Abo
  • Services:
Anzeige
Ein pawlowscher Hund
Ein pawlowscher Hund (Bild: Rklawton/CC-BY 3.0)

Schwache Passwörter: Nutzer erziehen mit dem Pavlovian Password Management

Mit einem Erziehungssystem will ein Sicherheitsexperte für sichere Passwörter sorgen. Wer ein zu schwaches Passwort eingibt, muss es häufiger wechseln.

Anzeige

Der Sicherheitsexperte Lance James hat genug von schwachen Passwörtern. Denn trotz jahrelanger Beschwörungen durch Sicherheitsexperten vergeben viele Nutzer immer noch Kennwörter wie "1234". Deshalb hat James das sogenannte Pavlovian Password Management ersonnen. Damit sollen Nutzer so konditioniert werden, dass sie sichere Passwörter vergeben.

Menschen können genauso programmiert werden wie Rechner, behauptet James. Sein System basiert auf den Experimenten des russischen Mediziners Iwan Petrowitsch Pawlow, der das Prinzip der klassischen Konditionierung entdeckte. Er konditionierte Hunde so um, dass das Läuten einer Klingel die Speichelsekrektion auslöste statt nur der Anblick von Futter.

Nutzer umerziehen

Ähnlich könnten auch Nutzer umerzogen werden, sichere Passwörter zu verwenden, argumentiert James. Sein Plan: Gibt ein Nutzer ein schwaches Passwort ein, muss er kurz darauf ein Neues vergeben. Erst bei der Eingabe einer Passphrase wird der Anwender für längere Zeit in Ruhe gelassen, bis er sie wieder erneuern muss.

Der Zeitraum zwischen der Eingabe neuer Passwörter soll nach der durchschnittlichen Zeit bestimmt werden, die ein Angreifer bei einem Bruteforce-Angriff für das Knacken des Passworts benötigt. Ein schwaches Passwort müsste demnach nach drei Tagen, ein mittelschwaches Passwort nach zwei Wochen und ein starkes Passwort nach 60 Tagen erneuert werden. Eine Passphrase müsste dann alle 90 Tage ausgetauscht werden.

James will ein experimentelles PAM-Modul entwickeln, in dem seine Erziehungsmaßnahmen umgesetzt sind, samt Informationen dazu, wie schnell das vom Anwender verwendete Passwort geknackt werden kann. Er sei noch offen für Vorschläge, schreibt er, denn seine gegenwärtigen Berechnungen beinhalteten beispielsweise keine Angriffe mit Hilfe von Rainbowtables.

James' Vorschlag berücksichtigt allerdings auch nicht, dass jedes noch so starke Passwort nichts nutzt, wenn der Server, auf dem dessen zu schwacher Hashwert gespeichert wird, unsicher ist.


eye home zur Startseite
Bigfoo29 07. Mai 2014

Genau deswegen habe ich einfach eine Passwort-Hierarchie. Es gibt ein paar "alte", die...

User_x 07. Mai 2014

anmeldung wird man nicht veehindern können, wer es darauf anlegt wird auch irgendwann...

Drizzt 07. Mai 2014

Stand auch in dem Ars Technica artikel ;-) fällt halt in das selbe schema wie qwertziopü...

gaym0r 07. Mai 2014

Dieses Passwort ist ja verdammt einfach zu merken! ... Dein Ernst?

Kaiser Ming 07. Mai 2014

stimmt der Satz macht so keinen Sinn pw herausbekommen bei -> klartext brutforce...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH, Nürtingen
  4. censhare AG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 193,02€
  2. (u. a. Battlefield 1 PC & Konsole je 19,99€ und PlayStation Plus 12 Monate 34,99€)
  3. 166€

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Tastatur-Kuriosität im Test: Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
Tastatur-Kuriosität im Test
Jede Tastatur sollte 34 Display-Tasten haben!
  1. Android Tastatur des HTC 10 zeigt Werbung an
  2. Tastaturen Das große ß sucht ein Zuhause
  3. Surface Ergonomische Tastatur im Test Eins werden mit Microsofts Tastatur

Nokia Ozo in der Praxis: Rundum sorglos für 50.000 Euro?
Nokia Ozo in der Praxis
Rundum sorglos für 50.000 Euro?
  1. Patentabkommen Nokia und Xiaomi beschließen Zusammenarbeit
  2. Digital Health Aus Withings wird Nokia
  3. Cardata BMW ermöglicht externen Zugriff auf Fahrzeugdaten

Automatisierte Lagerhäuser: Ein riesiger Nerd-Traum
Automatisierte Lagerhäuser
Ein riesiger Nerd-Traum
  1. Kartellamt Mundt kritisiert individuelle Preise im Onlinehandel
  2. Onlineshopping Ebay bringt bedingte Tiefpreisgarantie nach Deutschland
  3. Regierungspräsidium Docmorris muss Automatenapotheke schließen

  1. Pauschal keine Kraftfahrzeugsteuer ist FALSCH!

    elektroroadster | 08:29

  2. Re: Solange die Elektroautos Teurer sind als...

    Berner Rösti | 08:25

  3. Re: Mindesthaltbarkeitsdatum auf Smartphone

    robinx999 | 08:21

  4. Re: Steuergeldverschwendung

    cyro | 08:16

  5. Re: Ein bisschen ironisch ist das schon

    GangnamStyle | 07:01


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel