Abo
  • Services:
Anzeige
Werbeabbildung der Schufa
Werbeabbildung der Schufa (Bild: Schufa)

Scoring: Uni kündigt Schufa-Vertrag zur Facebook-Ausforschung

Werbeabbildung der Schufa
Werbeabbildung der Schufa (Bild: Schufa)

Das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut wird nicht mehr versuchen, der Schufa zu helfen, für das Scoring Daten aus sozialen Netzwerken zu extrahieren. Die Presseerklärung vom 1. April 2012 wurde vom Server der Uni gelöscht.

Das Potsdamer Hasso-Plattner-Institut (HPI) hat unter öffentlichem Druck den Vertrag gekündigt, der zur Ausforschung von Daten in sozialen Netzwerken mit der Schufa geschlossen wurde.

Anzeige

"Den mit der Schufa Holding AG bestehenden Vertrag über eine Zusammenarbeit bei der Grundlagenforschung rund um technische Verarbeitung öffentlicher Webdaten hat das Hasso-Plattner-Institut (HPI) heute gekündigt." Angesichts mancher Missverständnisse in der Öffentlichkeit über den vereinbarten Forschungsansatz und darauf aufbauender Reaktionen könne ein solches wissenschaftliches Projekt nicht unbelastet und mit der nötigen Ruhe durchgeführt werden, erklärte HPI-Direktor Christoph Meinel.

Laut Dokumenten, die NDR Info vorliegen, sollten Kontakte von Facebook-Mitgliedern herangezogen werden, um Rückschlüsse auf die Kreditwürdigkeit zu ziehen. Untersucht werden könne auch, ob die Schufa über Facebook-Profile oder Zugänge zum Kurznachrichtendienst Twitter "Adressen und insbesondere Adressänderungen" ermitteln könne. Möglich sei auch die "automatisierte Identifikation von Personen öffentlichen Interesses, Verbraucherschützern und Journalisten". Es gehe darum, "Chancen und Bedrohungen für das Unternehmen zu identifizieren und zu bewerten", erklärte die Schufa.

Schufa: "Zahl der Freunde mal Herkunft der Arbeitskollegen"

Die FDP-Innenexpertin Gisela Piltz sagte dazu: "Zahl der Freunde mal Herkunft der Arbeitskollegen plus Farbe der Hausfassade minus Musikgeschmack und das Ganze dann noch multipliziert mit Kontodaten, Versicherungsverträgen und Ratenzahlungsvereinbarungen - ein solches Szenario darf nicht Realität werden."

Das Institut hatte zum 1. April 2012 ein Forschungsprojekt mit dem Namen "Schufa-Lab@HPI" eingerichtet, das auch öffentlich im Internet angekündigt war. Das Dokument wurde nun aus dem Web entfernt.


eye home zur Startseite
gschmitt 09. Jun 2012

Die Banken (u.a.) sind doch dankbare Abnehmer von solchen "Ratings", um später bei...

divStar 08. Jun 2012

Ich denke Qualifikation haben die Menschen sehr wohl. Was ihnen hingegen fehlt ist...

Anonymer Nutzer 08. Jun 2012

Vor allendingen: Wie will die Schufa denn "Bedrohungen" entgegnen?

Little_Green_Bot 08. Jun 2012

Aus Informatik-Sicht wäre das schon eine schöne Aufgabe gewesen. Aus ethischer Sicht...

jelissei 08. Jun 2012

sie haben es halt selbst bekannt gegeben, ne. Sollte man bei der Diskussion auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lecos GmbH, Leipzig
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. ESCRYPT GmbH, Bochum


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 1.499,00€
  2. täglich neue Deals

Folgen Sie uns
       


  1. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  2. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  3. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft

  4. Ryzen 2000

    AMDs Ryzen-Chip schafft 200 MHz mehr

  5. Radeon Software

    AMD-Grafiktreiber spielt jetzt wieder Alarmstufe Rot

  6. Crayfis

    Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

  7. Hasskommentare

    Soziale Netzwerke löschen freiwillig mehr Inhalte

  8. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  9. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt

  10. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Matt Booty?

    Aki-San | 14:20

  2. Re: Mangelnde Infos zur Android App?

    qq1 | 14:17

  3. Re: Kabel oder lieber vDSL?

    px | 14:16

  4. Re: >US-Präsident Donald Trump mit deregulierter...

    teenriot* | 14:16

  5. Re: Cheerleader des Landes

    der_wahre_hannes | 14:15


  1. 13:05

  2. 12:56

  3. 12:05

  4. 12:04

  5. 11:52

  6. 11:44

  7. 11:30

  8. 09:36


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel