Abo
  • Services:
Anzeige
Ein pawlowscher Hund
Ein pawlowscher Hund (Bild: Rklawton/CC-BY 3.0)

Schwache Passwörter: Nutzer erziehen mit dem Pavlovian Password Management

Mit einem Erziehungssystem will ein Sicherheitsexperte für sichere Passwörter sorgen. Wer ein zu schwaches Passwort eingibt, muss es häufiger wechseln.

Anzeige

Der Sicherheitsexperte Lance James hat genug von schwachen Passwörtern. Denn trotz jahrelanger Beschwörungen durch Sicherheitsexperten vergeben viele Nutzer immer noch Kennwörter wie "1234". Deshalb hat James das sogenannte Pavlovian Password Management ersonnen. Damit sollen Nutzer so konditioniert werden, dass sie sichere Passwörter vergeben.

Menschen können genauso programmiert werden wie Rechner, behauptet James. Sein System basiert auf den Experimenten des russischen Mediziners Iwan Petrowitsch Pawlow, der das Prinzip der klassischen Konditionierung entdeckte. Er konditionierte Hunde so um, dass das Läuten einer Klingel die Speichelsekrektion auslöste statt nur der Anblick von Futter.

Nutzer umerziehen

Ähnlich könnten auch Nutzer umerzogen werden, sichere Passwörter zu verwenden, argumentiert James. Sein Plan: Gibt ein Nutzer ein schwaches Passwort ein, muss er kurz darauf ein Neues vergeben. Erst bei der Eingabe einer Passphrase wird der Anwender für längere Zeit in Ruhe gelassen, bis er sie wieder erneuern muss.

Der Zeitraum zwischen der Eingabe neuer Passwörter soll nach der durchschnittlichen Zeit bestimmt werden, die ein Angreifer bei einem Bruteforce-Angriff für das Knacken des Passworts benötigt. Ein schwaches Passwort müsste demnach nach drei Tagen, ein mittelschwaches Passwort nach zwei Wochen und ein starkes Passwort nach 60 Tagen erneuert werden. Eine Passphrase müsste dann alle 90 Tage ausgetauscht werden.

James will ein experimentelles PAM-Modul entwickeln, in dem seine Erziehungsmaßnahmen umgesetzt sind, samt Informationen dazu, wie schnell das vom Anwender verwendete Passwort geknackt werden kann. Er sei noch offen für Vorschläge, schreibt er, denn seine gegenwärtigen Berechnungen beinhalteten beispielsweise keine Angriffe mit Hilfe von Rainbowtables.

James' Vorschlag berücksichtigt allerdings auch nicht, dass jedes noch so starke Passwort nichts nutzt, wenn der Server, auf dem dessen zu schwacher Hashwert gespeichert wird, unsicher ist.


eye home zur Startseite
Bigfoo29 07. Mai 2014

Genau deswegen habe ich einfach eine Passwort-Hierarchie. Es gibt ein paar "alte", die...

User_x 07. Mai 2014

anmeldung wird man nicht veehindern können, wer es darauf anlegt wird auch irgendwann...

Drizzt 07. Mai 2014

Stand auch in dem Ars Technica artikel ;-) fällt halt in das selbe schema wie qwertziopü...

gaym0r 07. Mai 2014

Dieses Passwort ist ja verdammt einfach zu merken! ... Dein Ernst?

Kaiser Ming 07. Mai 2014

stimmt der Satz macht so keinen Sinn pw herausbekommen bei -> klartext brutforce...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Chemische Fabrik Budenheim KG, Budenheim
  2. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  3. Experis GmbH, Berlin
  4. Winkelmann Group GmbH + Co. KG, Ahlen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  2. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  3. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  4. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  5. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  6. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  7. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  8. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  9. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  10. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: sehr interessant

    hum4n0id3 | 10:57

  2. Re: Naive Frage: Cloudzwang ?

    Ovaron | 10:57

  3. Re: Gutes Konzept... schrottiges OS, und dann 4000¤

    Seroy | 10:56

  4. Re: "muss für den Einsatz der Razer-Box ... im...

    ms (Golem.de) | 10:51

  5. Re: Für Vermögende die kreativ sein wollen..

    Seroy | 10:49


  1. 10:10

  2. 09:59

  3. 09:00

  4. 18:58

  5. 18:20

  6. 17:59

  7. 17:44

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel