Schlömer & Nerz: Ehemalige Piraten-Vorstände wechseln zur FDP

Bernd Schlömer und Sebastian Nerz haben eine neue politische Heimat gefunden. Die ehemaligen Chefs der Piratenpartei sind in die FDP eingetreten.

Artikel veröffentlicht am , Zeit.de
Bernd Schlömer und Sebastian Nerz sind jetzt FDP-Mitglieder.
Bernd Schlömer und Sebastian Nerz sind jetzt FDP-Mitglieder. (Bild: John Macdougall/AFP/Getty Images)

Die ehemaligen Bundesvorsitzenden der Piratenpartei, Bernd Schlömer und Sebastian Nerz, wollen es erneut in der Politik versuchen: Die beiden sind im Oktober in die FDP eingetreten, wie ein Sprecher der Partei mitteilte. Über den Vorgang hatte zunächst der Spiegel berichtet.

Stellenmarkt
  1. Auditor (m/w/d) mit IT-Schwerpunkt
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Senior Marketing Data Engineer (m/w/d)
    Lidl Digital, Berlin
Detailsuche

"Es darf nicht alles sinnlos sein, was wir damals mit der Digitalagenda gesetzt haben", sagte Schlömer. Er wolle weiter einen konstruktiven politischen Beitrag leisten. Das Programm der FDP stimme in einigen Bereichen mit dem der Piraten überein, etwa bei den Themen Vorratsdatenspeicherung und Freiheitsrechte.

Schlömer hatte vor zwei Jahren seinen Vorsitz abgegeben, nachdem seine Partei mit nur 2,2 Prozent der Stimmen bei der Bundestagswahl gescheitert war. Jetzt will er sich bei den Liberalen in Berlin einbringen. Eine Kandidatur für den Bundestag sei vorerst nicht geplant.

Die Piratenpartei erlebt seit einiger Zeit eine Abwanderungswelle. Am Freitag kündigte Daniel Schwerd seinen Austritt aus der Bundespartei und der Landtagsfraktion der Piraten an. Er wolle sein Abgeordnetenmandat künftig als Fraktionsloser wahrnehmen. Auch prominente Mitglieder wie Christopher Lauer und Anke Domscheit-Berg haben die Partei nach fünf beziehungsweise zwei Jahren verlassen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Held vom... 31. Okt 2015

Eigentlich war deine mutmaßlich rhetorischen Frage "Leiden die Menschen in der Schweiz...

Maturion 25. Okt 2015

Anfangs ging es bei den Piraten um die Kernthemen. Damals spielte es auch noch keine...

OmranShilunte 24. Okt 2015

du spricht hier von "erfolg" oder von "führungspersönlichkeiten" und merkst offenbar gar...

CraWler 23. Okt 2015

Nuja, die Piraten waren ja mal eine freiheitliche, Basisdemokratisch gesinnte...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Für 44 Milliarden US-Dollar
Musk will Twitter nun doch übernehmen

Tesla-Chef Elon Musk ist nun doch bereit, Twitter für den ursprünglich vereinbarten Preis zu kaufen. Offenbar will er einen Prozess vermeiden.

Für 44 Milliarden US-Dollar: Musk will Twitter nun doch übernehmen
Artikel
  1. Die große Umfrage: Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023
    Die große Umfrage
    Das sind Deutschlands beste IT-Arbeitgeber 2023

    Golem.de und Statista haben 23.000 Fachkräfte nach ihrer Arbeit gefragt. Das Ergebnis ist eine Liste der 175 besten Unternehmen für IT-Profis.

  2. Monitoring von Container-Landschaften: Prometheus ist nicht alles
    Monitoring von Container-Landschaften
    Prometheus ist nicht alles

    Betreuer von Kubernetes und Co., die sich nicht ausreichend mit der Thematik beschäftigen, nehmen beim metrikbasierte Monitoring unwissentlich einige Nachteile in Kauf. Eventuell ist es notwendig, den üblichen Tool-Stack zu ergänzen.
    Von Valentin Höbel

  3. Roadmap: CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an
    Roadmap
    CD Projekt kündigt neues Cyberpunk und mehrere Witcher an

    Project Polaris wird eine Witcher-Saga, Orion das nächste Cyberpunk 2077 und Hadar etwas ganz Neues: CD Projekt hat seine Pläne vorgestellt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 3 Spiele für 49€ • Saturn Gutscheinheft • Günstig wie nie: LG OLED 48" 799€, Xbox Elite Controller 2 114,99€, AOC 28" 4K UHD 144 Hz 600,89€, Corsair RGB Midi-Tower 269,90€, Sandisk microSDXC 512GB 39€ • Bis zu 15% im eBay Restore • MindStar (PowerColor RX 6700 XT 489€) [Werbung]
    •  /