Abo
  • Services:
Anzeige
Thunderbolt-Kabel
Thunderbolt-Kabel (Bild: Intel)

Schnittstellen Acer will lieber USB 3.0 statt Thunderbolt

Neue PCs von Acer, das die Schnittstelle bisher oft verbaute, sind nicht mehr mit Thunderbolt ausgestattet. Das ist kein Zufall, wie das Unternehmen nun bestätigte: Die Anwender wollten lieber USB 3.0 statt der teuren Intel-Schnittstelle.

Anzeige

Acers neue Desktop-PCs, All-in-Ones und Notebooks verzichten auf Thunderbolt. Das ist eine strategische Entscheidung, wie eine Sprecherin des Unternehmens Cnet sagte: "Wir konzentrieren uns auf USB 3.0 - das ist eine hervorragende Alternative zu Thunderbolt." Acer führte als Vorteile von USB 3.0 nicht nur die größere Anzahl von verfügbaren Peripherigeräten an, sondern auch die Möglichkeit, damit Mobilgeräte aufzuladen.

2012 war Acer nach Apple, das Thunderbolt einige Zeit exklusiv anbot, der erste PC-Hersteller, der die Schnittstelle in seinen Geräten verbaute. Wie Intels Thunderbolt-Chef Jason Ziller Cnet sagte, freut er sich über andere neue PCs mit den Ports, die unter anderem von Asus, Dell und Lenovo vorgestellt wurden.

Die breite Unterstützung von Thunderbolt sieht aber auch Ziller in der näheren Zukunft nicht: "Thunderbolt ist für Premium-Systeme vorgesehen. Für die nächsten paar Jahre ist es nicht für Geräte der Mittel- oder Einstiegsklasse geplant." Das lässt nicht darauf schließen, dass Intel die Schnittstelle bald in seine Chipsätze integriert.

Damit lässt sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren aber auch bei anderen neuen Ports Zeit. Erst 2012 kamen Intel-Chipsätze mit USB-3.0-Ports auf den Markt, als andere Unternehmen wie NEC schon lange entsprechende Zusatzchips angeboten hatten. Die musste wegen der starken Nachfrage nach USB 3.0 kurz zuvor auch Intel auf seinen eigenen Mainboards verbauen.

Weiterentwickelt wird Thunderbolt aber auf jeden Fall: Noch 2013 sollen Chips für Thunderbolt 2 erscheinen, das die Bandbreite von bisher 10 auf 20 Gigabit pro Sekunde verdoppelt.


eye home zur Startseite
ThomasPfau 05. Aug 2013

USB usw. ist schon gut aber Thunderbolt kann mehre Protocolle Firewire ,Pci /express usw...

spiderbit 17. Jul 2013

ja sorry das Wirtschaftsstudium ist so ziemlcih das bescheuerte was es gibt, nicht mal...

spiderbit 17. Jul 2013

4 wäre schon schlimm genug oft will man aber auch sein gb-lan auch noch anschließen, da...

Bigfoo29 17. Jul 2013

Danke. Insbesondere ein Satz ist hier relevant: "The memory protection is based on the...

/mecki78 16. Jul 2013

FW Kabel und Adapter waren auch 3-4x so teuer wie USB Kabel und Adapter, also weiß ich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München, Berlin, Leinfelden-Echterdingen
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Dataport, Hamburg
  4. operational services GmbH & Co. KG, Leinfelden-Echterdingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 288,88€
  2. 274,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis Karte 294€ und Pad 40€)
  3. 329,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Matrix Voice

    Preiswerter mit Spracherkennung experimentieren

  2. LTE

    Telekom führt Narrowband-IoT-Netz in Deutschland ein

  3. Deep Learning

    Wenn die KI besser prügelt als Menschen

  4. Firepower 2100

    Cisco stellt Firewall für KMU-Bereich vor

  5. Autonomes Fahren

    Briten verlieren Versicherungsschutz ohne Software-Update

  6. Kollisionsangriff

    Hashfunktion SHA-1 gebrochen

  7. AVM

    Fritzbox für Super Vectoring weiter nicht verfügbar

  8. Nintendo Switch eingeschaltet

    Zerstückelte Konsole und gigantisches Handheld

  9. Trappist-1

    Der Zwerg und die sieben Planeten

  10. Botnetz

    Wie Mirai Windows als Sprungbrett nutzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

Anet A6 im Test: Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
Anet A6 im Test
Wenn ein 3D-Drucker so viel wie seine Teile kostet
  1. Bat Bot Die Fledermaus wird zum Roboter
  2. Kickstarter / NexD1 Betrugsvorwürfe gegen 3D-Drucker-Startup
  3. 3D-Druck Spanische Architekten drucken eine Brücke

LineageOS im Test: Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
LineageOS im Test
Das neue Cyanogenmod ist fast das alte Cyanogenmod
  1. Ex-Cyanogenmod LineageOS startet mit den ersten fünf Smartphones
  2. Smartphone-OS Cyanogenmod ist tot, lang lebe Lineage

  1. Re: Interessante Idee...

    IchBIN | 04:01

  2. Re: So funktioniert die App:

    Komischer_Phreak | 03:55

  3. Re: Es gibt keinen kostenlosen Google-Service

    divStar | 03:39

  4. Re: Dazu bräuchte es vor allem eine vernünftige...

    divStar | 03:37

  5. Re: Ein Beweis ist das trotzdem nicht...

    bombinho | 03:34


  1. 17:37

  2. 17:26

  3. 16:41

  4. 16:28

  5. 15:45

  6. 15:26

  7. 15:13

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel