• IT-Karriere:
  • Services:

Schwankende Laufzeiten: Warentester ändern Akku-Bewertung des Macbook Pro

Apple hat einen Fehler in MacOS korrigiert, der angeblich zu stark schwankenden Akkulaufzeiten beim Test des Macbook Pro durch Consumer Reports führte. Die Prüforganisation spricht nun eine Empfehlung für das Notebook aus. Das Ergebnis verwundert.

Artikel veröffentlicht am , Michael Linden
Laut Apple soll das Macbook Pro zehn Stunden laufen.
Laut Apple soll das Macbook Pro zehn Stunden laufen. (Bild: Andreas Donath)

Consumer Reports in den USA hat bei einem Test von drei Macbook Pro (2016) sehr unterschiedliche Laufzeiten ermittelt. Nachdem Apple einen Fehler in MacOS entdeckt hat, der durch das spezielle Testverfahren auftrat, wurde die Untersuchung wiederholt. Die Ergebnisse verwundern allerdings. Apple gibt etwa zehn Stunden Laufzeit an, während Consumer Reports deutlich höhere Werte ermittelt hat.

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Interhyp Gruppe, München

Das 13 Zoll große Macbook Pro mit Touch Bar soll im Schnitt 15,75 Stunden laufen, das gleiche Modell ohne OLED-Zweitbildschirm soll gar auf 18,75 Stunden kommen und die 15-Zoll-Variante gar auf 17,25 Stunden. Viele Nutzer sind nach wie vor allerdings mit deutlich kürzeren Akkulaufzeiten konfrontiert. Apple gibt in einem Supportdokument an, dass dies in der Anfangszeit auch an laufenden Spotlight-Indizierungen und iCloud-Synchronisationen liegen kann, doch auch die sind irgendwann abgeschlossen.

Bevor Apple den Bug fand, hatte Consumer Reports in mehreren Durchläufen stark schwankende Werte ermittelt. Im ersten Versuch erreichte ein Gerät mit Touch Bar eine Akkulaufzeit von 16 Stunden, im zweiten Versuch 12,75 Stunden und im dritten Versuch nur noch 3,75 Stunden.

Daraufhin untersuchte Apple zusammen mit Consumer Reports das Testverfahren, um dem seltsamen Ergebnis auf die Spur zu kommen. Consumer Reports stellte in Safari den Browser-Cache über den Entwicklermodus aus. Dies hatte das Ziel, vergleichbare Ergebnisse zu erreichen, löste jedoch einen Bug aus, den Apple nach eigenen Angaben erst jetzt entdeckte, was wiederum zu einer starken Akkubelastung führte.

In einer Beta von MacOS hat Apple den Fehler behoben. In den kommenden Wochen sollen Nutzer das Update für das Betriebssystem erhalten. Wer will, kann sich Apples kostenlosem Betaprogramm anschließen, um jetzt schon das Update zu erhalten. Allerdings sollten Vorabversionen nicht auf Produktivsystemen eingesetzt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alphacool NexXxoS XT45 360 mm für 59,90€ + 6,79€ Versand)
  2. (u. a. Arlo Pro 3 Sicherheitskamera und Alarmanlage für 219,99€)
  3. 80,61€
  4. 73,95€ (Preis wird an der Kasse angezeigt)

christoph89 15. Jan 2017

Ein Tag hat 24h. Nicht einmal Apple behauptet solchen Quatsch. Mein MBA schaffte mal bei...

Clouds 14. Jan 2017

Danke. Das mit dem Akku war doch nur das i-tüpfchen auf eine ganze Reihe von Problemen.

/mecki78 13. Jan 2017

Wenn Apple sagt, dass die Akkulaufzeit etwa bei 10 Stunden liegt, dann heißt das ja weder...

opodeldox 13. Jan 2017

Der normale Nutzer besucht aber immer wieder die selben Seiten z. B. Golem um dort Apple...

neocron 13. Jan 2017

nein, waere es nicht ...


Folgen Sie uns
       


Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man in 15 Minuten eine Flüssigkeit in Blender animiert.

Einfache Fluid-Simulation in Blender - Tutorial Video aufrufen
SSD vs. HDD: Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab
SSD vs. HDD
Die Zeit der Festplatte im Netzwerkspeicher läuft ab

SSDs in NAS-Systemen sind lautlos, energieeffizient und schneller: Golem.de untersucht, ob es eine neue Referenz für Netzwerkspeicher gibt.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

  1. Firecuda 120 Seagate bringt 4-TByte-SSD für Spieler

Yakuza und Dirt 5 angespielt: Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke
Yakuza und Dirt 5 angespielt
Xbox Series X mit Rotlicht und Rennstrecke

Abenteuer im Rotlichtviertel von Yakuza und Motorsport in Dirt 5: Golem.de konnte zwei Starttitel der Xbox Series X ausprobieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Next-Gen GUI der PS5 mit höherer Auflösung als Xbox Series X/S
  2. Xbox Series X Zwei Wochen mit Next-Gen auf dem Schreibtisch
  3. Next-Gen PS5 und neue Xbox wollen Spieleklassiker aufhübschen

Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
Eine Analyse von Oliver Nickel


      •  /