• IT-Karriere:
  • Services:

Schwere Lkw: Volvo steigt bei Daimlers Brennstoffzellensparte ein

Nicht nur Lkw, auch Stromgeneratoren könnten mit den gemeinsam entwickelten Brennstoffzellen angetrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Daimler und Volvo entwickeln gemeinsam Brennstoffzellen-Lkws.
Daimler und Volvo entwickeln gemeinsam Brennstoffzellen-Lkws. (Bild: Daimler)

Der Autokonzern Volvo und die Daimler Truck AG wollen gemeinsam Brennstoffzellensysteme zur Serienreife bringen. Dazu sei nun ein Joint Venture vereinbart worden, teilten die Unternehmen am Montag mit. Der Fokus liege auf dem Einsatz der Systeme in schweren Lkw, jedoch sollen sie zusätzlich auch für andere Anwendungen angeboten werden. Volvo solle 50 Prozent der Anteile an der Daimler Truck Fuel Cell GmbH & Co. KG für die Summe von etwa 600 Millionen Euro erwerben, hieß es weiter. Die Pläne waren im April angekündigt worden.

Stellenmarkt
  1. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe
  2. CAREL Deutschland GmbH, Gelnhausen

Daimler hatte Mitte September bekannt gegeben, langfristig auf einen Mix aus Batterie und Brennstoffzelle für den Antrieb schwerer Lkw zu setzen. Der wasserstoffgetriebene Mercedes-Benz GenH2 Truck soll im Jahr 2023 in die Kundenerprobung gehen und dieselben Anforderungen wie ein Dieselfahrzeug hinsichtlich Zugkraft, Reichweite und Leistungsfähigkeit erfüllen.

Der Mitteilung zufolge wird das Joint Venture ein System mit mehreren Leistungsstufen entwickeln. Dazu zähle auch ein Doppelsystem mit 300 Kilowatt (kW) Dauerleistung für schwere Fernverkehrs-Lkw. "Da der Einsatz in schweren Lkw sehr anspruchsvoll ist, eignen sich die Produkte des Joint Ventures auch hervorragend für andere Anwendungsfälle wie die stationäre Stromerzeugung", hieß es in der Mitteilung.

In etwa drei Jahren wollen beide Unternehmen Brennstoffzellen-Lkw im Kundeneinsatz erproben. Die Serienproduktion sei für die zweite Hälfte des Jahrzehnts geplant. Der Abschluss der Transaktion wird für das erste Halbjahr 2021 erwartet. Diese unterliege noch der Fusionskontrolle durch die zuständigen Behörden und sei vorbehaltlich anderer Genehmigungen. Der Sitz des Unternehmens soll in Nabern, südwestlich von Stuttgart, sein. Dort hat auch die Mercedes-Benz Fuel Cell GmbH ihren Hauptstandort. Bei dem neuen Unternehmen sollen etwa 250 Angestellte arbeiten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. XFX Radeon RX 6800 16GB für 719€)
  2. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  3. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  4. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...

Dwalinn 04. Nov 2020 / Themenstart

Wir bewegen uns also im Bereich von 60.000¤ um 1/4 des Sommer Stromüberschuss in den...

Trollversteher 04. Nov 2020 / Themenstart

Alles klar, das dachte ich mir schon - daher die Frage nach der "Baumansicht" - dort...

JamesVentura 03. Nov 2020 / Themenstart

Volvo Truck gehört zu 100 % der Volvo Group, wie du schon richtig bemerkt hast nicht zu...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

IT-Teams: Jeder möchte wichtig sein
IT-Teams
Jeder möchte wichtig sein

Teams bestehen in der IT häufig aus internen und externen, angestellten und freien Mitarbeitern. Damit alle zusammenarbeiten, müssen Führungskräfte umdenken.
Von Miriam Binner

  1. Digital-Gipfel Wirtschaft soll 10.000 zusätzliche IT-Lehrstellen schaffen
  2. Weiterbildung Was IT-Führungskräfte können sollten
  3. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern

    •  /