Schwache Passwörter: Nutzer erziehen mit dem Pavlovian Password Management

Mit einem Erziehungssystem will ein Sicherheitsexperte für sichere Passwörter sorgen. Wer ein zu schwaches Passwort eingibt, muss es häufiger wechseln.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein pawlowscher Hund
Ein pawlowscher Hund (Bild: Rklawton/CC-BY 3.0)

Der Sicherheitsexperte Lance James hat genug von schwachen Passwörtern. Denn trotz jahrelanger Beschwörungen durch Sicherheitsexperten vergeben viele Nutzer immer noch Kennwörter wie "1234". Deshalb hat James das sogenannte Pavlovian Password Management ersonnen. Damit sollen Nutzer so konditioniert werden, dass sie sichere Passwörter vergeben.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter (m/w/d) IT-Service Desk / Benutzer- und Problemmanagement
    WDR mediagroup digital GmbH, Köln
  2. Entwicklungsingenieur Software-in-the-Loop Testing (m|w|d)
    Bertrandt Technologie GmbH, Mönsheim
Detailsuche

Menschen können genauso programmiert werden wie Rechner, behauptet James. Sein System basiert auf den Experimenten des russischen Mediziners Iwan Petrowitsch Pawlow, der das Prinzip der klassischen Konditionierung entdeckte. Er konditionierte Hunde so um, dass das Läuten einer Klingel die Speichelsekrektion auslöste statt nur der Anblick von Futter.

Nutzer umerziehen

Ähnlich könnten auch Nutzer umerzogen werden, sichere Passwörter zu verwenden, argumentiert James. Sein Plan: Gibt ein Nutzer ein schwaches Passwort ein, muss er kurz darauf ein Neues vergeben. Erst bei der Eingabe einer Passphrase wird der Anwender für längere Zeit in Ruhe gelassen, bis er sie wieder erneuern muss.

Der Zeitraum zwischen der Eingabe neuer Passwörter soll nach der durchschnittlichen Zeit bestimmt werden, die ein Angreifer bei einem Bruteforce-Angriff für das Knacken des Passworts benötigt. Ein schwaches Passwort müsste demnach nach drei Tagen, ein mittelschwaches Passwort nach zwei Wochen und ein starkes Passwort nach 60 Tagen erneuert werden. Eine Passphrase müsste dann alle 90 Tage ausgetauscht werden.

Golem Karrierewelt
  1. Git Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.01.2023, Virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    09.-13.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

James will ein experimentelles PAM-Modul entwickeln, in dem seine Erziehungsmaßnahmen umgesetzt sind, samt Informationen dazu, wie schnell das vom Anwender verwendete Passwort geknackt werden kann. Er sei noch offen für Vorschläge, schreibt er, denn seine gegenwärtigen Berechnungen beinhalteten beispielsweise keine Angriffe mit Hilfe von Rainbowtables.

James' Vorschlag berücksichtigt allerdings auch nicht, dass jedes noch so starke Passwort nichts nutzt, wenn der Server, auf dem dessen zu schwacher Hashwert gespeichert wird, unsicher ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Bigfoo29 07. Mai 2014

Genau deswegen habe ich einfach eine Passwort-Hierarchie. Es gibt ein paar "alte", die...

User_x 07. Mai 2014

anmeldung wird man nicht veehindern können, wer es darauf anlegt wird auch irgendwann...

Drizzt 07. Mai 2014

Stand auch in dem Ars Technica artikel ;-) fällt halt in das selbe schema wie qwertziopü...

gaym0r 07. Mai 2014

Dieses Passwort ist ja verdammt einfach zu merken! ... Dein Ernst?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Netztest
Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz

Bei der Reichweite der Breitbandversorgung überholt Telefónica den Konkurrenten Vodafone. Die Telekom erhält 952 von maximal 1.000 Punkten.

Netztest: Telekom hat laut Connect das fast perfekte Mobilfunknetz
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /