Scooter: Yamaha und Gogoro arbeiten an Elektrorollern mit Tauschakkus

Yamaha und Gogoro bündeln ihre Kräfte bei Elektrorollern mit austauschbaren Akkus. Yamaha will einen Roller bauen, der mit der Akkutechnik des taiwanischen Unternehmens ausgerüstet ist. An Wechselstationen können Nutzer dann einen vollen Akku einsetzen und weiterfahren.

Artikel veröffentlicht am ,
Akkuladestation für Wechselakkus
Akkuladestation für Wechselakkus (Bild: Gogoro)

Die Unternehmen Yamaha und Gogoro wollen gemeinsam einen Elektroroller bauen, der an Wechselakkustationen mit frisch geladenen Stromspeichern ausgestattet werden kann. Der Nutzer spart sich so das zeitintensive Laden. Gogoro betreibt in Taiwan bereits 750 solcher Stationen für seine eigenen Roller. Das neue Modell soll von Yamaha entworfen werden und auf die Technik von Gogoro zurückgreifen. Das Marketing soll weitgehend von Yamaha übernommen werden.

Stellenmarkt
  1. SAP HCM Senior Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Haßfurt
  2. Developer (m/w/d) Microsoft Dynamics 365 Business Central
    B.i.Team Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe, München und Berlin
Detailsuche

Die Akkuwechselstationen von Gogoro sind von Rollerfahrern selbst bedienbar. Der Fahrer kann an eine Station fahren, dort einen neuen Akku entnehmen und seinen vorhandenen Stromspeicher austauschen. In die Roller passen maximal zwei Akkus, was die Reichweite erhöht. In Berlin fahren Gogoro-Elektroroller im Rahmen des Freefloat-Leihsystems Coup herum. Intern nutzt der Anbieter auch in Berlin die Ladestationen für die Akkus, sie sind jedoch nicht öffentlich erreichbar.

In den vergangenen drei Jahren wurden nach Angaben des 2015 gegründeten Unternehmens rund 17 Millionen Akkuwechsel an den Gogoro-Stationen durchgeführt. Diese gibt es bisher nur in Taiwan. Die neue Partnerschaft soll auch der Expansion dienen.

Auch Taiwans größte Motorrad- und Rollerfirma KYMCO will Elektroroller, ein Netz von Akkuwechselstationen sowie einen neuen Standard für universell einsetzbare und austauschbare Akkus entwickeln. Das Unternehmen präsentierte im Juni 2018 seine ersten beiden Elektroroller: Der Ionex New Many 110 EV und der Ionex Nice 100 EV sind schon mit Wechselakkus ausgerüstet. Die Systeme von KYMCO und Gogoro sind inkompatibel zueinander.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Venturi-Tunnel
Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke

White Motorcycle Concepts testet sein Elektromotorrad WMC250EV, bei dem der Fahrer auf einem riesigen Tunnel sitzt. Später soll es 400 km/h erreichen.

Venturi-Tunnel: Elektro-Motorrad mit Riesenloch auf der Teststrecke
Artikel
  1. Elektroauto: Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg
    Elektroauto
    Cadillac Lyriq nach 19 Minuten weg

    Einen der ersten Cadillac Lyriq zu reservieren, glich mehr einer Lotterie als einem Autokauf. In wenigen Minuten waren alle Luxus-Elektroautos vergriffen.

  2. Autos, Scooter und Fahrräder: Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote
    Autos, Scooter und Fahrräder
    Berlin reguliert Sharing-Mobilitätsangebote

    Die Nutzung des öffentlichen Raums durch Autos, Scooter und Fahrräder von Sharing-Unternehmen wird in Berlin reguliert.

  3. Abonnenten verunsichert: Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt
    Abonnenten verunsichert
    Apple hat Hörbücher aus Apple Music entfernt

    Wer mit einem Musikstreamingabo Hörbücher hören will, muss von Apple Music zu Deezer, Spotify oder einem anderen Anbieter wechseln.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: MM-Club-Tage (u. a. SanDisk Ultra 3D 2 TB 142,15€) • Corsair Vengeance RGB PRO 16-GB-Kit DDR4-3200 71,39€ • Corsair RM750x 750 W 105,89€ • WD Elements Desktop 12 TB 211,65€ • Alternate (u. a. Creative SB Z SE 71,98€) • ASUS ROG Crosshair VIII Hero WiFi 269,99€ [Werbung]
    •  /