Abo
  • Services:

Schneller Kleinrechner: Beagleboard X15 angekündigt

Mit einem schnellen Prozessor, 2 GByte RAM und USB 3.0 ist das angekündigte Beagleboard nicht mehr nur ein klassischer Bastelrechner, sondern kann ebenso als NUC-Rechner durchgehen - allerdings wohl auch preislich.

Artikel veröffentlicht am ,
Beagleboard X15 Beta
Beagleboard X15 Beta (Bild: Elinux.org)

Wer bislang einen kleinen Rechner suchte, musste zwischen Desktop-Performance und Bastelmöglichkeiten abwägen. Den technischen Daten des Beagleboard X15 zufolge könnte das jetzt anders sein.

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, deutschlandweit

Das Beagleboard X15 basiert auf dem Texas-Instruments-SoC Sitara AM572. Dieses SoC vereint einen Dual-Core Cortex A15 als Hauptprozessor, eine PowerVR-SGX544-MP2-GPU für die Grafikausgabe und weitere Baugruppen für diverse Schnittstellen und GPIO-Funktionen, aber auch einen speziellen Videodecoder, der mit einer Auflösung von bis zu 1080p zurechtkommt.

  • Beagleboard X15 Beta - die GPIO-Pins befinden sich auf der hier nicht sichtbaren Rückseite. (Foto: Elinux.org)
Beagleboard X15 Beta - die GPIO-Pins befinden sich auf der hier nicht sichtbaren Rückseite. (Foto: Elinux.org)

Der Dual-Core-Prozessor ist mit 1,5 GHz getaktet, ihm stehen 2 GByte RAM zur Seite. Die permanente Datenspeicherung kann auf dem verbauten 4-GByte-Flashspeicher, per Micro-SD-Karte oder einer angeschlossenen Festplatte mit eSATA-Schnittstelle erfolgen.

Peripherie kann über drei USB-3.0-Ports angeschlossen werden, ins Netzwerk gelangt der Rechner über zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse. Für die Videoausgabe stehen ein HDMI- und ein LCD-Port zur Verfügung. Außerdem wird das Board einen Videoeingang besitzen, welcher Standard dabei zum Einsatz kommt, ist noch nicht dokumentiert. Dazu kommen noch je ein analoger Audioausgang sowie ein Audioeingang.

Das Board wird über GPIO-Pin-Leisten verfügen, allerdings gibt es noch keine Aussage darüber, wie viele Pins mit welcher Funktionalität darüber bereitgestellt werden. Die Größe der Platine liegt bei rund 11 x 11 cm.

Das Beagleboard X15 soll das Beagleboard Black nicht ablösen, sondern vielmehr die klassische Beagleboard-Reihe weiterführen.

Verfügbarkeit und Preis

Das Beagleboard X15 soll Ende Februar 2015 erscheinen. Eine konkrete Preisangabe gibt es noch nicht, allerdings soll der Preis definitiv über 100 US-Dollar liegen. Eine mögliche Variante mit einem Single-Core-Prozessor soll allerdings preiswerter werden. Der Vorgänger, das Beagleboard xM, kostet derzeit um die 150 Euro.

Konkurrenz lässt auf sich warten

Bereits im Mai wurden mit dem Cubieboard8 und dem PCDuino 8 zwei Kleinrechner angekündigt, die mit einer ähnlich schnellen Prozessorarchitektur aufwarten sollen, sie basieren allerdings auf dem Allwinner-SoC A80. Bislang sind diese Modelle aber noch nicht regulär erhältlich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 8,99€
  4. 8,49€

Anonymer Nutzer 12. Nov 2014

DSL-Router-Lösungen beruhen grundsätzlich auf (A)DSL-Chipsätzen mit MIPS...

RS_ 11. Nov 2014

... da TI traditionell PowerVR-Grafikeinheiten in den SoCs verbaut.

rick.c 11. Nov 2014

Das Teil hat einen 3 port Gig Ethernet SWITCH intern (2x ports extern, einer intern...

barforbarfoo 11. Nov 2014

Ich würde hier mal fragen: https://groups.google.com/forum/#!forum/beagleboard Und hier...

DY 11. Nov 2014

heißt aber auch, dass das System schnell mit leistungsmäßig überlegenen x86 Systemen in...


Folgen Sie uns
       


Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht

Impressionen von der Demonstration am 23. März 2019 gegen die Uploadfilter in Berlin.

Demo gegen Uploadfilter in Berlin - Bericht Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

TES Blades im Test: Tolles Tamriel trollt
TES Blades im Test
Tolles Tamriel trollt

In jedem The Elder Scrolls verbringe ich viel Zeit in Tamriel, in TES Blades allerdings am Smartphone statt am PC oder an der Konsole. Mich überzeugen Atmosphäre und Kämpfe des Rollenspiels; der Aufbau der Stadt und der Charakter-Fortschritt aber werden geblockt durch kostspielige Trolle.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades startet in den Early Access
  2. Bethesda The Elder Scrolls 6 erscheint für nächste Konsolengeneration

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

    •  /