Abo
  • Services:
Anzeige
Unter Mac OS X 10.10 werden sämtliche Eingaben in Firefox 33 protokolliert.
Unter Mac OS X 10.10 werden sämtliche Eingaben in Firefox 33 protokolliert. (Bild: Mozilla)

Schwachstelle: Yosemite schreibt Firefox-Eingaben mit

Unter Mac OS X 10.10 werden sämtliche Eingaben in Firefox 33 protokolliert.
Unter Mac OS X 10.10 werden sämtliche Eingaben in Firefox 33 protokolliert. (Bild: Mozilla)

Unter Mac OS X 10.10 werden sämtliche Eingaben im Browser Firefox protokolliert. Mozilla spricht von einer schweren Schwachstelle, die in der aktuellen Version des Browsers geschlossen ist. Die Protokolldateien sind allgemein zugänglich und sollten gelöscht werden.

Anzeige

Sämtliche Eingaben im Firefox-Browser unter Mac OS X 10.10 alias Yosemite werden protokolliert. Die entsprechende Log-Datei wird im allgemein lesbaren Verzeichnis Tmp abgelegt. Die jetzt entdeckte Schwachstelle ist in Version 34 des Browsers geschlossen worden. Nutzer sollten die Protokolldatei löschen, nachdem der Browser aktualisiert wurde.

Der Fehler tritt laut Mozilla nur unter Mac OS X 10.10 auf. Dort protokolliert das Core-Graphics-Framework sämtliche Eingaben in Firefox und Thunderbird mit. Die Protokolldatei mit dem Namen CGLog_firefox oder CGLog_thunderbird wird im /tmp-Ordner abgelegt, der von allen Anwendungen und Benutzern eingesehen werden kann. In der Datei werden auch private Daten abgelegt, darunter Namen oder Passwörter, die der Anwender in dem Browser eingibt.

Core Graphics schreibt mit

In Mac OS X 10.6 bis 10.9 sei die Protokollierung durch Core Graphics ausgeschaltet gewesen, obwohl sie verfügbar gewesen sei, heißt es in einem entsprechenden Blog-Eintrag. Alle Anwendungen, die die Speicherverwaltung Jemalloc verwenden, sind davon betroffen. Grund dafür sei eine fehlerhafte Initialisierung in Core Graphics. In Produkten von Mozilla sei die Protokollierung der Eingaben durch das Core-Graphics-Framework ausgeschaltet. In Mac OS X 10.10.2 Beta wurde offenbar die Protokollierung durch Apple wieder deaktiviert.

Über den Finder können die Dateien nicht aufgespürt werden. Stattdessen muss das Terminal geöffnet und dort zunächst der Befehl cd /tmp eingegeben werden. Mit ls -al lässt sich feststellen, ob die Protokolldateien vorhanden sind. Sie tragen den Präfix CGLog_firefox samt einer numerischen Zeichenfolge. Es könnten auch mehrere Dateien vorhanden sein. Mit rm -f Dateiname lassen sie sich löschen.

In Firefox 34, Firefox ESR 31.3 und Thunderbird 31.3 ist der Fehler behoben, der die Kennziffer CVE-2014-1595 erhalten hat. Unter Mac OS X wird Firefox standardmäßig automatisch im Hintergrund aktualisiert. Die Option lässt auch ausschalten.

Nachtrag vom 5. Dezember 2014, 18:10 Uhr

Wir haben den Text um eine Anleitung zur Löschung der Dateien ergänzt.


eye home zur Startseite
quadronom 12. Dez 2014

Das startet ganz sicher NICHT den Finder mit Adminrechten....

Thaodan 08. Dez 2014

OS X blendet die normalen Unix Ordner wie tmp und var aus. Du wirst nur im terminal was...

Yes!Yes!Yes! 08. Dez 2014

die ich von einem Unternehmen wie Mozilla, dass jedes Jahr mehr als hundert Millionen...

jt (Golem.de) 05. Dez 2014

Besten Dank! Der Text wird ergänzt.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. OSRAM GmbH, Garching bei München
  3. SGH Service GmbH, Hildesheim
  4. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Leipzig


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Warcraft Blu-ray 9,29€, Jack Reacher Blu-ray 6,29€, Forrest Gump 6,29€, Der Soldat...
  3. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Bessere Variante, da mit Android: Onyx Boox...

    cyberdynesystems | 05:43

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    cyberdynesystems | 05:39

  3. Re: Die cryengine ist nichts besonderes mehr.

    R3VO | 04:33

  4. Re: Alternativen?

    Gandalf2210 | 04:31

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel