• IT-Karriere:
  • Services:

Schnelle Webseiten: Googles AMP kommt zur OpenJS Foundation

Das von Google initiierte AMP-Projekt zum Beschleunigen mobiler Webseiten wird künftig unter dem Dach der OpenJS Foundation gepflegt. Google bleibt dem Projekt als starker Förderer erhalten.

Artikel veröffentlicht am , Ulrich Bantle/Linux Magazin/
AMP wird Teil der OpenJS Foundation.
AMP wird Teil der OpenJS Foundation. (Bild: AMP Project)

Vor vier Jahren hat Google das Open-Source-Projekt AMP (Accelerated Mobile Pages) gestartet, um damit das Ausliefern vor allem mobiler Webseiten deutlich zu beschleunigen. Nach einer Projektumstrukturierung im Sinne der größeren Community hat die OpenJS Foundation offiziell die Pflege von AMP übernommen. Dort ist es ins Incubation Program aufgenommen worden.

Stellenmarkt
  1. betzemeier automotive software GmbH & Co. KG, Minden
  2. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Karlsruhe

Das AMP-Framework soll Webentwicklern eine zügige Erstellung von nutzerfreundlichen mobilen Webinhalten ermöglichen und diese auch schnell laden. Für die starke Kontrolle Googles über AMP wurde das Unternehmen in den vergangenen Jahren immer wieder kritisiert. Das Projekt hat sich aber bereits im vergangenen Jahr mit einem neuen Governance-Modell für die Aufnahme in die bei der Linux Foundation angesiedelte OpenJS Foundation bereit gemacht.

Die OpenJS Foundation ist aus dem Zusammenschluss der Node.js Foundation und der JS Foundation im Frühjahr dieses Jahres entstanden. Die OpenJS Foundation will das Wachstum von Javascript- und Webtechnologien weiter voranbringen und dazu etwa Aktivitäten unterstützen, die dem gesamten Ökosystem helfen. Als wohl wichtigste Projekte pflegt die Foundation bisher Node.js, jQuery, Webpack und Appium.

Im Inkubator-Prozess der Stiftung muss AMP nun seine Reife und Funktionstüchtigkeit beweisen, um als vollwertiges Projekt der OpenJS Foundation Aufnahme zu finden. AMP-Projektinitiator Google ist schon jetzt Sponsor der OpenJS Foundation und wird die Organisation "weiterhin finanziell und auf andere Weise unterstützen, um eine florierende AMP-Community und ein florierendes Ökosystem zu gewährleisten", wie es im AMP-Blog heißt. Dazu gehört auch, dass die Google-Entwickler, die Vollzeit an AMP arbeiten, dies auch künftig weiter tun werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis (bis 10.11., 17 Uhr)
  2. (u. a. Sandisk Ultra PCIe-SSD 1TB für 88,46€, Seagate IronWolf 4TB HDD für 104,33€, Seagate...
  3. (u. a. Gainward GeForce RTX 3060 Ti Phoenix GS für 619€, MSI GeForce RTX 3080 SUPRIM X 10G für...
  4. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3090 Trinity 24GB GDDR6X für 1.629€)

BoMbY 12. Okt 2019

Abgesehen davon macht es nur Seiten schnell die vorher durch allen möglichen unnötigen...

Strulf 11. Okt 2019

Kannst du in der Vorschau nicht auf "Öffnen" klicken? Das sollte auch gehen.


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator - Test

Hardwarehungriger Höhenflug: Der neue FluSi sieht fantastisch aus und spielt sich auch so.

Microsoft Flight Simulator - Test Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

    •  /