Science Fiction: Auf der Suche nach der Erde im Star-Wars-Universum

Kennt eine weit, weit entfernte Galaxis denn auch die Erde? Eine Frage, die Star-Wars-Fans seit mehr als 40 Jahren umtreibt.

Artikel von Peter Osteried veröffentlicht am
Die Erde ist im Star-Wars-Universum nicht leicht zu finden.
Die Erde ist im Star-Wars-Universum nicht leicht zu finden. (Bild: Pixabay/Montage: Golem.de)

Die Star Wars-Saga beginnt märchenhaft. "Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis." Weit, weit entfernt. Aber wovon? Das kann doch eigentlich nur die Erde sein, auf der wir alle sitzen und uns mit den Geschichten rund um die Jedi und die Sith auseinandersetzen. Um unsere Welt im Star-Wars-Universum aufzuspüren, muss man aber ziemlich suchen.

Inhalt:
  1. Science Fiction: Auf der Suche nach der Erde im Star-Wars-Universum
  2. Star Wars trifft auf Indiana Jones

Kanonisch ist die Existenz der Erde nur, weil es seit Jahrzehnten die Star Tours in den verschiedenen Disney-Parks gibt. Das ist eine Tour, bei der Touristen sich mit dem Star-Tours-Reiseveranstalter auf den Weg zum Waldmond von Endor begeben. Hier ist auch ein offizieller Hinweis zur Erde versteckt.

Denn während man noch auf den Antritt der Reise wartet, liest man einen Text, wie er für den Beginn der Star-Wars-Filme typisch ist. Darin erwähnt: das System Erde. Wie sich dann herausstellt, ist die Erde mit anderen Welten verbunden, etwa der Wookiee-Welt Kashyyyk, Coruscant, Naboo, Hoth, Tatooine oder Geonosis. Darüber hinaus fungierte die Erde als Drehscheibe, um nach Endor zu kommen.

Star Tours ist Teil des offiziellen Kanons von Star Wars. Das macht die Erde auch zu einem Teil dieses weitläufigen Universums. Aber abgesehen von diesem Teil des Vergnügungsparks gibt es keine offizielle Erwähnung der Erde in den Star Wars-Filmen und -Serien.

Stellenmarkt
  1. Kundenbetreuer*in ERP-Software
    texdata software gmbh, Karlsruhe, Bielefeld
  2. Senior Android Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, München, Regensburg
Detailsuche

Allerdings gibt es ja noch das Expanded Universe. Das ist nicht Kanon, aber in Bild und Text wird die Erde dafür gleich mehrmals erwähnt.

Die Wiege der Menschheit

Die Novelle Supernatural Encounters: The Trial and Transformation of Arhul Hextrophon von Joseph Biongorno ist von besonderer Wichtigkeit. Denn hier wird enthüllt, dass es die Menschen der Erde - auch Urthha genannt - waren, die ins All hinausgingen und es bevölkerten. Das macht die Erde zur Wiege der Menschheit, zugleich wird aber auch klar, dass das Star-Wars-Universum Jahrtausende nach unserer Zeit existiert.

Die Menschen zog es zuerst nach Coruscant. Die Erde selbst wurde aus ihrem Orbit gerissen und in eine isolierte Region namens Otherspace verlagert. Das ist eine ziemlich wilde Geschichte, die natürlich nie die Chance hatte, zum Kanon zu werden. Sie ist auch weitgehend unbekannt, da sie für die Star-Wars-Fanclub-Seite Hyperspace entstanden ist.

Star Wars 1 - 9 - Die Skywalker Saga [Blu-ray]

Urthha wird noch häufiger erwähnt, etwa in dem Buch Monsters and Aliens von Bob Carrau. Das Buch ist aus dem Jahr 1993, also aus einer Zeit, als die Star Wars-Saga gerade mal aus drei Filmen bestand.

Die Geschichte ist zudem reichlich schräg, denn hier ist es ein außerirdisches Pärchen, das von Menschen des Planeten Urthha entführt und dorthin verschleppt wird, um an ihm Experimente durchzuführen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Star Wars trifft auf Indiana Jones 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Sharra 03. Okt 2021 / Themenstart

Leben auf der Erde? Doch sicher sogar. Wir gehören zu den vermutlich ersten Planeten auf...

Hotohori 02. Okt 2021 / Themenstart

Da würde absolut jeder Fan von Weltraum SciFi meckern, weil StarWars nicht dazu gehört...

Garius 01. Okt 2021 / Themenstart

xD genial

Garius 01. Okt 2021 / Themenstart

+1

Muhaha 01. Okt 2021 / Themenstart

Das waren nur Aliens, die rein zufällig so aussahen wie die Aliens aus E.T. So...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 US-Dollar: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 US-Dollar
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /