Abo
  • Services:
Anzeige
Evad3rs installiert auf chinesischsprachigen iOS-Geräten den App Store Taig.
Evad3rs installiert auf chinesischsprachigen iOS-Geräten den App Store Taig. (Bild: Evad3rs)

Schwarzkopien-Appstore Jailbreak für iOS 7 gerät in Verruf

Wer den iOS-7-Jailbreak von Evad3rs auf einem chinesischsprachigen iOS nutzt, erhält Zugang zum chinesischen App Store Taig, der auch Schwarzkopien enthält. Evad3rs hat zwar für die Einbindung von Taig Geld erhalten, streitet aber ab, die Schwarzkopien zu billigen.

Anzeige

Evad3rs hat mit Taig einen chinesischsprachigen, alternativen App Store in seinen Jailbreak für iOS 7 gepackt, den nur derjenige sieht, der ein Apple-Gerät dieser Sprache betreibt. Er enthält nach Angaben von Jay Freeman auch Schwarzkopien bekannter Software. Jay Freeman alias Saurik hat mit Cydia ebenfalls einen Paketmanager für iOS entwickelt, der im Jailbreak enthalten ist.

Evad3rs wollte keine Schwarzkopien

Im Vertrag mit Taig habe Evad3rs ausgeschlossen, dass in dessen App Store Schwarzkopien angeboten werden dürfen. Trotz des Abkommens befindet sich nach Angaben der Jailbreak-Entwickler nun doch entsprechende Software in Taig. Das sei inakzeptabel und man habe unermüdlich daran gearbeitet, die Schwarzkopien zu beseitigen. Taig werde aus dem Jailbreak vollständig entfernt, wenn das Problem nicht geklärt werden könne - und wieder neue Raubkopien auftauchen. Der Anwender kann Taig jederzeit von seinem iOS-Gerät manuell löschen.

Evad3rs erklärt in seiner Stellungnahme auch, warum der Jailbreak jetzt erschien. Freeman sei ebenfalls mit einem Unternehmen im Gespräch gewesen und habe geplant, bald mit einer anderen Gruppe einen anderen Jailbreak zu veröffentlichen, so Evad3rs. Daraufhin habe Evad3rs den eigenen Jailbreak freigegeben - wohl wissend, das Cydia und Jailbreak-Tweaks noch angepasst werden müssen. Das werde in den nächsten Tagen sowieso passieren, dachte sich Evad3rs.

Saurik warnte vor Taig

Freeman selbst schrieb auf Twitter, dass er von der Veröffentlichung überrascht wurde, weil er vorab keine Testversion erhielt. Den Deal zwischen Evad3rs und Taig machte Freeman daraufhin öffentlich. Er kannte das Angebot nach eigenen Angaben schon seit zwei Monaten und hielt es nicht für seriös. Er habe daraufhin versucht, einen besseren Deal mit einem anderen Unternehmen zu finden. Dass Geld geflossen ist, gibt Evad3rs unumwunden zu - nannte jedoch nicht die Höhe und sieht es auch als legitim an, den chinesischen App Store für Geld einzubinden.

Obfuscator im Jailbreak

Die Gruppe zeigt sich betrübt, dass nun Anschuldigungen laut werden, dass der Jailbreak Malware enthalte. Die Binaries seien verschleiert, um sie vor Reverse Engineering zu schützen und es Dritten schwerzumachen, Abwandlungen davon in eigenem Namen zu veröffentlichen, argumentieren die Jailbreak-Entwickler. Allerdings macht das auch die Suche nach weiteren Überraschungen im Code schwer. Das erwähnt Evad3rs aber nicht.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 25. Dez 2013

Wird auch mal Zeit, das Cydia-Monopol zu hinterfragen, denn Saurik ist auch kein...

Phreeze 24. Dez 2013

hat das schon wer ? mich nervt dass man mit dem billigen Apple-menu kein E/4G ausschalten...

Fuchs 23. Dez 2013

Buuh Golem! Benutzt endlich mal den korrekten Terminus. Kriminelle pflegen auch eine...

chris m. 23. Dez 2013

bei mir war der grund dieses alternative entwicklungs-toolset das unter win32 geht. aber...

Anonymer Nutzer 23. Dez 2013

Zum Schließen der Lücke gehört auch, dass der Fix beim Endnutzer ankommt. Das haben die...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. TAP.DE Solutions GmbH, München
  3. Wilken Neutrasoft GmbH, Greven
  4. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,29€
  2. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (-5%) 47,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snet in Kuba: Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
Snet in Kuba
Ein Internet mit Billigroutern und ohne Porno
  1. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen
  2. Internet Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt
  3. Überwachungstechnik EU-Parlament fordert schärfere Ausfuhrregeln

Vorschau Kinofilme 2018: Lara, Han und Player One
Vorschau Kinofilme 2018
Lara, Han und Player One
  1. Kinofilme 2017 Rückkehr der Replikanten und Triumph der Nasa-Frauen
  2. Star Wars - Die letzten Jedi Viel Luke und zu viel Unfug

EU-Netzpolitik: Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
EU-Netzpolitik
Mit vollen Hosen in die App-ocalypse

  1. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    BLi8819 | 16:13

  2. Re: Die Anforderungen sind zu streng und zu hoch

    Vögelchen | 16:05

  3. 1.5 Liter Dreizylinder Benzinmotor

    M.P. | 15:59

  4. Re: Wer von den 90 % nutzt denn Gmail wirklich aktiv?

    JouMxyzptlk | 15:53

  5. Re: Warum immer solche Namen?

    ms (Golem.de) | 15:48


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel