Abo
  • IT-Karriere:

Schwache XS-Verkäufe: Apple nimmt Produktion des iPhone X wohl wieder auf

Apple hat laut Medienbericht wegen der schwachen Nachfrage nach den neuen Xs- und Xs-Max-Modellen die Produktion des iPhone X wieder aufgenommen. Verkauft werden soll es wohl über Netzbetreiber.

Artikel veröffentlicht am ,
iPhone X
iPhone X (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Apple will laut einem Bericht des Wall Street Journals die Produktion des eingestellten iPhone X wieder aufnehmen. Der Grund: Die neuen iPhone Xs und Xs Max verkauften sich nicht so gut wie erwartet. Deshalb könne Apple die mit dem Hersteller Samsung vertraglich vereinbarten Abnahmemengen für OLEDs nicht erfüllen.

Stellenmarkt
  1. über Becker + Partner Personalberatung für den Mittelstand, Raum Kaiserslautern
  2. Standard Life, Frankfurt am Main

Apple hatte den Verkauf des iPhone X im Handel eingestellt, als das Xs auf den Markt kam. Das neu aufgelegte iPhone X soll vermutlich über Netzbetreiber verkauft werden. So machte es Apple auch mit dem iPhone 6: Drei Jahre nach dessen Produktionsende wurde das Gerät für einige Märkte neu aufgelegt.

In früheren Berichten hieß es, dass Apple die Produktionsaufträge für alle drei neuen iPhone-Modelle aufgrund einer geringeren Nachfrage als erwartet gekürzt habe. Besonders betroffen soll das eigentlich vielversprechende iPhone Xr sein: Dessen Produktion soll um ein Drittel gesenkt worden sein.

Angeblich will Apple die Preise für das iPhone XR nun zumindest in Japan senken. Dort verkauften sich das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus immer noch besser als das iPhone XR, berichtet das Wall Street Journal.

Apple kündigte zur Präsentation seiner Quartalszahlen an, künftig keine Einzelverkaufszahlen mehr zu iPhones, iPads und der Mac-Baureihe zu nennen. Wie Apples CFO Luca Maestri Anfang November 2018 bekanntgab, wird das Unternehmen für diese Produkte keine separaten Verkaufszahlen mehr mitteilen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 86,99€ (Bestpreis!)
  2. 19,99€ (Bestpreis!)

intnotnull12 24. Nov 2018

Deckt sich auch mit meiner Beobachtung. Das sind genau die Kunden, die sofort upgraden...

ChMu 24. Nov 2018

Warum denn nicht? Was hat denn der Geraetepreis mit den Apps zu tun? Die meissten Apps...


Folgen Sie uns
       


Google Nest Hub im Hands on

Ende Mai 2019 bringt Google den Nest Hub auf den deutschen Markt. Es ist das erste smarte Display direkt von Google. Es kann dank Google Assistant mit der Stimme bedient werden und hat zusätzlich einen 7 Zoll großen Touchscreen. Darauf laufen Youtube-Videos auf Zuruf. Der Nest Hub erscheint für 130 Euro.

Google Nest Hub im Hands on Video aufrufen
Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades erhält mehr Story-Inhalte und besseres Balancing
  2. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  3. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

    •  /