Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Team von Schwarmrobotern in Ameisenform
Ein Team von Schwarmrobotern in Ameisenform (Bild: Stanford University)

Schwarmkonzept: Sechs Roboterameisen ziehen tonnenschweres Auto

Ein Team von Schwarmrobotern in Ameisenform
Ein Team von Schwarmrobotern in Ameisenform (Bild: Stanford University)

Sechs Roboterameisen, die gerade einmal 100 Gramm wiegen, haben in einem Versuch ein Auto abgeschleppt. Durch Teamwork gelang es den kleinen Metallameisen, das 1,8 Tonnen schwere Gefährt zu bewegen.

Ameisen leisten in der Natur Erstaunliches und können ein Vielfaches ihres Körpergewichts transportieren. Wieso sollten das nicht auch künstliche Ameisen hinbekommen, fragten sich US-Wissenschaftler der Uni Stanford vom Biomimetics and Dexterous Manipulation Laboratory und konstruierten die kleinen Krabbler, die sie μTugs tauften.

Anzeige

David Christensen, einer der Mitarbeiter in dem Projekt, teilte der New York Times mit, dass die kleinen Gefährten ein 1,8 Tonnen schweres SUV ziehen können. Würde man das in Relation zum Menschen setzen, müsste ein Sechserteam den Eiffelturm und drei Freiheitsstatuen ziehen können.

Die μTugs koordinieren sich untereinander, damit sie alle zugleich ziehen können. Die Füße sind mit einem Haftmaterial überzogen, das denen von Geckos ähnelt, damit sie nicht ausrutschen. Das Ameisenteam entwickelt eine Zugkraft von 200 Newton, teilten die Forscher in ihrem wissenschaftlichen Papier mit.

Schwarmroboter sind zu Leistungen fähig, die künftig mit geringem finanziellem und technischem Aufwand große Einzellösungen übertrumpfen könnten. So haben schon 2011 Wissenschaftler einer Gruppe von kleinen fahrenden Robotern beigebracht, sich zu einer Plattform zu formieren, auf der ein Flugroboter landen kann.

Ebenfalls nach dem Schwarmkonzept agieren die Droplets, die etwa so groß sind wie ein Tischtennisball. Ein Schwarm von Droplets soll künftig etwa eine Ölpest eindämmen oder sich zu einem Satelliten oder einem Raumfahrzeug organisieren, hoffen die Forscher. Auch schwimmende und fliegende Schwarmroboter werden vielerorts entwickelt.


eye home zur Startseite
ArthurDaley 17. Mär 2016

Er sagt nur die Wahrheit.

wurzlsepp 16. Mär 2016

Ein Auto auf einem Parkplatz angeschoben, hat hier bestimmt der eine oder andere mal...

GeroflterCopter 16. Mär 2016

Was bei diesem Experiment vorrangig war, war die Kraft, die die Roboter im Schwarm...

rexaloster 15. Mär 2016

Klar macht das einen Unterschied! Die Masse ist zwar gleich, aber die Fahrwiderstände...

Bleistiftspitze 15. Mär 2016

Da hat es leider sogar zwei Schreibfehler drin. Der Muskel skaliert gemäss Galileos...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. State Street Bank International GmbH, München
  2. Bosch Service Solutions Magdeburg GmbH, Berlin
  3. Bundeskriminalamt, Meckenheim
  4. ELEKTRISOLA Dr. Gerd Schildbach GmbH & Co. KG, Reichshof-Eckenhagen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

Xperia Touch im Test: Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
Xperia Touch im Test
Sonys coolem Android-Projektor fehlt das Killerfeature
  1. Roboter Sony lässt Aibo als Alexa-Konkurrenten wieder auferstehen
  2. Sony Xperia XZ1 Compact im Test Alternativlos für Freunde kleiner Smartphones
  3. Sony Xperia XZ1 und XZ1 Compact sind erhältlich

Arktika 1 im Test: Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
Arktika 1 im Test
Monster-verseuchte Eiszeitschönheit
  1. TPCast Oculus Rift erhält Funkmodul
  2. Oculus Go Alleine lauffähiges VR-Headset für 200 US-Dollar vorgestellt
  3. Virtual Reality Update bindet Steam-Rift in Oculus Home ein

  1. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    vulkman | 18:19

  2. Re: Guter Trend auf Golem

    Milber | 18:17

  3. Re: Meanwhile in Germany...

    thinksimple | 18:12

  4. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    Matty194 | 18:12

  5. Re: Mobilfunkbetreiber: Ob es so eine gute Idee...

    tg-- | 18:08


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel