Abo
  • IT-Karriere:

Schweden: Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

Der Internet Service Provider Bahnhof bringt einen sehr schnellen Zugang zu einem ungewöhnlich günstigen Preis. Das Unternehmen ist Netzbetreiber und Aktivist für Bürgerrechte.

Artikel veröffentlicht am ,
Hochsichere Server bei Bahnhof
Hochsichere Server bei Bahnhof (Bild: Bahnhof)

Der schwedische Internet Service Provider (ISP) Bahnhof bietet seinen Privatkunden und Unternehmen einen Zugang mit 10 GBit/s. Das gab das Unternehmen bekannt. Der Preis liegt in den ersten sechs Monaten bei 298 Kronen (30 Euro), danach kostet der Zugang 498 Kronen (50 Euro). Für Haushalte ohne FTTH (Fiber To The Home)-Zugang fällt zudem eine Anschlussgebühr an.

Stellenmarkt
  1. ERGO Group AG, Düsseldorf
  2. Josef Kränzle GmbH & Co. KG, Illertissen

Die Vertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten. Damit kostet der Internetzugang im Monat 45 Euro und liegt erheblich unter allem, was in Deutschland im Bereich FTTH angeboten wird.

Mit NG-PON2 (Next-Generation Passive Optical Network) würden 10 GBit/s Internetangebote möglich, symmetrisch und asymmetrisch. NG-PON2 erlaubt die Zuordnung von Wellenlängen zu mehreren Netzbetreibern. Damit können sich mehrere Betreiber ein Netz teilen. Für vier bis fünf Netzbetreiber könnten jeweils 10 GBit/s geboten werden, ein Netz sei für Festnetz- und Mobilfunkbetreiber zugleich nutzbar.

Das Angebot ist in Bahnhofs neuem Glasfasernetzwerk Northern Light verfügbar. Bahnhof Internet AB wurde 1994 gegründet. Es unterhält Teile seiner Serverfarm in einem unterirdischen Bunker. Die Bunker wurden zuvor als zivile Verteidigungsanlage verwendet und liegen unter der Parkanlage Vita Bergen im Stockholmer Stadtteil Södermalm.

Bahnhof kündigte im Januar 2011 an, seinen gesamten Datenverkehr über VPNs zu routen, um der geplanten staatlichen Vorratsdatenspeicherung zu entgehen. Bahnhof forderte von Kunden, die die VPN-Verschlüsselung nicht wollen, einen Preisaufschlag von 50 Kronen im Monat (5 Euro).



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  2. (heute u. a. Saugroboter)
  3. 149€
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...

azeu 26. Feb 2018

Das hängt - wie schon hier im Forum erwähnt - davon ab, was der Kunde vorher hatte. Beim...

Ach 25. Feb 2018

Wenn man für einen 4K Stream sehr guter Qualität großzügige 35Mbit/s annimmt, dann...

bombinho 25. Feb 2018

Boah, das ist eine boese Anspielung auf die zunehmende Kriminalisierung von...

azeu 25. Feb 2018

dass eine Leitung auch von mehreren Nutzern gleichzeitig genutzt werden kann, scheint Dir...

ternot 25. Feb 2018

Tja, dann beschwer dich bei der Politik. Gerade bei der Partei, die sich für mehr...


Folgen Sie uns
       


Die Commodore-264er-Reihe angesehen

Unschlagbar günstig, unfassbar wenig RAM - der C16 konnte in vielen Belangen nicht mit dem populären C64 mithalten.

Die Commodore-264er-Reihe angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


      •  /