• IT-Karriere:
  • Services:

Schleswig-Holstein: Amazon baut weiteres Versandzentrum in Deutschland

Wenige Monate nach einem ersten Standort in Schleswig-Holstein eröffnet Amazon ein zweites Versandzentrum im Norden Deutschlands. Das Versandunternehmen betont dabei die Zusammenarbeit mit unabhängigen Lieferpartnern.

Artikel veröffentlicht am ,
Firmenfoto der Arbeiter
Firmenfoto der Arbeiter (Bild: Amazon)

Amazon wird ein neues Verteilzentrum im schleswig-holsteinischen Nützen eröffnen. Das gab das Unternehmen am 9. Januar 2020 bekannt. Der US-Konzern werde dort mit mehreren unabhängigen Lieferpartnern zusammenarbeiten.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Tröger & Cie. Aktiengesellschaft, Raum Bremen

Im Verteilzentrum werden Pakete von Amazons Logistik- und Sortierzentren ankommen, dort von den Lieferfirmen abgeholt und an die Kunden zugestellt. Amazon selbst wird nur rund 150 Arbeitsplätze auf den etwa 13.000 Quadratmetern schaffen. Für die Auslieferung der Pakete an die Kunden werden bei den Lieferfirmen etwa 600 Fahrer zuständig sein. Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Bundeslandes erwartet dagegen bis zu 1.000 neue Arbeitsplätze

Amazon errichtet damit bereits sein zweites Versandzentrum in Schleswig-Holstein. Im Oktober 2019 hat der Konzern in Borgstedt bei Rendsburg ein Zentrum eröffnet. Dort werden gegenwärtig bis zu 30.000 Sendungen pro Tag abgewickelt.

"Wir freuen uns sehr, ein Verteilzentrum in Nützen zu eröffnen. So kann Amazon Kunden schnellere und flexiblere Lieferoptionen anbieten", sagte Bernd Gschaider, Direktor von Amazon Logistics in Deutschland. Das Verteilzentrum wird voraussichtlich im Sommer 2020 in Betrieb gehen.

Die Kieler Nachrichten berichten, dass das Investitionsvolumen einen zweistelligen Millionenbetrag erreiche. Schleswig-Holsteins Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP) begrüßte die Entscheidung des Onlinehändlers. "Wenn ein Unternehmen dieses Kalibers solche Standortentscheidungen trifft, dann hat das Ausstrahleffekte auf die gesamte Region." Er erwarte aber, dass der Konzern den Beschäftigten gute Arbeitsbedingungen biete.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. (u. a. 970 Evo 1 TB für 149,90€, 970 Evo 500 GB für 77,90€)

LinuxMcBook 12. Jan 2020 / Themenstart

Und vor allem sind diese Probleme wirklich Haus gemacht, da ist kein amerikanischer...

LinuxMcBook 12. Jan 2020 / Themenstart

Haben diese beiden Verteilzentren in Schleswig-Holstein wirklich Lagerkapazität? Oder...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test

Der Fire TV Cube ist mehr als ein Fire-TV-Modell. Er kann auf Zuruf gesteuert werden und wir zeigen im Video, wie gut das gelöst ist.

Amazons FireTV Cube mit Sprachsteuerung - Test Video aufrufen
Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

    •  /