Abo
  • Services:
Anzeige
Banküberfall-Werbung von Zalando
Banküberfall-Werbung von Zalando (Bild: Zalando)

Schrei vor Glück: Zalando ist 3 Milliarden Euro wert

Banküberfall-Werbung von Zalando
Banküberfall-Werbung von Zalando (Bild: Zalando)

Zalando, eine Gründung der Samwer-Brüder, ist bei einem Anteilsverkauf mit 3 Milliarden Euro bewertet worden. Der Umsatz wird sich 2012 auf über 1 Milliarde Euro steigern.

Mit einem Anteilsverkauf wird der Onlinehändler Zalando mit knapp 3 Milliarden Euro bewertet. Der Zalando-Gesellschafter Investment AB Kinnevik erwirbt einen weiteren Anteil an Zalando in Höhe von 10 Prozent. Laut Angaben der schwedischen Beteiligungsgesellschaft betrug der Preis 287 Millionen Euro. Damit wäre das Gesamtunternehmen 2,87 Milliarden Euro wert. Laut Financial Times Deutschland hat Zalando damit "die bislang höchste Unternehmensbewertung eines deutschen Internet-Startups".

Anzeige

Investment AB Kinnevik hält nach dem Anteilsverkauf 26 Prozent an dem Onlineversender für Schuhe und Bekleidung. Die Schweden kauften Anteile der Investoren Holtzbrinck Ventures, Tengelmann Ventures und Rocket Internet. Rocket Internet ist ein Unternehmen der Samwer-Brüder Marc, Oliver und Alexander, die weiterhin mit 44 Prozent die Mehrheit an Zalando halten. Zudem erhielt Zalando im Sommer eine Fremdkapitalfinanzierung in Höhe von 40,7 Millionen Euro von der Commerzbank und der Sparkasse Mittelthüringen.

Wie Zalando bekanntgab, erzielte der Onlinekonzern im ersten Halbjahr 2012 einen Nettoumsatz von 471 Millionen Euro. "Das Unternehmen ist damit auf einem guten Weg, den Umsatz des Vorjahres zu verdoppeln", erklärte das Unternehmen. Im Jahr 2011 lag der Umsatz des Berliner Unternehmens bei 510 Millionen Euro. Laut Angaben des Bundesverbands des Deutschen Versandhandels wurden 2011 im Internethandel mit Waren (ohne digitale Güter) 21,7 Milliarden Euro umgesetzt, im Jahr 2012 wird der Umsatz auf 25,3 Milliarden Euro geschätzt.

Im Oktober 2008 startete Zalando mit 15 Beschäftigten, Vorbild war das in den USA 1999 erfolgreich gestartete Unternehmen Zappos, das Amazon im Juli 2009 für rund 1,2 Milliarden US-Dollar gekauft hat. Seit Mai 2011 hat Amazon das Tochterunternehmen Javari.de in Deutschland gegründet, ein weiterer Premiumanbieter für Schuhe, Handtaschen und Accessoires.

"Damit sind wir der größte Anbieter für Fashion und Schuhe im europäischen Onlinemarkt", sagte Zalando-Geschäftsführer Rubin Ritter. Mittlerweile sei das Unternehmen in 14 europäischen Märkten aktiv.


eye home zur Startseite
Hu5eL 25. Okt 2012

mmd :D

Maatze 22. Okt 2012

+1 Mit ehrlicher Arbeit kann man sich über Wasser halten aber sicherlich nicht reich...

ofenrohr 22. Okt 2012

Mein Youtube Account hält noch mehr interessante Dokus bereit. :-D

Moe479 20. Okt 2012

ka, ich auch nich ... ich gehöre auch zu diesen rückständigen kunden die alles erst...

sabbl 20. Okt 2012

Zalando wird auch die nächsten Jahre Verluste schreiben. Scheinbares Ziel ist es mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. ALDI SÜD, Mülheim an der Ruhr
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. (u. a. Fast & Furious 1-7 Blu-ray 24,29€, Indiana Jones Complete Blu-ray 14,76€, The Complete...
  3. 39,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

XPS 13 (9365) im Test: Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
XPS 13 (9365) im Test
Dells Convertible zeigt alte Stärken und neue Schwächen
  1. Prozessor Intel wird Thunderbolt 3 in CPUs integrieren
  2. Schnittstelle Intel pflegt endlich Linux-Treiber für Thunderbolt
  3. Asus B9440 im Test Leichtes Geschäftsnotebook liefert zu wenig Business

  1. Re: Infinity Fabric Takt?

    ms (Golem.de) | 03:16

  2. Re: Widerlegung wäre schlecht?

    Sharra | 02:58

  3. Double Rank Module?

    Braineh | 02:38

  4. Re: Der Artikel strotzt vor falschen...

    Braineh | 02:34

  5. Re: Widerlegen?

    Yeeeeeeeeha | 02:28


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel