• IT-Karriere:
  • Services:

Schnittstelle: USB Typ C auch als MHL-Link für 4K-Video per HDMI

Der kommende neue USB-Stecker namens Typ C kann bald auch für mobile Geräte als Videoausgang genutzt werden. Die entsprechende Spezifikation des MHL-Konsortiums ist fertig, sie nutzt eine neue Eigenschaft der USB-Protokolle.

Artikel veröffentlicht am ,
Typ C (rechts) ist nur wenig größer als Micro-USB 2.0
Typ C (rechts) ist nur wenig größer als Micro-USB 2.0 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Wie schon bisher mit den bekannten Kabeln von Micro-USB nach HDMI wird es auch mit USB Typ C die Möglichkeit geben, Audio und Video über nur eine Buchse an einem mobilen Gerät auszugeben. Dies gab das MHL-Konsortium bekannt, das den Standard MHL 3 für den "Mobile High-Definition Link" pflegt.

Stellenmarkt
  1. Börse Stuttgart GmbH, Stuttgart
  2. über duerenhoff GmbH, Berlin

Dabei werden dann über Typ C unkomprimiert 4K-Video und Mehrkanalton an einen HDMI-Stecker vom Typ A geschickt. Wie bei USB gibt es auch bei HDMI mehrere Steckerformate, Typ A ist die am weitesten verbreitete für Smartphones und Tablets zu große Version. Welche Tonformate MHL dann unterstützt, hat das Konsortium noch nicht genau bekannt gegeben, Dolby True HD und DTS HD dürften aber auf jeden Fall vertreten sein. Der Kopierschutz HDCP 2.2 wird von MHL 3 unterstützt.

Dass USB Typ C sich als HDMI-Ausgang nutzen lässt, ist gegenüber früheren MHL-Lösungen einfacher geworden. Die Erweiterungen der USB-Protokolle sehen einen "Alternative Mode" vor, bei dem auch die Leitungen der Ports neu belegt werden können. Andere Protokolle als USB sind ebenfalls möglich, weitere Fragen beantwortet eine FAQ zu MHL. Die Multimedia-Schnittstelle ist bereits die zweite andere Nutzung des Alternate Mode, auch Displayport über Typ C ist schon vorgesehen.

Das Konsortium arbeitet einer Mitteilung zufolge eng mit der USB-IF zusammen, die über die USB-Standards wacht. Beide Gremien haben jedoch noch nicht bekannt gegeben, wann die ersten Geräte mit USB Typ C auf den Markt kommen sollen. Im Jahr 2015 soll es laut früheren Angaben des USB-IF aber soweit sein. Ein erster Termin für die Ankündigung von beispielsweise Smartphones und Tablets mit Typ C wäre die CES Anfang Januar des kommenden Jahres.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG 43UP76906LE 43 Zoll LCD für 482,50€ (inkl. Cashback), Gigaset C 430 A Duo 2x...
  2. 55,99€ (Bestpreis)
  3. 413,10€ (mit Rabattcode "PRAKTISCH" - Bestpreis)
  4. 96,90€ (inkl. Rabattgutschein - Bestpreis)

Bigfoo29 18. Nov 2014

Damit haben wir dann alles notwendige zusammen. Ausreichend Power-Transfer bis rauf in...

/mecki78 18. Nov 2014

Ja, du beschreibst hier nur das Problem, das auch der Threadstarter erkannt hat. Und die...

3rain3ug 18. Nov 2014

Für sowas gibt es so geniale Erfindungen wie Lenovos One-Link ;-P

gaym0r 18. Nov 2014

Nein.

lisgoem8 17. Nov 2014

Ich kann nur hoffen, dass dabei auch der Angeschlossene Minitor das Handy bei der...


Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /