Schrei vor Glück: Zalando verdoppelt den Umsatz, aber auch den Verlust

Zalando macht durch seine hohen Werbeausgaben weiter Verlust. Doch der E-Commerce-Umsatz wächst und der Händler baut in Berlin und Europa weiter massiv aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Werbung von Zalando
Werbung von Zalando (Bild: Zalando)

Der Internethändler Zalando hat im Geschäftsjahr 2011 einen Verlust von 40 Millionen Euro gemacht. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus ohne Angabe von Quellen. Damit hätte sich der Verlust des Unternehmens, das extrem hohe Werbeausgaben hat, verdoppelt.

Stellenmarkt
  1. Junior-Applikationsingenieur (m/w/d)
    imc Test & Measurement GmbH, Friedrichsdorf/Ts.
  2. (Senior) ABAP-Entwickler (w/m/d)
    ITARICON Gesellschaft für IT-Architektur und Integrationsberatung mbH, Dresden (Home-Office möglich)
Detailsuche

Zalando, eine Gründung der Samwer-Brüder Marc, Oliver und Alexander, macht keine Angaben zu Gewinn oder Verlust. Im Oktober 2012 wurde der Onlineversender für Schuhe und Bekleidung bei einem Anteilsverkauf mit knapp 3 Milliarden Euro bewertet. Dabei gab Zalando bekannt, dass das Unternehmen im ersten Halbjahr 2012 einen Nettoumsatz von 471 Millionen Euro erzielen wird. "Das Unternehmen ist damit auf einem guten Weg, den Umsatz des Vorjahres zu verdoppeln", sagte ein Sprecher.

Im Jahr 2011 lag der Umsatz des Berliner Unternehmens bei 510 Millionen Euro. Nach Angaben des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels wurden 2011 im gesamten Internethandel mit Waren (ohne digitale Güter) 21,7 Milliarden Euro umgesetzt, im Jahr 2012 wird der Umsatz auf 25,3 Milliarden Euro geschätzt. "Damit sind wir der größte Anbieter für Fashion und Schuhe im europäischen Onlinemarkt", sagte Zalando-Geschäftsführer Rubin Ritter. Mittlerweile sei das Unternehmen in 14 europäischen Märkten aktiv. Im September 2012 gingen die Shops in Polen und Norwegen online.

Im Oktober 2008 begann Zalando mit 15 Beschäftigten, Vorbild war das in den USA 1999 erfolgreich gestartete Unternehmen Zappos, das Amazon im Juli 2009 für rund 1,2 Milliarden US-Dollar gekauft hat.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

In Berlin baut Zalando an der O2 World gemeinsam mit dem Immobilienentwickler Strauss & Partner neue Büroräume. Zudem sollen ab Sommer 2013 zusätzliche Büros in der Mollstraße in Berlin-Mitte angemietet werden. In beiden Gebäuden werden mittelfristig mehrere hundert Mitarbeiter Platz finden, gab das Unternehmen bekannt. "Berlin bietet bisher sowohl den nötigen Raum für unsere Expansion als auch gut ausgebildete Arbeitskräfte aus aller Welt", so Ritter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Emulex 11. Dez 2012

Also ich hab meine letzten 6 Paar Schuhe allesamt im Internet bestellt und musste nur Nr...

Kidasiga 11. Dez 2012

Wurde schon längst geändert da Zalando sein dreck nicht gerne zurück haben möcht und...

neocron 11. Dez 2012

deine Hobbies sind bestimmt um ein vielfaches besser ... oje oje ...

Charles Marlow 10. Dez 2012

Die Samwer-Brüder kennen nur eine Form der "Beständigkeit" - windige Geschäftsmodelle und...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Return to Monkey Island
Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood

Das dürfte nicht nur für Begeisterung sorgen: Erstmals ist Gameplay aus dem nächsten Monkey Island zu sehen - und die Hauptfigur.

Return to Monkey Island: Gameplay-Trailer zeigt neuen Guybrush Threepwood
Artikel
  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas statt Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Elektroauto: ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa
    Elektroauto
    ID.3-Konkurrent MG4 kommt Ende 2022 nach Europa

    MG Motor bringt sein kompaktes Elektroauto MG4 Electric nach Europa. Im vierten Quartal 2022 erscheint das Fahrzeug.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Top-TVs bis 57% Rabatt • PS5 bestellbar • MindStar (Palit RTX 3080 Ti 1.099€, G.Skill DDR5-5600 32GB 189€) • Lenovo 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 339,94€ • Corsair Wakü 236,89€ • Top-Gaming-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 1.700€ • Alternate (Team Group SSD 1TB 119,90€)[Werbung]
    •  /