Code vereinfachen sollen. Zudem gibt es eine neue Kurzsyntax für Arrays und Closures unterstützt in PHP 5.4 $this. Eine Übersicht der neuen Spracheigenschaften gibt es unter docs.php.net.

PHP 5.4 wird die letzte PHP-Serie sein, die unter Windows XP und Windows Server 2003 läuft. Das PHP-Team will keine Binärversionen kommender PHP-Serien mehr für diese Betriebssysteme anbieten.

PHP 5.4.0 steht unter php.net zum Download bereit. Für Umsteiger von PHP 5.3 gibt es einen Migrationsleitfaden. Eine detaillierte Liste der Neuerungen findet sich im Changelog.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. jetzt bei Apple.de bestellbar
  2. 57,99€
  3. bei dell.com

ursfoum14 03. Mär 2012

Was kann man tun Wenn man unter Windows Apache 2.4 nutzt aber wieder mal dafür die...

wronny 03. Mär 2012

Bis wann läuft noch gleich der Support für die entsprechenden Windows Versionen? XP...

satriani 02. Mär 2012

Oh doch, "ezjail" ist das stichwort ;) Stimmt nicht, muss nicht sein. Du kannst alle...

Schnarchnase 02. Mär 2012

Tut PHP in diesem Fall ja auch nicht. Sinnvolle Features wegzulassen, weil man damit...

Shyru 02. Mär 2012

Also ehrlich gesagt, Du bist dumm. :-) Nirgendswo (im Artikel oder auf php.net) steht das...


Folgen Sie uns
       


Steam Spy vor dem Aus - Bericht

Das Tool Steam Spy kann nach Valves Änderungen bei den Privatsphäre-Einstellungen des Onlineshops nach Angaben des Erfinders nicht länger funktionieren.

Steam Spy vor dem Aus - Bericht Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

BeA: Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet
BeA
Rechtsanwaltsregister wegen Sicherheitslücke abgeschaltet

Das deutsche Rechtsanwaltsregister hat eine schwere Sicherheitslücke. Schuld daran ist eine veraltete Java-Komponente, die für einen Padding-Oracle-Angriff verwundbar ist. Das Rechtsanwaltsregister ist Teil des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs, war aber anders als dieses weiterhin online.
Eine Exklusivmeldung von Hanno Böck

  1. BeA Secunet findet noch mehr Lücken im Anwaltspostfach
  2. EGVP Empfangsbestätigungen einer Klage sind verwertbar
  3. BeA Anwälte wollen Ende-zu-Ende-Verschlüsselung einklagen

    •  /