Abo
  • Services:

Schnitzeljagd: Google I/O 2018 findet vom 8. bis zum 10. Mai statt

Google hat die Internetseite zur Google I/O 2018 aktualisiert - verrät dort allerdings nicht einfach so, wann die Entwicklermesse stattfinden wird. Für Informationen mussten wir mit Hilfe von Street View vier teils sehr knifflige Rätsel lösen. Gemeinsam mit anderen konnten wir das Datum ermitteln.

Artikel veröffentlicht am ,
Das finale Bild des Google-I/O-Rätsels
Das finale Bild des Google-I/O-Rätsels (Bild: Screenshot: Golem.de)

Die Google I/O 2018 findet offenbar vom 8. bis zum 10. Mai statt. Die Webseite der Veranstaltung wurde jetzt aktualisiert, das Datum wird allerdings nicht sofort preisgegeben. Statt Informationen finden User auf der Seite den Beginn eines Rätsels. Mit Hilfe von Street View müssen verschiedene Räume betreten und Hinweise gesammelt werden.

  • Wir konnten das Rätsel zusammen mit anderen Nutzern lösen. (Bild: Screenshot/Tobias Költzsch)
Wir konnten das Rätsel zusammen mit anderen Nutzern lösen. (Bild: Screenshot/Tobias Költzsch)

Ein Rätsel ist kniffliger als das andere

Stellenmarkt
  1. MediaNet GmbH Netzwerk- und Applikations-Service, Freiburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Wir konnten den ersten Raum nach einiger Zeit lösen, der zweite Raum hingegen war für uns alleine nicht lösbar. In einem Discord-Kanal diskutierten zahlreiche Nutzer über die zahlenbezogenen Rätsel in diesem Raum.

Gemeinsam konnten die Nutzer das Rätsel und auch die folgenden Räume lösen. Am Ende der Tour erwarten die Nutzer eine Animation des Shoreline Theatre, in dem Google die I/O seit zwei Jahren abhält, und das Datum.

Rätsel machen Spaß, sind aber wirklich schwer

Die Lösungswege der einzelnen Rätsel möchten wir an dieser Stelle nicht verraten - wer sie lösen möchte, muss sich aber auf einige knifflige Hinweise gefasst machen. Was genau Google auf der I/O 2018 vorstellen wird, ist aktuell noch nicht bekannt. Denkbar ist die Ankündigung einer neuen Android-Version oder auch Fortschritte im Bereich der künstlichen Intelligenz.

Auf der I/O 2017 hatte Google viele Neuigkeiten für Entwickler präsentiert. So wurde unter anderem bekannt gegeben, dass die Programmiersprache Kotlin offizielle Sprache für Android wird. Auch neue Funktionen für das damals noch unbenannte Android Oreo wurden vorgestellt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 9,99€

luoc 25. Jan 2018

Scheint das zu sein. Vielen Dank :)


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /