Abo
  • Services:
Anzeige
Für Gopro verläuft das Geschäftsjahr nicht gut.
Für Gopro verläuft das Geschäftsjahr nicht gut. (Bild: Gopro)

Schwere Verluste: Gopro fällt hart

Für Gopro verläuft das Geschäftsjahr nicht gut.
Für Gopro verläuft das Geschäftsjahr nicht gut. (Bild: Gopro)

Für den einstigen Pionier der Actionkameras geht es weiter bergab: Statt eines Gewinns wie im Vorjahr erwirtschaftet Gopro einen Verlust in sechsfacher Höhe. Die Verkäufe sollen dabei stabil geblieben sein, doch der Preisdruck durch Mitbewerber setzt den Hersteller offenbar unter Druck.

Das erste Quartal 2016 war finanziell für Gopro eine Katastrophe: Mit den Geschäftszahlen zeigt das Unternehmen ein schlechtes Ergebnis. Die Umsätze lagen mit 183,5 Millionen US-Dollar (160,5 Millionen Euro) um 50 Prozent unter denen des ersten Quartals 2015. Damals erzielte Gopro Umsätze in Höhe von 363 Millionen US-Dollar (317,5 Millionen Euro).

Anzeige

Hoher Verlust statt wie noch im Vorjahr Gewinn

Statt eines Gewinns wie im Vorjahr machte Gopro im ersten Quartal 2016 zudem einen satten Verlust: Konnte der Hersteller zum Frühling 2015 noch 22,3 Millionen US-Dollar (19,5 Millionen Euro) Gewinn nach GAAP aufweisen, schreibt das Unternehmen jetzt nach GAAP 121,4 Millionen US-Dollar (106,2 Millionen Euro) Verlust. Das Minus ist damit sechsmal höher als der Gewinn im gleichen Zeitraum des letzten Jahres.

Bereits im vierten Quartal 2015 lag der Umsatz um 31 Prozent unter dem des vierten Quartals 2014, ein Wert, der mit den aktuellen Ergebnissen nochmals unterschritten wurde. Gopro zufolge sollen die Verkaufszahlen allerdings auf einem stabilen Niveau geblieben sein. Eine der Ursachen für das schlechte Abschneiden dürfte die starke Konkurrenz im Segment der Actionkameras und der damit verbundene Preisdruck sein.

Multicopter muss wieder verschoben werden

Auch die erneute Verschiebung des Verkaufsstarts für Gopros ersten Multicopter Karma dürfte die Zahlen des ersten Quartals 2016 getrübt haben. Die Drohne soll jetzt zum Weihnachtsgeschäft 2016 erscheinen, erklärt der Gründer und CEO von Gopro, Nicholas Woodman.

Gopro reagierte bereits auf die sich anhaltend verschlechternde Geschäftslage. Statt sechs Kameras wird das Unternehmen nur noch drei anbieten, zudem wurden bereits Mitarbeiter entlassen. Nach Veröffentlichung der jüngsten Quartalszahlen fiel der Aktienkurs.


eye home zur Startseite
consulting 09. Mai 2016

    Kein Wunder: Für weniger als den Preis einer GoPro kann man eine gleichwertige...

Bouncy 09. Mai 2016

Warum sollten sie nicht mehr verdienen, die Gründer übergeben ihre Firma schließlich...

Bouncy 09. Mai 2016

Also ich denke mal die meisten Leute werden nicht so exhibitionistisch sein und machen...

velo 09. Mai 2016

Ist (neben dem Preis), vor allem die Halterung. Da kann man manchmal schon fast "einen...

Bouncy 09. Mai 2016

Da die Verkäufe ja gleichgeblieben sind im Vergleich zum Vorjahr - in dem Gewinne...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. IAV GmbH - Ingenieurgesellschaft Auto und Verkehr, Sindelfingen
  2. Bite AG, Filderstadt
  3. über Ratbacher GmbH, München
  4. BAGHUS GmbH, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. ab 129,99€
  3. 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

XPS 13 (9360) im Test: Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
XPS 13 (9360) im Test
Wieder ein tolles Ultrabook von Dell
  1. Die Woche im Video Die Selbstzerstörungssequenz ist aktiviert
  2. XPS 13 Convertible im Hands on Dells 2-in-1 ist kompakter und kaum langsamer

Mechanische Tastatur Poker 3 im Test: "Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
Mechanische Tastatur Poker 3 im Test
"Kauf dir endlich Dämpfungsringe!"
  1. Patentantrag Apple denkt über Tastatur mit Siri-, Emoji- und Teilen-Taste nach
  2. MX Board Silent im Praxistest Der viel zu teure Feldversuch von Cherry
  3. Kanex Faltbare Bluetooth-Tastatur für mehrere Geräte gleichzeitig

  1. Re: sehr clever ... MS

    FreiGeistler | 01:33

  2. Re: Erklärung für einen Kryptodepp

    freebyte | 01:28

  3. Ich habe es natürlich verkackt.

    __destruct() | 01:28

  4. Re: First World Problems

    picaschaf | 01:21

  5. Re: Anscheinend gibt es keine gesetzlichen Vorgaben.

    picaschaf | 01:17


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel