Ashen und Remnant

Ashen: Low-Poly-Schönheit zu zweit

Stellenmarkt
  1. IT-Administratorin oder IT-Administrator (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. IT Support- und Digitalisierungsmanager(in) (w/m/d)
    Krone gebäudemanagment und technologie gmbh, Berlin
Detailsuche

Wer sich bislang vom unbarmherzigen Ruf der Souls-Spiele abgeschreckt fühlte, hat mit dem Anfang 2019 erschienen Ashen die beste Gelegenheit, in diese faszinierende Genrenische hineinzuschnuppern.

Das ist nämlich am ehesten so etwas wie Dark Souls light - mit sympathisch eigenständigen Details, darunter eine zentrale, stetig erweiterbare Siedlung, ein vereinfachtes Levelsystem und vor allem ein Fokus auf Multiplayer-Kooperation.

Standardmäßig ist jeweils ein schlagkräftiger NPC auf den Expeditionen dabei. Regelmäßig und oft nahezu unbemerkt wird dessen Rolle allerdings von menschlichen Mitspielern übernommen.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. C++ Programmierung Basics: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    13.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Wie Journey teilt einem auch Ashen zufällige Kooperationspartner zu, mit denen nicht per Chat, sondern nur via Gesten rudimentär kommuniziert werden kann - ein gelungenes System, das im besten Fall für besondere Multiplayer-Erlebnisse ohne Worte sorgt.

Der markante Low-Poly-Stil sorgt für ästhetische Eigenständigkeit und bietet trotzdem zahlreiche Wow-Momente. Ashen ist ein zugängliches, durchaus eigenständiges Souls-like für Einzelspieler, die unaufdringliche Multiplayer-Hilfe zu schätzen wissen.

Erhältlich für Windows-PC und Xbox One, rund 34 Euro.

Ashen - Xbox One - Download Code

Remnant - From the Ashes: Ambitionierter Genremix

Wer Remnant bislang als "Dark Souls mit Pistolen" wahrgenommen hat, verpasst etwas! Der recht einzigartige Science-Fantasy-Mix verbindet klassische Souls-like-Elemente mit dem Gameplay eines Cover-Shooters à la The Division, hat aber durchaus mehr zu bieten.

Allein oder im Koop-Modus tritt man hier in einer nach einer drögen ersten Stunde fantastisch bizarr werdenden Spielwelt sowohl im Fern- als auch Nahkampf gegen herausfordernde Monster und natürlich gegen Bossgegner an.

Was Remnant interessant macht, ist zum einen die Waffenvielfalt: Mit den richtigen Materialien lassen sich originelle Schusswaffen mit interessanten Modifikationen herstellen.

Zum anderen wird durch einen Zufallsgenerator jede neu gestartete Kampagne für sich einzigartig: Bosse werden variiert, manche Orte tauchen nicht oder an anderen Stellen auf und das Layout mancher Gebiete ist anders. Das macht Remnant zwar nicht gerade zum Rogue-like, sorgt aber für Motivation, ein weiteres Mal zu beginnen.

Wer ein Souls-like mit Fokus auf Schusswaffen probieren will, kann sich übrigens auch das solide Immortal Unchained als weitere Alternative ansehen.

Erhältlich für Windows-PC, Playstation 4 und Xbox One; rund 40 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Remnant: From the Ashes (Xbox One)
 Schwierige Spiele: Die Erben von Dark SoulsThe Surge und Nioh 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bald exklusiv bei Disney+
Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
Von Ingo Pakalski

Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
Artikel
  1. Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
    Chorus im Test
    Action im All plus galaktische Grafik

    Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
    Von Peter Steinlechner

  2. Mobilfunkexperte: Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job
    Mobilfunkexperte
    Afghanischer Ex-Minister hat nach Lieferando einen neuen Job

    Der frühere afghanische Kommunikationsminister Syed Sadaat arbeitet nicht mehr bei Lieferando in Leipzig. Nun wird er Partner bei einem Maskenhersteller.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /