Screenshots gemacht: MacOS Big Sur 11.4 schließt aktiv genutzte Sicherheitslücke

Apple hat viele Updates veröffentlicht, darunter MacOS Big Sur 11.4, TVOS 14.6 und WatchOS 7.5. In Big Sur wird eine Sicherheitslücke behoben.

Artikel veröffentlicht am ,
MacOS Big Sur 11.4  ist da.
MacOS Big Sur 11.4 ist da. (Bild: Andreas Donath)

Apple hat mit MacOS Big Sur 11.4 eine Sicherheitslücke geschlossen, die es Angreifern ermöglichte, Screenshots auf infizierten Macs zu machen, ohne vorher die Erlaubnis der Betroffenen einzuholen. Diese Schwachstelle führte nach Angaben des Sicherheitsforschers Jaron Bradley dass, dass die Malware XCSSET die Rechte legitimer Apps ausnutzen konnte, für die Nutzer eine Bildschirmaufzeichnungsberechtigung gegeben hatten.

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer (m/w/d) Testautomation Platform
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg
  2. Product Designer UX/UI (m/f/d)
    ToolTime GmbH, Berlin
Detailsuche

MacOS Big Sur 11.4 bringt außerdem die verlustfreien und räumlich wirkenden Audio-Formate für Apple Music mit, die ab Juni 2021 freigeschaltet werden sollen. Diese Neuerung gibt es auch in iOS und iPadOS sowie in TVOS 14.6.

In iOS 14.6, MacOS Big Sur 11.4 und WatchOS 7.5 können Nutzer zudem Premium-Podcasts innerhalb der Podcasts-App abonnieren. Wer will, kann Kanäle mit mehreren Podcasts oder einzelne Podcasts abonnieren, die kostenpflichtig sind. Abgerechnet wird mittels eines In-App-Kaufes.

Darüber hinaus wurden in MacOS Big Sur 11.4 einige Fehler im Zusammenhang mit Lesezeichen in Safari und Schlagwörtern in der Fotos-App behoben. Beim 16-Zoll-MacBook Pro wurde ein Fehler beseitigt, der das Notebook einfrieren ließ, wenn Civilization VI lief.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fernwartung
Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat

Wie schätzt man die weitere Geschäftsentwicklung ein, wenn die Kunden in der Pandemie plötzlich Panikkäufe machen? Das gelang bei Teamviewer nicht.
Ein Bericht von Achim Sawall

Fernwartung: Der Kundenansturm, der Teamviewer nicht gut getan hat
Artikel
  1. Pluton in Windows 11: Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren
    Pluton in Windows 11
    Lenovo will Microsofts Sicherheitschip nicht aktivieren

    Die neuen Windows-11-Laptops kommen mit dem Chip Pluton. Lenovo will diesen aber noch nicht selbst aktivieren.

  2. Netzneutralität: Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe
    Netzneutralität
    Google und Meta verteidigen sich gegen Telekom-Vorwürfe

    Die beiden großen Internetkonzerne Google und Meta verweisen im Gespräch mit Golem.de auf ihren Beitrag zur weltweiten Infrastruktur wie Seekabel und Connectivity.

  3. Probefahrt mit BMW-Roller CE 04: Beam me up, BMW
    Probefahrt mit BMW-Roller CE 04
    Beam me up, BMW

    Mit futuristischem Design und elektrischem Antrieb hat BMW ein völlig neues Fahrzeug für den urbanen Bereich entwickelt.
    Ein Bericht von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 989€ • The A500 Mini Retro-Konsole mit 25 Amiga-Spielen vorbestellbar 189,90€ • RX 6800 16GB 1.129€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ Ghz • WD Black 1TB inkl. Kühlkörper PS5-kompatibel 189,99€ • Switch: 3 für 2 Aktion • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /